Franz Xaver Karl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Xaver Karl (Pseudonym: FX Karl, * 1961[1] in Schönberg/Bayerischer Wald) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franz Xaver Karl studierte Philosophie und Literaturwissenschaft. Neben seiner Tätigkeit als Journalist für Zeitschriften, Fernsehen und Rundfunk verfasst er erzählende Werke. Karl lebt in München und erhielt 2005 ein Literaturstipendium der bayerischen Landeshauptstadt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Memomat, München 2002
  • Starschnitt, München 2004
  • Fünf Tage im Juli, München 2007

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.muenchen.de/cms/prod2/mde/_de/rubriken/Rathaus/40_dir/presseservice/archiv/2005/ru/138.pdf, gesehen am 26. Juni 2011