Franz Böhm (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franz Böhm (* 1999 in Gerlingen)[1] ist ein deutscher Regisseur und Filmproduzent[2] mit einem Fokus auf soziale und aktivistische Themen.[3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren und aufgewachsen ist Franz Böhm in Gerlingen nordwestlich von Stuttgart.[4] Im Alter von 16 Jahren drehte er seinen ersten eigenen Kurzfilm Harmonie der Anderen über das Zusammentreffen Jugendlicher aus verschiedenen Gesellschaftsschichten.[5] Darauf folgte 2017 der mittellange, fiktionalisierte Dokumentarfilm Christmas Wishes, welcher die Geschichten zweier Berliner Obdachloser erzählt. Für den Film lebte der damals 17-jährige Böhm eine Woche lang mit Obdachlosen zusammen.[6] Das Projekt eröffnete 2017 den BW-Jugendfilmpreis und gewann Auszeichnungen auf verschiedenen Filmfestivals.[7]

Sein internationales Debüt feierte Franz Böhm 2019 mit der Kurzfilmproduktion Good Luck.[5] Der Film prämierte auf dem British Independent Film Festival 2019 und gewann dort den Preis für „Best Cinematography“.[8] Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnete den Kurzfilm mit dem „Prädikat wertvoll“ aus.[9]

Sein Kinofilm-Debüt und den internationalen Durchbruch feierte er 2021 mit dem Dokumentarfilm Dear Future Children, der bei seiner Weltpremiere auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis und der darauffolgenden Schweizer Premiere auf dem International Film Festival and Forum on Human Rights jeweils den Publikumspreis gewann und verschiedene Rekorde aufstellte.[10][11] Der 89-minütige Film wurde darüber hinaus für einige der größten internationalen Dokumentarfilmfestivals nominiert. Darunter das Copenhagen International Documentary Film Festival (CPH:DOX) und das Hot Docs Canadian International Documentary Festival.[12][13] Der Film widmet sich dem Thema des jungen, internationalen Aktivismus anhand der Erfahrungen dreier Aktivistinnen aus Hongkong, Uganda und Chile.[14] Finanziert wurde das Projekt mittels einer Kampagne auf Kickstarter.com, bei der durch 391 Unterstützer 22.039 € gesammelt wurden.[15] Von der Deutschen Film- und Medienbewertung erhielt die Dokumentation das Siegel „Prädikat besonders wertvoll“. Die Jury beschreibt die Produktion dabei als „inspirierend, emotional und dennoch sachlich – ein wichtiger Film zur richtigen Zeit“.[16]

Böhm lebt und arbeitet in London und Stuttgart.[17] Er ist Mitglied des Bundesverband Regie.[18]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Harmonie der Anderen (Kurzfilm)
  • 2018: Christmas Wishes
  • 2019: Good Luck (Kurzfilm)
  • 2021: Dear Future Children

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DEAR FUTURE CHILDREN: Franz Böhms packendes Dokumentarfilm-Debüt startet am 14. Oktober im Kino. In: audiovision.de. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  2. Franz Böhm. In: imdb.com. Abgerufen am 4. Mai 2021 (englisch).
  3. Franz Böhm. Abgerufen am 4. Mai 2021 (österreichisches Deutsch).
  4. Schwäbischer Filmemacher über Proteste der Welt – Die Macht der bewegten Bilder. In: stuttgarter-zeitung.de. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  5. a b Work. Abgerufen am 4. Mai 2021 (österreichisches Deutsch).
  6. christmas wishes – Gib Obdachlosen eine Stimme. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  7. Franz Böhm: Christmas Wishes / English subtitles. 22. August 2018, abgerufen am 4. Mai 2021.
  8. The Film Festival Guild | BIFF 2019. Abgerufen am 4. Mai 2021 (englisch).
  9. Good Luck. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  10. Update 25: The first award for DEAR FUTURE CHILDREN · Prayers Do Nothing – A film about young activists worldwide. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  11. Update 26: „Dear Future Children“ won the FIFDH Audience Award in Switzerland · Prayers Do Nothing – A film about young activists worldwide. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  12. DEAR FUTURE CHILDREN – MAGNETFILM. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  13. The world’s 6 best documentary film festivals. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  14. A film about young activists worldwide. Abgerufen am 4. Mai 2021 (deutsch).
  15. Prayers Do Nothing – A film about young activists worldwide. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  16. Dear Future Children. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  17. Franz Böhm. Abgerufen am 4. Mai 2021 (deutsch).
  18. Mitglied. 28. September 2018, abgerufen am 4. Mai 2021.