Frauenmuseum Kongsvinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Frauenmuseum Kongsvinger
Kongsvinger-Kvinnemuseet.jpg
Daten
Ort Kongsvinger, Norwegen
Art Frauenmuseum
Eröffnung 31. Mai 1995
Betreiber Hedmark Museum
Leitung Kari Sommerseth Jacobsen
Website http://www.kvinnemuseet.no/

Das Nationale Frauenmuseum von Norwegen (Kvinnemuseet) befindet sich in der norwegischen Stadt Kongsvinger. Es dokumentiert die Geschichte der Emanzipation und die Werke ihrer Protagonistinnen. Die Vision ist, die Inspiration für eine bessere Gesellschaft für sowohl Frauen als auch Männer zu schaffen. Das Museum gehört zu den Museen in Glåmdal und ist Teil des Hedmark Museums.

Das Museum ist in einem der denkmalgeschützten Holzhäuser der Oberstadt untergebracht und liegt somit in der Nähe der Festung Kongsvinger. Es war seit 1857 Dagny Juel's Elternhaus.[1] Das Haus ist während der Sommersaison, nach Absprache und zu Veranstaltungen geöffnet.

Feste Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kvinnesak - er det noen sak? (Frauensache - Ist das eine Sache? bzw. Frauenbewegung - Ist das eine Bewegung?)
  • Damen i Berlin. Dagny Juel (Die Dame in Berlin - Dagny Juel)
  • Fortiet. Aborthistorien (Vergangenheit. Geschichte des Schwangerschaftsabbruchs)
  • Historien om Rolighed (Die Geschichte des Hauses Rolighed)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arnvid Lillehammer: Dagny Juel (norwegisch) In: Norsk biografisk leksikon. Kunnskapsforlaget. 13. Februar 2009. Abgerufen am 13. Dezember 2014.

Koordinaten: 60° 11′ 53″ N, 12° 0′ 16,5″ O