Franz Böhm (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franz Böhm (* 29. November 1882 in Leitmeritz; † unbekannt) war ein tschechoslowakischer Politiker und Parlamentsabgeordneter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Böhm war kaufmännischer Beamter. Er lebte und arbeitete zunächst in Leitmeritz, ab 1907 dann in Komotau bei den Mannesmannröhren-Werken als Besitzverwalter. Den Ersten Weltkrieg machte er als Soldat beim Landwehrinfanterieregiment Nr. 9 mit. Seit 1919 war Böhm im Deutschen Handelsangestelltenverband tätig und in der Deutschen Nationalpartei aktiv. 1928 wurde er in die Landesvertretung des Landes Böhmen gewählt. Er war dort Klubvorsitzender des Deutschen Volksverbands.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fritz Wertheimer: Von deutschen Parteien und Parteiführern im Ausland. 2. Auflage. Zentral-Verlag, Berlin 1930, S. 183.