French Open 1990/Damendoppel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
French Open 1990
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
French Open
Damendoppel
198919901991
Grand Slams 1990
Damendoppel
Australian Open
French Open
Wimbledon Championships
US Open

Dieser Artikel beschreibt das Damendoppel der French Open 1990. Titelverteidigerinnen waren Larisa Savchenko und Helena Suková.

Das Finale bestritten Jana Novotná und Helena Suková gegen Larisa Savchenko und Natallja Swerawa, das Novotná und Suková in zwei Sätzen gewann.

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Sieg
02. SowjetunionSowjetunion Larisa Savchenko
SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
Finale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
2. Runde
04. ArgentinienArgentinien Mercedes Paz
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
Viertelfinale

05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Katrina Adams
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lori McNeil
Achtelfinale

06. AustralienAustralien Nicole Provis
Sudafrika 1961Südafrika Elna Reinach
Halbfinale

07.

08. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elise Burgin
Sudafrika 1961Südafrika Rosalyn Fairbank-Nideffer
2. Runde
Nr. Paarung Erreichte Runde
09. ItalienItalien Sandra Cecchini
ArgentinienArgentinien Patricia Tarabini
Viertelfinale

10. SowjetunionSowjetunion Natalija Medwedjewa
SowjetunionSowjetunion Leila Mes’chi
Achtelfinale

11. Sudafrika 1961Südafrika Lise Gregory
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gretchen Rush
Achtelfinale

12. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Betsy Nagelsen
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles
Achtelfinale

13. NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
ItalienItalien Raffaella Reggi
Achtelfinale

14. FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
OsterreichÖsterreich Judith Wiesner
Halbfinale

15. AustralienAustralien Jo-Anne Faull
AustralienAustralien Rachel McQuillan
Achtelfinale

16. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
NiederlandeNiederlande Brenda Schultz
Viertelfinale

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Viertelfinale, Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
  1  TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
 TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
4 7 6            
 TschechoslowakeiTschechoslowakei Regina Rajchrtová
 UngarnUngarn Andrea Temesvári
6 67 4  
1  TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
 TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
6 6
  6  AustralienAustralien Nicole Provis
 Sudafrika 1961Südafrika Elna Reinach
4 0  
4  ArgentinienArgentinien Mercedes Paz
 SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
4 4
 
  6  AustralienAustralien Nicole Provis
 Sudafrika 1961Südafrika Elna Reinach
6 6  
  1  TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
 TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
6 7
  2  SowjetunionSowjetunion Larisa Savchenko
 SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
4 5
  14  FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
 OsterreichÖsterreich Judith Wiesner
6 5 6    
16  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
 NiederlandeNiederlande Brenda Schultz
2 7 3  
14  FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
 OsterreichÖsterreich Judith Wiesner
2 2
  2  SowjetunionSowjetunion Larisa Savchenko
 SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
6 6  
9  ItalienItalien Sandra Cecchini
 ArgentinienArgentinien Patricia Tarabini
4 3
 
  2  SowjetunionSowjetunion Larisa Savchenko
 SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
6 6  

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale
                                       
  1  TschechoslowakeiTschechoslowakei J. Novotná
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
6 6            
 FrankreichFrankreich I. Demongeot
 FrankreichFrankreich C. Tanvier
4 1  
1  TschechoslowakeiTschechoslowakei J. Novotná
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
6 7
   PeruPeru L. Gildemeister
 DanemarkDänemark T. Scheuer-Larsen
1 61  
 PeruPeru L. Gildemeister
 DanemarkDänemark T. Scheuer-Larsen
6 6
 
   NiederlandeNiederlande C. Bakkum
 Sudafrika 1961Südafrika K. Schimper
0 1  
  1  TschechoslowakeiTschechoslowakei J. Novotná
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
7 3 6
  11  Sudafrika 1961Südafrika L. Gregory
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten G. Rush
60 6 2
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Barg-Mager
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Herr
1 6 3    
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Phelps
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Stafford
6 4 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Phelps
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Stafford
1 7 2
  11  Sudafrika 1961Südafrika L. Gregory
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten G. Rush
6 67 6  
 AustralienAustralien K. McDonald
 AustralienAustralien T. Morton
0 4
 
  11  Sudafrika 1961Südafrika L. Gregory
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten G. Rush
6 6  

Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale
                                       
  13  NiederlandeNiederlande M. Bollegraf
 ItalienItalien R. Reggi
6 6            
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Faber
 AustralienAustralien A. Minter
4 1  
13  NiederlandeNiederlande M. Bollegraf
 ItalienItalien R. Reggi
6 7
  WC  FrankreichFrankreich A. Dechaume
 FrankreichFrankreich E. Derly
3 65  
WC  FrankreichFrankreich A. Dechaume
 FrankreichFrankreich E. Derly
6 6
 
  WC  FrankreichFrankreich P. Etchemendy
 FrankreichFrankreich N. Guerree
3 3  
  13  NiederlandeNiederlande M. Bollegraf
 ItalienItalien R. Reggi
63 1
   TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Rajchrtová
 UngarnUngarn A. Temesvári
7 6
   Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Meier
 TschechoslowakeiTschechoslowakei J. Pospíšilová
2 4    
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bowes
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Werdel
6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bowes
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Werdel
0 63
   TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Rajchrtová
 UngarnUngarn A. Temesvári
6 7  
 TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Rajchrtová
 UngarnUngarn A. Temesvári
6 7
 
  ALT  PeruPeru P. Vasquez
 Brasilien 1968Brasilien A. Vieira
1 61  

Obere Hälfte 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale
                                       
  4  ArgentinienArgentinien M. Paz
 SpanienSpanien A. Sánchez Vicario
6 6            
 ItalienItalien B. Romano
 TschechoslowakeiTschechoslowakei E. Švíglerová
2 4  
4  ArgentinienArgentinien M. Paz
 SpanienSpanien A. Sánchez Vicario
6 6
   AustralienAustralien M. Jaggard
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten H. Na
1 2  
 AustralienAustralien M. Jaggard
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten H. Na
65 6 6
 
   Sudafrika 1961Südafrika R. Field
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Thomas
7 3 2  
  4  ArgentinienArgentinien M. Paz
 SpanienSpanien A. Sánchez Vicario
6 6
  10  SowjetunionSowjetunion N. Medwedjewa
 SowjetunionSowjetunion L. Mes’chi
4 3
   FrankreichFrankreich S. Amiach
 FrankreichFrankreich N. Herreman
6 3 2    
 SchwedenSchweden C. Lindqvist
 SchwedenSchweden M. Lindström
3 6 6  
 SchwedenSchweden C. Lindqvist
 SchwedenSchweden M. Lindström
1 3
  10  SowjetunionSowjetunion N. Medwedjewa
 SowjetunionSowjetunion L. Mes’chi
6 6  
 TschechoslowakeiTschechoslowakei I. Budařová
 BelgienBelgien S. Wasserman
0 3
 
  10  SowjetunionSowjetunion N. Medwedjewa
 SowjetunionSowjetunion L. Mes’chi
6 6  

Obere Hälfte 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale
                                       
  15  AustralienAustralien J.-A. Faull
 AustralienAustralien R. McQuillan
7 7            
 ItalienItalien C. Caverzasio
 ItalienItalien L. Garrone
5 5  
15  AustralienAustralien J.-A. Faull
 AustralienAustralien R. McQuillan
4 7 8
   Bulgarien 1971Bulgarien K. Maleewa
 SchweizSchweiz M. Maleeva-Fragnière
6 5 6  
 Bulgarien 1971Bulgarien K. Maleewa
 SchweizSchweiz M. Maleeva-Fragnière
6 6
 
  WC  FrankreichFrankreich J. Halard
 FrankreichFrankreich K. Quentrec
3 3  
  15  AustralienAustralien J.-A. Faull
 AustralienAustralien R. McQuillan
3 4
  6  AustralienAustralien N. Provis
 Sudafrika 1961Südafrika E. Reinach
6 6
  WC  FrankreichFrankreich S. Sabas
 FrankreichFrankreich S. Testud
64 6 6    
 NiederlandeNiederlande N. Jagerman
 Sudafrika 1961Südafrika D. Van Rensburg
7 0 1  
WC  FrankreichFrankreich S. Sabas
 FrankreichFrankreich S. Testud
0 1
  6  AustralienAustralien N. Provis
 Sudafrika 1961Südafrika E. Reinach
6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Capriati
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Z. Garrison
4 3
 
  6  AustralienAustralien N. Provis
 Sudafrika 1961Südafrika E. Reinach
6 6  

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale
                                       
  5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Adams
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. McNeil
6 6            
 Brasilien 1968Brasilien L. Corsato
 OsterreichÖsterreich H. Sprung
4 3  
5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Adams
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. McNeil
1 6 8
   AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien J. Thompson
6 4 6  
 AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien J. Thompson
3 6 6
 
   ItalienItalien L. Ferrando
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš
6 2 3  
  5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Adams
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. McNeil
6 2 1
  14  FrankreichFrankreich N. Tauziat
 OsterreichÖsterreich J. Wiesner
3 6 6
   FrankreichFrankreich P. Paradis
 FrankreichFrankreich C. Suire
6 6    
 TschechoslowakeiTschechoslowakei M. Frimmelová
 ArgentinienArgentinien A. Villagrán-Reami
4 1  
 FrankreichFrankreich P. Paradis
 FrankreichFrankreich C. Suire
4 4
  14  FrankreichFrankreich N. Tauziat
 OsterreichÖsterreich J. Wiesner
6 6  
 TschechoslowakeiTschechoslowakei P. Langrová
 TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Zrubáková
5 3
 
  14  FrankreichFrankreich N. Tauziat
 OsterreichÖsterreich J. Wiesner
7 6  

Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale
                                       
  16  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 NiederlandeNiederlande B. Schultz
6 6            
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Collins
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Smoller
1 2  
16  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 NiederlandeNiederlande B. Schultz
5 7 6
   JapanJapan M. Kidowaki
 AustralienAustralien A. Scott
7 63 1  
 JapanJapan M. Kidowaki
 AustralienAustralien A. Scott
6 6
 
   SchweizSchweiz E. Krapl
 NiederlandeNiederlande H. ter Riet
2 1  
  16  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 NiederlandeNiederlande B. Schultz
7 6
   ArgentinienArgentinien G. Castro
 SpanienSpanien C. Martínez
5 3
   AustralienAustralien K. Radford
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. Spadea
3 6 1    
 ArgentinienArgentinien G. Castro
 SpanienSpanien C. Martínez
6 3 6  
 ArgentinienArgentinien G. Castro
 SpanienSpanien C. Martínez
7 1 6
  3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Jordan
 AustralienAustralien E. Smylie
5 6 1  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Foltz
 JapanJapan N. Miyagi
3 1
 
  3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Jordan
 AustralienAustralien E. Smylie
6 6  

Untere Hälfte 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale
                                       
  8  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Burgin
 Sudafrika 1961Südafrika R. Fairbank-Nideffer
6 6            
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. Allen
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Benjamin
4 2  
8  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Burgin
 Sudafrika 1961Südafrika R. Fairbank-Nideffer
2 3
   Bulgarien 1971Bulgarien E. Pampoulova
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland W. Probst
6 6  
 Bulgarien 1971Bulgarien E. Pampoulova
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland W. Probst
6 6
 
   FinnlandFinnland A. Aallonen
 NiederlandeNiederlande S. Schilder
4 3  
   Bulgarien 1971Bulgarien E. Pampoulova
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland W. Probst
2 1
  9  ItalienItalien S. Cecchini
 ArgentinienArgentinien P. Tarabini
6 6
   SchwedenSchweden M. Strandlund
 AustralienAustralien R. Stubbs
1 5    
 KanadaKanada C. Bassett-Seguso
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Grossman
6 7  
 KanadaKanada C. Bassett-Seguso
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Grossman
6 2 3
  9  ItalienItalien S. Cecchini
 ArgentinienArgentinien P. Tarabini
0 6 6  
 SowjetunionSowjetunion O. Brjuchowez
 TschechoslowakeiTschechoslowakei L. Lásková
64 3
 
  9  ItalienItalien S. Cecchini
 ArgentinienArgentinien P. Tarabini
7 6  

Untere Hälfte 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale
                                       
  12  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Nagelsen
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien M. Seles
6 6            
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. MacGregor
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. MacGregor
3 1  
12  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Nagelsen
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien M. Seles
6 6
   UngarnUngarn R. Szikszay
 NiederlandeNiederlande C. Vis
2 3  
 UngarnUngarn R. Szikszay
 NiederlandeNiederlande C. Vis
7 1 6
 
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Grousbeck
 KanadaKanada R. Simpson
5 6 2  
  12  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Nagelsen
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien M. Seles
3 6 1
  2  SowjetunionSowjetunion L. Savchenko
 SowjetunionSowjetunion N. Swerawa
6 1 6
   Sudafrika 1961Südafrika L. Barnard
 AustralienAustralien L. Field
3 6 2    
 DanemarkDänemark S. Albinus
 FrankreichFrankreich N. van Lottum
6 4 6  
 DanemarkDänemark S. Albinus
 FrankreichFrankreich N. van Lottum
3 7 3
  2  SowjetunionSowjetunion L. Savchenko
 SowjetunionSowjetunion N. Swerawa
6 65 6  
 ArgentinienArgentinien B. Fulco
 ArgentinienArgentinien F. Labat
0 3
 
  2  SowjetunionSowjetunion L. Savchenko
 SowjetunionSowjetunion N. Swerawa
6 6  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]