Franvillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franvillers
Franvillers (Frankreich)
Franvillers
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Corbie
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de Somme
Koordinaten 49° 58′ N, 2° 30′ OKoordinaten: 49° 58′ N, 2° 30′ O
Höhe 87–121 m
Fläche 4,77 km2
Einwohner 527 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 110 Einw./km2
Postleitzahl 80800
INSEE-Code
Website http://www.valdesomme.com/index.php?mod=communes&id=9

Die Kirche Saint-Cyr-et-Sainte-Juliette

Franvillers (picardisch: Franvili) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 527 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Kanton Corbie und ist Teil der Communauté de communes du Val de Somme.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt fast vollständig nördlich der Départementsstraße D929 und an den Départementsstraßen D23, D78 und D179 rund zwölf Kilometer südwestlich von Albert auf den Anhöhen zwischen der Ancre und der Hallue.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Nähe von Franvillers fand im Dezember 1870 die Schlacht an der Hallue statt.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
448 426 427 481 519 493 498 514

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Maxime Cornet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Cyr-et-Sainte-Julitte
  • Britischer Soldatenfriedhof
  • Kriegerdenkmale 1870 und 1914–18

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Augustin Crampon (1826–1894), Kanoniker an der Kathedrale von Amiens und Bibelübersetzer, geboren in Franvillers.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Franvillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien