Franz Jung (Geistlicher, 1966)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Jung (* 4. Juni 1966 in Mannheim) ist ein römisch-katholischer Geistlicher und Generalvikar im Bistum Speyer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jung war Priesteramtskandidat am Collegium Germanicum und studierte Philosophie und Katholische Theologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana und empfing am 10. Oktober 1992 in Rom die Priesterweihe. Er war Kaplan in Pirmasens und in der Speyerer Dompfarrei. Im Fach "Neues Testament" wurde er an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München promoviert. 2001/2002 war er zudem Sekretär von Bischof Anton Schlembach. Ein Jahr später wurde Jung Leiter der Gemeindeseelsorge im Ordinariat in Speyer, 2007 übernahm er zudem die Leitung für die Ordensgemeinschaft im Bistum Speyer.

Am 28. November 2008 wurde er zum Domkapitular des Speyerer Kaiserdoms gewählt. Am 16. Dezember 2008 erfolgte die Ernennung zum Generalvikar durch Bischof Karl-Heinz Wiesemann. Amtsantritt war am 1. Januar 2009.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]