Fregona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fregona
Wappen
Fregona (Italien)
Fregona
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Treviso (TV)
Koordinaten 46° 0′ N, 12° 20′ OKoordinaten: 46° 0′ 0″ N, 12° 20′ 0″ O
Höhe 281 m s.l.m.
Fläche 42,85 km²
Einwohner 2.919 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte 68 Einw./km²
Postleitzahl 31010
Vorwahl 0438
ISTAT-Nummer 026030
Volksbezeichnung Fregonesi
Schutzpatron Martin von Tours
Website www.comune.fregona.tv.it

Fregona ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 2919 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018) in der Provinz Treviso in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 38,5 Kilometer nordnordöstlich von Treviso am Meschio. Fregona grenzt unmittelbar an die Provinz Belluno und die Region Friaul-Julisch Venetien. Der Verwaltungssitz der Gemeinde befindet sich im Ortsteil Mezzavilla.

Im Nordosten des Gemeindegebiets, auf dem Hochplateau des Cansiglio, liegen die Weiler Le Rotte und Vallorch, zwei Siedlungen der Zimbern. Diese wurden im 19. Jahrhundert von den Sieben Gemeinden aus besiedelt und bildeten bis ins 20. Jahrhundert hinein eine kleine deutsche Sprachinsel.

Etwa 600 m westlich von Fregona, aber noch im Gemeindegebiet, liegen die Caglieron-Höhlen (ital.: Grotte del Caglieron), eine Reihe von Felsengrotten mit teilweise spektakulären Wasserfällen. Die Hohlräume sind teils durch natürliche Erosion entstanden, teils durch menschliches Wirken (Gewinnung von Sandstein) geschaffen worden.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fregona unterhält seit 1992 eine Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Seyssel im Département Ain.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fregona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2018.