Fransures

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fransures
Wappen von Fransures
Fransures (Frankreich)
Fransures
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Kanton Ailly-sur-Noye
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de Noye
Koordinaten 49° 43′ N, 2° 14′ OKoordinaten: 49° 43′ N, 2° 14′ O
Höhe 120–169 m
Fläche 4,26 km2
Einwohner 144 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km2
Postleitzahl 80160
INSEE-Code
Website http://www.valdenoye.com/index.php?mod=3&id=7&id_c=12

Fransures (picardisch: Franseu) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 144 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Montdidier, ist Teil der Communauté de communes du Val de Noye und gehört zum Kanton Ailly-sur-Noye.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt größtenteils westlich der Autoroute A16 an der Départementsstraße D109 an der Grenze zum Département Oise. Im Osten erstreckt sich die Gemeinde bis über die Départementsstraße D1001 (frühere Route nationale 16) hinaus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche und Schloss von Fransures wurden im Bauernaufstand der Jacquerie zerstört.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
89 81 72 56 84 107 129 141

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Hubert Caron.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fransures – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien