French Frigate Shoals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
French Frigate Shoals
NASA-Bild der French Frigate Shoals
NASA-Bild der French Frigate Shoals
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Nordwestliche Hawaii-Inseln
Geographische Lage 23° 46′ N, 166° 11′ W23.766666666667-166.18333333333Koordinaten: 23° 46′ N, 166° 11′ W
French Frigate Shoals (Hawaii gesamt)
French Frigate Shoals
Anzahl der Inseln 13
Hauptinsel Tern Island
Länge 37 km
Landfläche 25 ha
Lagunenfläche 450 km²
Höchste Erhebung La Perouse Pinnacle
36 m
Einwohner (unbewohnt)
Karte der French Frigate Shoals
Karte der French Frigate Shoals

Die French Frigate Shoals (hawaiisch: Kānemilohaʻi) ist eine amerikanische Insel im Bundesstaat Hawaii, Vereinigten Staaten. French Frigate Shoals ist das vom Durchmesser her größte Atoll der Nordwestlichen Hawaiʻi-Inseln. Es befindet sich im Pazifischen Ozean etwa 850 km nordwestlich von Oʻahu.

Geographie[Bearbeiten]

Das im Westen und Südwesten offene Atoll hat einen Durchmesser von bis zu 37 Kilometern. Es besteht aus zwölf kleinen, sandigen Eilanden, welche vorwiegend im Norden des Atolls liegen und von einem über 30 km langen, sichelförmigen Korallenriff umgeben sind. Im Zentrum des Atolls befindet sich der 36 m hohe und steil aus der Lagune ragende La Perouse Pinnacle, ein Überbleibsel des einstigen und mittlerweile nahezu vollständig versunkenen Vulkans. Die gesamte Landfläche aller Inseln des Atolls beträgt nur 0,25 km² (248.914 m²), wovon etwa die Hälfte (105.276 m²) auf die größte Insel, Tern Island im Norden der French Frigate Shoals (bei 23° 52′ N, 166° 17′ W23.869166666667-166.28166666667), entfällt.[1] Die nächsten Inseln sind Necker Island, etwa 160 km entfernt im Südosten sowie die Gardner Pinnacles, welche etwa 230 km entfernt im Nordwesten liegen. Zwischen den French Frigate Shoals und den Gardner Pinnacles befinden sich einige Tiefseeberge, wie etwa die Brooks Bank oder die St. Rogatien Bank.

Inseln[Bearbeiten]

Die Inseln werden im Uhrzeigersinn aufgelistet, beginnend im Nordwesten, und die etwas abseits im Westen gelegene La Perouse Pinnacle zum Schluss:

Motu Zensus-
Block
Fläche
()
Koordinaten
Shark Island 1010 4294

!523.8527505333.676028523° 51′ N, 166° 19′ W23.85275-166.32397222222

Tern Island 1009 105276

!523.8696395333.715389523° 52′ N, 166° 17′ W23.869638888889-166.28461111111

Trig Island 1008 23298

!523.8716115333.756694523° 52′ N, 166° 15′ W23.871611111111-166.24330555556

Skate Island 1) 1007 12808

!523.8674445333.768361523° 52′ N, 166° 14′ W23.867444444444-166.23163888889

Whale Island 1) 1007 19212

!523.8672225333.769139523° 52′ N, 166° 14′ W23.867222222222-166.23086111111

Disappearing Island 1002 9800

!523.6443065333.828944523° 39′ N, 166° 10′ W23.644305555556-166.17105555556

Little Gin Island 1003 19448

!523.7287785333.835972523° 44′ N, 166° 10′ W23.728777777778-166.16402777778

Gin Island 1004 9708

!523.7345285333.834417523° 44′ N, 166° 10′ W23.734527777778-166.16558333333

Near Island 2) - 400 !523.8055565333.770556523° 48′ N, 166° 14′ W23.805555555556-166.22944444444
Bare Island 3) - 400

!523.7925695333.798403523° 48′ N, 166° 12′ W23.792569444444-166.20159722222

East Island 1005 35853

!523.7868065333.790889523° 47′ N, 166° 13′ W23.786805555556-166.20911111111

Mullet Island 4) 1006 2462

!523.8248065333.775139523° 49′ N, 166° 13′ W23.824805555556-166.22486111111

Round Island 4) 1006 3078

!523.8266675333.770528523° 50′ N, 166° 14′ W23.826666666667-166.22947222222

La Perouse Pinnacle 1011 3677

!523.7855565333.787222523° 47′ N, 166° 13′ W23.785555555556-166.2127777777836


1) Skate-Whale Island derzeit eine Doppelinsel und wird auch in den Zensus-Dokumenten zusammen als ein Block nachgewiesen, mit einer Fläche von 32020 m². Die Anteile der Teilinseln sind geschätzt (40 bzw. 60 Prozent).

2) 1971 wurde berichtet, dass Near Island zwar auf Karten verzeichnet, bei Flut aber überspült wäre.

3) Bare Island ist auf Satellitenbildern noch zu erkennen, im Census Tract jedoch nicht (mehr) aufgeführt.[2] In einer Veröffentlichung von 1971 ist für Bare Island eine Fläche von 0,1 acres (etwa 400 m²] angegeben.[3]

4) Mullet Island und Round Island werden in Zensus-Dokumenten zusammen als Block 1006 nachgewiesen, mit einer Fläche von zusammen 5540 m². Die Anteile sind nach einem Bericht von 1971 geschätzt (0,4 bzw. 0,5 acres).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Inseln wurden am 6. November 1786 vom französischen Entdecker Jean-François de La Pérouse gesichtet und von ihm Basse des Fregates Françaises genannt, weil beinahe seine beiden Fregatten Boussole und Astrolabe am Riff gestrandet wären.[4]

Luftbild von Tern Island mit der 1000 m langen Landebahn

Am 14. Januar 1859 wurden die French Frigate Shoals unter Berufung auf den Guano Islands Act für die Vereinigten Staaten in Besitz genommen. Im Gegensatz zur Insel Laysan war der Abbau von Guano jedoch nicht rentabel, sodass die Eingriffe des Menschen in die Natur nur von geringem Ausmaß waren. Am 3. Februar 1909 wurde das Atoll Teil des Hawaiian Islands Bird Reservation und im Jahr 2006 Teil des Papahānaumokuākea Marine National Monuments.

Während des Zweiten Weltkriegs waren die Inseln von großer Bedeutung wegen ihrer Lage auf halber Strecke von Hawaii zu den Midwayinseln. So wurde nach der Schlacht um Midway eine Landebahn auf Tern Island errichtet, die noch heute besteht. Die Einrichtungen auf Tern Island werden heute vom United States Fish and Wildlife Service verwaltet.

Tierwelt (Fauna)[Bearbeiten]

Die Inseln sind eines der bedeutendsten Rückzugsgebiete für seltene Tierarten im Nordwesten Hawaiʻis, beispielsweise für die Hawaiʻi-Mönchsrobbe (Monachus schauinslandi). Über 90% der hawaiischen Suppenschildkröten-Population (Chelonia mydas) wandert zum Fortpflanzen zu den French Frigate Shoals.

Die Inseln stellen auch eine bedeutende Kolonie für Seevögel dar: So brüten hier unter anderen Laysanalbatros (Phoebastria immutabilis), Schwarzfußalbatros (Phoebastria nigripes), Brauntölpel (Sula leucogaster), Bindenfregattvogel (Fregata minor) sowie verschiedene Arten Seeschwalben wie die Feenseeschwalbe (Gygis alba).

Die Korallenriffe des Atolls beheimaten 41 Arten Steinkorallen (Scleractinia) darunter Arten der Gattung Acropora, die sonst nirgends in Hawaiʻi vorkommen. So kommen auch nur hier Fische wie der Rippelstreifen-Falterfisch (Chaetodon trifasciatus) vor, die auf Polypen dieser Gattung Steinkorallen angewiesen sind. Außerdem kommen weitere Arten Falterfische, wie der Gemeine Wimpelfisch (Heniochus acuminatus) sowie Doktorfische (Acanthuridae) vor. Etwas außerhalb der Riffe kommen unter anderen der Graue Riffhai (Carcharhinus amblyrhynchos) oder der Masken-Lyrakaiserfisch (Genicanthus personatus) vor.[5]

Eine Expedition der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) zu den French Frigate Shoals im Oktober 2006 hat in nur drei Wochen über 100 Arten neu, oder für Hawaiʻi neu, entdeckt.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: French Frigate Shoals – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. United States Census Bureau, French Frigate Shoals: Blocks 1002 thru 1011, Census Tract 114.98, Honolulu County, Hawaii (englisch)
  2. PDF bei www.statecountymaps.com
  3. A. Binion Amerson jr.: The Natural History of French Frigate Shoals, Northwestern Hawaiian Islands. Atoll Research Bulletin No. 150, 1971, Seite 28: Bare Island … is awash at high tide and is usually about 100 feet long, 10 feet wide, and 4 feet high. It covers an area of 0.1 acre. Wetmore (ms.) in 1923 described it as "60 yards long by 10 wide, merely a ridge of sand rising 5 feet above the water and evidently swept" by waves.
  4. Jane's Oceania Page - French Frigate Shoals (englisch)
  5. NWHI Multi-Agency Education Project: about French Frigate Shoals (englisch)
  6. NWHI Multi-Agency Education Project: Census of Coral Reefs Expedition to French Frigate Shoals (englisch)