French Open 2009 (9-Ball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Diamond Nine / Dynamic French Open 2009 waren das 97. Turnier der Poolbillard-Turnierserie Euro-Tour. Sie wurden vom 12. bis 14. Februar 2009 in der Pariser Vorortgemeinde Sucy-en-Brie in der Disziplin 9-Ball ausgetragen.

Turniersieger wurde der Niederländer Niels Feijen mit einem 9:4-Finalsieg gegen den Österreicher Mario He. Nach dem Euro-Tour Event 96 war es Feijens zweiter Euro-Tour-Turniersieg in Folge.

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem Sechzehntelfinale wurden die Spiele im K.-o.-System ausgetragen. Die 32 Teilnehmer dieser Runden wurden im Doppel-K.-o.-System ermittelt.[1]

  Sechzehntelfinale Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Deutschland Ralf Souquet 9              
 SpanienSpanien David Alcaide 8  
 Deutschland Ralf Souquet 9
   ItalienItalien Fabio Petroni 8  
 Deutschland Ralf Mund 5
 ItalienItalien Fabio Petroni 9  
 Deutschland Ralf Souquet 9
   SchwedenSchweden Marcus Chamat 5  
 SchwedenSchweden Marcus Chamat 9    
 RusslandRussland Ruslan Tschinachow 2  
 SchwedenSchweden Marcus Chamat 9
   SpanienSpanien Rafael Guzmann 8  
 SpanienSpanien Rafael Guzmann 9
 ItalienItalien Bruno Muratore 7  
 Deutschland Ralf Souquet 7
   OsterreichÖsterreich Mario He 9  
 Deutschland Christian Reimering 8
 OsterreichÖsterreich Mario He 9  
 OsterreichÖsterreich Mario He 9
   EnglandEngland Scott Higgins 6  
 OsterreichÖsterreich Cetin Aslan 2
 EnglandEngland Scott Higgins 9  
 OsterreichÖsterreich Mario He 9
   Schottland Jonni Fulcher 7  
 Tschechien Roman Hybler 8    
 Schottland Fraser Patrick 9  
 Schottland Fraser Patrick 8
   Schottland Jonni Fulcher 9  
 Schottland Jonni Fulcher 9
 EnglandEngland Richard Jones 6  
 OsterreichÖsterreich Mario He 4
   NiederlandeNiederlande Niels Feijen 9
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 9
 China Volksrepublik Willy Wu 7  
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 6
   Polen Tomasz Kapłan 9  
 Polen Tomasz Kapłan 9
 NiederlandeNiederlande Huidji See 8  
 Polen Tomasz Kapłan 9
   Serbien Šandor Tot 4  
 Schweiz Dimitri Jungo 2    
 Serbien Šandor Tot 9  
 Serbien Šandor Tot 9
   Deutschland Ramazan Dincer 8  
 Deutschland Ramazan Dincer 9
 Deutschland Thomas Engert 7  
 Polen Tomasz Kapłan 7
   NiederlandeNiederlande Niels Feijen 9  
 EnglandEngland Imran Majid 8
 Deutschland Christoph Reintjes 9  
 Deutschland Christoph Reintjes 3
   EnglandEngland Mark Gray 9  
 Polen Mateusz Śniegocki 5
 EnglandEngland Mark Gray 9  
 EnglandEngland Mark Gray 4
   NiederlandeNiederlande Niels Feijen 9  
 EnglandEngland Daryl Peach 9    
 Deutschland Christian Brehme 4  
 EnglandEngland Daryl Peach 7
   NiederlandeNiederlande Niels Feijen 9  
 Finnland Markus Juva 6
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 9  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matches - Draw and Results auf der Website der Euro-Tour