Francis Meletzky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Franziska Meletzky)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Francis Meletzky (geboren als Franziska Meletzky, * 23. Juli 1973 in Leipzig)[1] ist eine deutsche Filmregisseurin.

Seit 2017 verwendet sie statt „Franziska“ den Vornamen „Francis“,[2] der im Vor- und Abspann zum ersten Mal 2018 bei dem TV-Zweiteiler Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau erscheint.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1993 bis 1997 studierte Meletzky an der Universität Leipzig Germanistik, Anglistik sowie Kommunikations- und Medienwissenschaft. Im Jahre 1997 begann sie ein Regie-Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg, welches sie 2004 abschloss.

1999 drehte sie mit Duft ihren ersten Kurzfilm, für den sie auch das Drehbuch verfasste. Im Jahre 2004 inszenierte sie mit Nachbarinnen ihren ersten langen Spielfilm, der 2004 für den First Steps Award und 2005 für den New Faces Award als bester Debütfilm nominiert wurde. Für Nachbarinnen brachte Meletzky zudem Drei Jahre darauf folgte Frei nach Plan, der auf dem Internationalen Filmfestival Shanghai als Bester Film ausgezeichnet wurde. 2008 drehte Meletzky zwei Episoden der Fernsehserie Dr. Psycho – Die Bösen, die Bullen, meine Frau und ich.

Francis Meletzky ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Die Familie lebt in Potsdam.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wo nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um einen Fernseh-Spielfilm.

Kurzfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Blind Date (Kurz-Spielfilm)
  • 1999: Duft (Kurz-Spielfilm)
  • 2000: 39 ½ (Kurz-Spielfilm)
  • 2001: Alles mit Besteck (Kurz-Spielfilm)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Francis Meletzky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ines Walk: Franziska Meletzky Biografie. (Nicht mehr online verfügbar.) In: film-zeit.de. 1. Dezember 2008, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 27. September 2019.
  2. Francis Meletzky Profil. Agentur RTA, abgerufen am 26. September 2019.