Franz Josef Strauß-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Franz-Josef-Strauß-Preis)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verleihung des Franz Josef Strauß-Preises an Michail Gorbatschow im Kaisersaal der Residenz in München

Der Franz Josef Strauß-Preis ist eine Auszeichnung für hervorragende Leistungen in Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur. Er wird seit 1996 in Erinnerung an das politische Lebenswerk des bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß von der Hanns-Seidel-Stiftung verliehen.

Insbesondere wird der Preis verliehen an Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise für Frieden, Freiheit und Recht, für Demokratie und internationale Verständigung eingesetzt oder die sich besondere Verdienste in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie sowie Literatur und Kunst erworben haben.

Bisherige Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Israels Präsident Peres lehnt Preis der Seidel-Stiftung aus Bayern ab Spiegel-Online vom 18. November 2012
  2. http://www.hss.de/fileadmin/media/downloads/Presse/150504_FJS_Kunze.pdf