Franz von Sales-Heimvolksschule Niedernfels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz von Sales Schule
Staatlich anerkannte private Grund – und Hauptschule
Schloss-Niedernfels.jpg
Schulform Grund- und Hauptschule
Gründung 1955 als Volksschule und Internat
Adresse

Schlossstrasse 39
83250 Niedernfels

Ort Niedernfels
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 47° 45′ 46″ N, 12° 26′ 19″ OKoordinaten: 47° 45′ 46″ N, 12° 26′ 19″ O
Träger Katholische Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V.
Schüler 300
Lehrkräfte 20
Website www.niedernfels.de

Die Franz von Sales Schule Niedernfels ist eine staatlich anerkannte private Grund- und Hauptschule im Pädagogischen Zentrum Schloss Niedernfels, einem Schloss im Dorf Niedernfels westlich von Marquartstein im Chiemgau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um das Jahr 988 wird ein Herrensitz in Niedernfels erwähnt. 1568 wurde das Schloss von seinem neuen Besitzer Augustin von Aham auf Valley in seiner jetzigen Form im Renaissance-Stil erbaut und wegen seiner „niedrigen Lage“ „Niedernfels“ genannt. 1639 erwarb Rennerus von Fossa das Schloss, das in den folgenden Jahrhunderten oft seinen Besitzer wechselte. Der rund 20 Meter hohe quadratische Schlossbau mit den zwei achteckigen Türmen wurde 1808 um einen vierstöckigen Anbau erweitert. Zur Zeit des Nationalsozialismus diente das Schloss als sogenannte Gauführerschule des Gaus München-Oberbayern. 1954 ging Schloss Niedernfels in den Besitz des Konvents der Schwestern von der Heimsuchung Mariä über. 1955 wurden Volksschule und Internat eröffnet. 1972 erfolgte die Eröffnung eines Tagesheims für Buben und Mädchen. 1997 übernahm die Katholische Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V. die Trägerschaft des heutigen Pädagogischen Zentrum Schloss Niedernfels. 1998 folgte die Eröffnung einer heilpädagogischen Tagesheimgruppe und zwei weiterer heilpädagogisch orientierter Schülerheimgruppen. 2001 kam es zum Umbau im gesamten Schloss. 2004 wurde ein Ganztagesangebot für die Jahrgangsstufen 7 bis 9 eingeführt. Eine neue Turnhalle konnte 2006 eingeweiht werden. Im Jahr 2009 zog die Franz-von-Sales-Schule in ein hochwertig ausgestattetes Gebäude.

Leitbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Franz-von-Sales-Schule ist eine inklusive Regelschule mit einem breit gefächerten Betreuungsangebot. Sie versteht sich als katholische Einrichtung und orientiert sich in ihrer Arbeit und im Umgang miteinander an christlichen Werten. Grundvoraussetzung für ein Gelingen der Arbeit ist eine offene konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten sowohl intern als auch mit den Fachstellen außerhalb der Einrichtung.

Besondere Angebote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schule ist Teil des Pädagogischen Zentrum Schloss Niedernfels. Neben der Schule bietet das Pädagogische Zentrum Schloss Niedernfels ein Internat und sozialpädagogisches Wohngruppen sowie ein umfassendes Tagesbetreuungsangebot.
Das Internat umfasst eine klassische Internatsgruppe mit 18 Kindern und Jugendlichen ab der 5. Jahrgangsstufe. Die sozialpädagogischen Wohngruppen beherbergen insgesamt vier Gruppen zu je zwölf Kindern und Jugendlichen von der 1. bis zur 9. Jahrgangsstufe.
Im angeschlossenen Hortbereich werden in vier Gruppen etwa jeweils 20 Kinder und Jugendliche ganzheitlich durch Betreuung, Erziehung und Bildung gefördert. Dabei stehen auch bis zu 15 integrative Hortplätze zur Verfügung.
Besonders zu Erwähnen ist die mehrfach preisgekrönte Küche der Einrichtung: Von 144 Betrieben, die aus ganz Bayern an dem Wettbewerb "Essen pro Gesundheit" teilgenommen hatten, belegte in der Kategorie Vollverpflegung das Pädagogische Zentrum Schloss Niedernfels den 1. Platz. Bewertet wurden u. a. das Essensangebot unter ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten, die fettsparende und nährstoffschonende Zubereitung sowie gesundheitsfördernde Aktionen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]