Franz-Schalk-Medaille in Gold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz Schalk Gold Medal.JPG

Die Franz-Schalk-Medaille in Gold ist eine Ehrung die seit 1963 von den Wiener Philharmonikern verliehen wird. Sie ist nach dem Dirigenten, ersten Direktor der Wiener Staatsoper und Mitgründer der Salzburger Festspiele Franz Schalk benannt, der 1963 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte.

Verleihungskriterien und Motto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Medaille wird an Persönlichkeiten verliehen "die sich in besonderer und über "normale" berufliche oder geschäftliche Beziehungen hinausgehender Weise Verdienste um unser Orchester erworben haben"[1]. Das Motto der Ehrung ist "Achtet mir auf meine Philharmoniker" – der angeblich letzte Satz von Franz Schalk.

Preisträger (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Jahresangaben beziehen sich jeweils auf das Datum der Verleihung und nicht des Beschlusses der Vergabe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht über die Verleihung der Medaille an Michael Häupl@1@2Vorlage:Toter Link/www.wienerphilharmoniker.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.