Franz Grüter (Politiker, 1963)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz Grüter (2018)

Franz Grüter (* 29. Juli 1963 in Luzern) ist ein Schweizer Politiker (SVP).

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgewachsen ist Grüter in Ruswil. Er besuchte die Kantonsschule in Willisau und absolvierte danach die Berufslehre als LKW-Mechaniker in Ruswil. Später studierte er Elektrotechnik an einer Höheren Fachschule und liess sich als Marketingplaner ausbilden. 1990 begann seine berufliche Karriere als Geschäftsleitungsmitglied in einem Unternehmen der Elektronikbranche. Danach wurde er selber unternehmerisch tätig und gründete Internetfirmen. 2003 war er für ein Schweizer Handelsunternehmen in der Volksrepublik China tätig.[1] Zurückgekehrt in die Schweiz, übernahm er 2005 die Unternehmen TIC The Internet Company AG und KPNQwest.[2] 2008 fusionierte er TIC The Internet Company AG mit green.ch. 2008 bis Ende 2015 war er gleichzeitig als CEO und Verwaltungsratspräsident der green.ch-Gruppe tätig.[3] 2016 gab er die Geschäftsführung weiter, um Zeit für sein neues Nationalratsmandat zu haben.[4] Im März 2017 übernahm er das Vizepräsidium des Branchendachverbandes ICT Switzerland[5] und wurde im Juni 2017 in den Vorstandsausschuss des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes[6] gewählt. Seit April 2018 verstärkt Franz Grüter den Verwaltungsrat der Luzerner Kantonalbank.[7]

Franz Grüter ist verheiratet und hat drei Kinder.[8]

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franz Grüter war von Mai 2012 bis Juni 2017 Präsident der SVP Kanton Luzern und sass für die SVP von März 2015 bis November 2015 im Kantonsrat von Luzern. Bei den Eidgenössischen Wahlen im Oktober 2015 wurde er in den Nationalrat gewählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stationen des Unternehmers auf franz-grüter.ch. Abgerufen am 5. Januar 2015
  2. Der bodenständige Netzwerker In: Neue Zürcher Zeitung vom 27. Oktober 2015
  3. Lebenslauf auf franz-grüter.ch. Abgerufen am 19. Oktober 2015
  4. inside-it, 21. Dezember 2015
  5. ICT Switzerland: ICTswitzerland – MM DV 2017. Abgerufen am 17. April 2018.
  6. Vorstandsausschuss - Schweizerischer Arbeitgeberverband. In: Schweizerischer Arbeitgeberverband. (arbeitgeber.ch [abgerufen am 17. April 2018]).
  7. Luzerner Zeitung AG 6006 Luzern: Grüter und Hongler sind gewählt. (luzernerzeitung.ch [abgerufen am 17. April 2018]).
  8. Der bodenständige Netzwerker In: Neue Zürcher Zeitung vom 27. Oktober 2015