Freilicht- und Erlebnismuseum Ostfalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Freilicht- und Erlebnismuseum Ostfalen (FEMO) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Königslutter am Elm.

Der im Jahr 1997 gegründete Verein widmet sich der Einrichtung und der Unterhaltung von musealen Freilichtanlagen in der historischen Region Ostfalen, wobei Anlagen in einem Teilgebiet des historischen Ostfalen zwischen Wolfsburg im Norden, dem Harzrand im Süden, der Stadt Braunschweig im Westen und Helmstedt im Osten betreut werden. Die Themen der Natur- und Kulturanlagen konzentrieren sich auf Geologie, Vor- und Frühgeschichte, Regionalgeschichte, Natur und Landschaft, Handwerk und Landwirtschaft.

Erlebnispunkte und Naturpfade des FEMO[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quarzsandabbau der Sandgrube Uhry, 1988
Im Jahre 2012 rekonstruierter Westturm der Königspfalz Werla.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]