Französische Antillen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Französischen Antillen (auch Französisch-Westindien) bestehen aus den zwei französischen Übersee-Departements Guadeloupe (1.328 km²) und Martinique (1.128 km²) sowie Saint-Barthélemy (21 km²) und Saint-Martin (54 km²).

Sie gehören zu den Inseln über dem Winde. Insgesamt sind sie 2.831 km² groß.

Weblinks[Bearbeiten]