Frederico Burgel Xavier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fred
Fred (2020)
Personalia
Voller Name Frederico Burgel Xavier
Geburtstag 15. Januar 1986
Geburtsort Novo HamburgoBrasilien
Größe 188 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
0000–2004 EC Novo Hamburgo
2004–2006 Internacional Porto Alegre
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2008 Standard Lüttich 10 (0)
2008–2009 KFC Dender 23 (2)
2010–2011 EC Juventude 45 (4)
2012 Figueirense FC 23 (2)
2012 Avaí FC 6 (2)
2013 EC Juventude 3 (0)
2013 AD São Caetano 21 (4)
2014 EC Novo Hamburgo 12 (0)
2014 SER Caxias do Sul 5 (0)
2015 EC Novo Hamburgo 14 (3)
2015 Goiás EC 33 (6)
2016–2017 Grêmio Porto Alegre 22 (3)
2017 → EC Vitória (Leihe) 19 (1)
2018 EC Juventude 29 (3)
2019 EC Novo Hamburgo 12 (1)
2019–2021 Botafogo FC (PB) 27 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Frederico Burgel Xavier, genannt Fred, (* 15. Januar 1986 in Novo Hamburgo) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler. Er ist auch im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft. Der Rechtfüßer wurde in der Innenverteidigung eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fred begann seine Laufbahn unter anderem in der Jugendmannschaft von SC Internacional. Von hier schaffte er in der Winterpause 2006/07 den Sprung nach Belgien in den Profikader von Standard Lüttich. In seiner ersten Saison in dem Klub kam er zu zwei Einsatz. Am 18. März 2007 wurde er in 84. Minute für Steven Defour eingewechselt.[1] In der Folgesaison kam der Spieler zu acht weiteren Einsätzen. Am Ende der Saison wurde sein Klub belgischer Meister. In dem Jahr kam Fred auch zu seinem ersten Einsatz auf internationaler Klubebene. Im UEFA-Pokal 2007/08 trat er am 4. Oktober 2007 gegen den späteren Pokalsieger Zenit St. Petersburg an.

Im Anschluss wechselte Fred zur Saison 2008/09 zum KFC Dender. Bei dem Klub erzielte er seinen ersten Erstligatreffer. Im Spiel gegen den KV Mechelen wurde er nach der Halbzeitpause eingewechselt und erzielte in der 82. Minute den einzigen Treffer seiner Mannschaft bei der 4:1-Niederlage.[2] Nach dem Jahr bei Dender ging Fred zurück nach Brasilien und kam beim EC Juventude unter Vertrag. Für diesen trat er 2010 in der Staatsmeisterschaft von Rio Grande do Sul und Copa do Brasil an. In 2011 dann auch in der Série D.

Das Jahr 2012 begann für den Spieler zunächst mit einem persönlichen Aufstieg. Er wechselte zum Figueirense FC. Dieser spielte in der Saison 2007 in der Série A. Gegen den CR Vasco da Gama erfolgte hier sein erstes Spiel am 8. Juli 2012.[3] Auch in der Copa Sudamericana 2012 kam er zu zwei Einsätzen. Den Ersten bestritt er am 14. August 2012 gegen Atlético Goianiense.[4] Kurz danach wechselte er im September 2012 in die Série B zum Avaí FC. In dem Klub blieb er nur bis zum Ende des Jahres.

Anfang 2013 lief er wieder für Juventude in der Staatsmeisterschaft auf. Zum Ligabetrieb ging der Spieler aber zum AD São Caetano in die Série B. Wieder blieb Fred nur bis zum Saisonende. Er ging für 2014 zum EC Novo Hamburgo, bei welchem er schon in seiner Jugendzeit war. Er spielte hier bis Mitte des Jahres in der Staatsmeisterschaft von Rio Grande do Sul und dem Copa do Brasil. Den Rest des Jahres verbrachte er beim SER Caxias do Sul in der Série C.

2015 pendelte Fred wieder zurück zu Novo Hamburgo. Wieder trat mit dem Klub in der Staatsmeisterschaft an und verließ den Klub danach. Er kam zum Goiás EC und zurück in die Série A. Am Ende der Saison 2015 musste Goiás absteigen. Fred konnte aber durch einen Wechsel zu Grêmio Porto Alegre auch die Saison 2016 erstklassig spielen. Für die Saison 2017 wurde Fred an den EC Vitória bis Saisonende ausgeliehen. Argel Fucks, der Trainer von Vitória, hatte sich für seine Verpflichtung eingesetzt.[5] Am Ende des Jahres endete der Kontrakt mit Grêmio und Fred wechselte zum dritten Mal zu Juventude.[6] Mit diesem trat wieder in der Série B an. Obwohl er auch Angebote von Série A Klubs hatte, entschied er sich für Juventude. Ausschlaggebend war für ihn die Heimatnähe sowie die sportlich interessantere Aufgabe um den Aufstieg in der Série B zu spielen, wie gegen den Abstieg in der Série A. Nach der Saison verließ Fred den Klub wieder, um sich für die Staatsmeisterschaft 2019 erneut Novo Hamburgo anzuschließen.[7]

Zur Meisterschaftsrunde 2019 nahm der Botafogo FC (PB) Fred unter Vertrag.[8]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standard Lüttich

Grêmio

Vitória

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fred in der Datenbank von fussballzz.de
  • Fred in der Datenbank von soccerway.com
  • Fred in der Datenbank von transfermarkt.de
  • Fred in der Datenbank von weltfussball.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erster Profieinsatz in Belgien auf worldfootball.net
  2. Erstes Ligator in Belgien auf worldfootball.net
  3. Erstes Série A Spiel auf worldfootball.net
  4. Erstes Spiel Copa Sudamericana auf worldfootball.net
  5. Leihe durch Vitória, Bericht auf globoesporte.globo.com vom 9. Januar 2017, Seite auf portug., abgerufen am 30. Dezember 2017
  6. Wechsel zu Juventude, Bericht auf gauchazh.clicrbs.com.brvom 23. Januar 2018, Seite auf portug., abgerufen am 7. August 2018
  7. Wechsel zu Novo Hamburgo 2019, Bericht auf ecnh.com.br vom 12. Dezember 2018, Seite auf portug., abgerufen am 9. Januar 2019
  8. Wechsel zu Botafogo, Bericht auf globo.com vom 22. April 2019, Seite auf portug., abgerufen am 19. Dezember 2019