Franz Gartmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Gartmann (* 10. November 1881 in Oesede bei Osnabrück; † 23. Mai 1956 in Osnabrück) war ein katholischer Priester der Diözese Osnabrück.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franz Gartmann, Sohn von Franz Gartmann (1847–1934) und Maria Catharina Gartmann (1849–1912), geborene Meyer zu Oesede, empfing am 4. März 1903 die Priesterweihe durch Bischof Hermann Wilhelm Berning im Dom St. Peter zu Osnabrück. Er war von 1935 bis 1955 Dompfarrer in Osnabrück. Zudem war ihm der Titel Geistlicher Rat verliehen. Franz Gartmann starb 1956 und wurde auf dem Domherrenfriedhof in Osnabrück bestattet.