Fred Klaus (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fred Klaus (* 1924; † 2005) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Fred Klaus wirkte als Schauspieler in verschiedenen Fernsehproduktionen der 1960er und 1970er Jahre mit. Darunter befanden sich die Fernsehserien Stahlnetz und Das Kriminalmuseum.

Als Synchronsprecher lieh Fred Klaus seine Stimme der Wildgans Gusta in der Zeichentrickserie Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen sowie bis zur 13. Staffel Rektor Seymour Skinner in der Zeichentrickserie Die Simpsons (bis 2002). Ferner konnte man Klaus unter anderem in den Filmen Einer flog über das Kuckucksnest, Alien Attack, Die Märchenbraut und Schlaflos in New York hören.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1959: Stahlnetz (Fernsehserie) – Aktenzeichen: Welcker u. a. – Wegen Mordes
  • 1960: Der Traum des Mr. Borton (Fernsehfilm)
  • 1962: Lockende Tiefe (Fernsehfilm)
  • 1962: Barras heute
  • 1963: Leonce und Lena (Fernsehfilm)
  • 1966: Der Mann, der sich Abel nannte (Fernsehfilm)
  • 1967: Das Kriminalmuseum (Fernsehserie) – Kaliber 9
  • 1967: Das Attentat – L.D. Trotzki (Fernsehfilm)
  • 1968: Im Dickicht der Städte (Fernsehfilm)
  • 1969: Der Rückfall (Fernsehfilm)
  • 1972: Der Prozeß gegen die neun von Catonsville (Fernsehfilm)
  • 1975: Polly oder Die Bataille am Bluewater Creek (Fernsehfilm)

Sprechrollen Filme und Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]