Franz Hartnagel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz Hartnagel (2009)

Franz Hartnagel (* 10. Juli 1919 in Einhausen; † 5. Januar 2010 in Heppenheim) war ein deutscher Kommunalpolitiker (CDU) im Kreis Bergstraße.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hartnagel engagierte sich ab 1946 in der Kommunalpolitik von Einhausen. Von 1954 bis 1973 war er Bürgermeister seiner Heimatgemeinde.[1] Darüber hinaus gehörte er ab 1958 dem Kreistag des Kreises Bergstraße an und war von 1960 bis 1977 ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter, ehe er 1977 zum hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten gewählt wurde. Von 1982 bis 1985 war Hartnagel Landrat des Kreises Bergstraße.[2] In der Bevölkerung hatte er den Beinamen Kaiser Franz.[3]

Hartnagel war verheiratet mit Katharina.

Stiftungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1989 gründete Hartnagel die Franz-Hartnagel-Stiftung zur Förderung Einhäuser Vereine. 1999 erhöhte er das Kapital der Stiftung anlässlich seines 80. Geburtstages auf eine Million DM und fügte auch den Sportkreis Bergstraße den Empfangsberechtigten hinzu.[4] Im Jahre 2008 gründete er weiterhin die Altenhilfestiftung Franz Hartnagel zur Förderung der Altenbetreuung in Einhausen.[5]

Auszeichnungen und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1969: Bundesverdienstkreuz 1. Klasse[4]
  • 1973: Ehrenbürgermeister der Gemeinde Einhausen[3]
  • 1979: Ehrenplakette des Kreises Bergstraße
  • 1985: Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland[4]
  • 1989: (Erster und bislang einziger) Ehrenbürger der Gemeinde Einhausen[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindevorstand Einhausen (Hrsg.): Einhausen – Tradition und Fortschritt. 1. Auflage: April 1987, S. 71
  2. Große Trauer um Franz Hartnagel.@1@2Vorlage:Toter Link/www.echo-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. In: Darmstädter Echo Ausgabe vom 6. Januar 2010
  3. a b c „Kaiser“ Franz Hartnagel hat viele Zeichen gesetzt. Der frühere Landrat des Kreises Bergstraße starb gestern in den frühen Morgenstunden. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Bergsträßer Anzeiger. 6. Januar 2010, ehemals im Original; abgerufen am 6. Juni 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/www.morgenweb.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. a b c Das Nachkriegs-Einhausen wesentlich geprägt. Vor fünfzig Jahren wurde Franz Hartnagel erstmals zum Bürgermeister der Weschnitzgemeinde gewählt. In: Bergsträßer Anzeiger. 18. Oktober 2004, abgerufen am 6. Juni 2011.
  5. Altenhilfestiftung Franz Hartnagel. Vertragsunterzeichnung: Ehrenbürger Franz Hartnagel stellt 50 000 Euro für neue "Altenhilfestiftung Franz Hartnagel" zur Verfügung. In: Bergsträßer Anzeiger. 18. Dezember 2008, abgerufen am 6. Juni 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]