Freshwater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Ort im Vereinigten Königreich/Pop-Den
Freshwater
Freshwater Bay
Freshwater Bay
Koordinaten 50° 41′ N, 1° 31′ WKoordinaten: 50° 41′ N, 1° 31′ W
Freshwater (England)
Freshwater
Freshwater
Einwohner 5369 (Stand: 2011)
Verwaltung
Post town FRESHWATER
Postleitzahlen­abschnitt PO40 9
Vorwahl 01983
Landesteil England
Region South East England
ONS-Code 00MW
Website: http://www.freshwater-parish.org.uk/

Freshwater ist ein weitflächiges Dorf und Gemeinde an der Westküste der Isle of Wight, England. Freshwater Bay ist eine kleine Bucht südöstlich des Dorfs an der westlichen Südküste der Insel, die auch Namensgeber eines Ortsteils von Freshwater ist. Das Dorf liegt westlich in einer Region, die als Back of Wight oder West Wight bekannt ist, einem beliebten Erholungsgebiet. Im Jahre 2011 wurden 5.369 Einwohner gezählt.[1]

Die Westküste von Freshwater ist von steilen Kreidefelsen gesäumt. In dem Ort wurde der Universalgelehrte Robert Hooke geboren. Hier lebte der Hofdichter Alfred Tennyson, 1. Baron Tennyson.

Isle of Wight UK parish map (blank).svg
Über dieses Bild

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Walker hat bei Ausgrabungen auf dem Moons Hill im Jahre 1890 zwei für die Umgebung ungewöhnliche Strukturen entdeckt, als Eiskeller und Töpferöfen oder Krematorien beschrieben und schloss dabei auf Siedlungen der Phönizier. Chemische Analysen haben ergeben, dass es sich höchstwahrscheinlich um Kalkstein-Brennöfen handelt.[2]

An der Mündung des Western Yar gibt es Hinweise auf einen römischen Hafen. Im Jahre 530 fiel die Insel an eine Allianz der Sachsen und Jüten. Nach der Normannischen Eroberung Englands übergab William FitzOsbern, 1. Earl of Hereford, zwischen 1066 und 1071, seinem Todesjahr, die Allerheiligenkirche und die Zehnten der Normannischen Abtei von La Vieille-Lyre an die Sachsen. Im Jahre 1414 beschlagnahmte die Krone alle ausländischen Abteien. König Jakob VI. und I. übergab 1623 die Gemeinde Freshwater an den Bischof von Lincoln, John Williams.[3][4]

Die Gemeinde Freshwater bestand ursprünglich aus fünf Teilgemeinden, auch bekannt als „Tuns“: Norton, Sutton, Easton, Weston und Middleton. Diese Gemeinden bestehen heute immer noch, Sutton jedoch wurde erst in Freshwater Gate, dann in Freshwater Bay umbenannt. Die erste Gemeinderatssitzung wurde am 31. Dezember 1894 abgehalten.[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sakralbauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Epitaph in der Allerheiligenkirche

Eine der ältesten Kirchen auf Isle of Wight ist die anglikanische Allerheiligenkirche (All Saints' Church) in Freshwater mit Mark Whatson als Pfarrer. Sie fand schon im Domesday Book von 1086 Erwähnung. Sie gehört zur Anglikanischen Diözese von Portsmouth. Zur Kirche gehört die nahegelegene Grundschule. Zur Erinnerung an Tennyson wurde in der Kirche ein Denkmal aus Marmor errichtet, auch sein Sohn Lionel Tennyson, der 1886 an Malaria gestorben ist, erhielt hier ein Denkmal. Tennysons Familie wurde auf dem Kirchfriedhof beigesetzt.[5][6]

Tennysons Sohn, Hallam Tennyson, 2. Baron Tennyson, spendierte Bauland für eine neue Kirche. Seine Frau Audrey schlug den Namen St.-Agnes-Kirche (St. Agnes' Church) vor, sie wurde am 12. August 1908 geweiht. Es ist die einzige Kirche mit einem Reetdach auf Isle of Wight.[7]

Profanbauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statue von Jimi Hendrix

Freshwater hatte den größten Bahnhof auf der Linie Freshwater, Yarmouth and Newport Railway, die vom 20. Juli 1889 bis 21. September 1953 betrieben wurde. Im Bahnhofsgebäude sind heute ein Supermarkt und ein Gartencenter eingerichtet.[8]

Freshwater verfügt über ein viktorianisches Strandhotel, The Albion. Es wurde derzeit gebaut, als das Dorf als Badeort populär wurde. Auch heute gilt die Ortschaft immer noch als beliebter Badestrand. Häufig wird das Hotel wegen der schweren Stürme von Strandsteinen beschädigt, die Fassaden müssen oft instandgesetzt werden.

An einem Felsvorsprung westlich der Freshwater Bay stehen noch die Ruinen des Fort Redoubt, auch Fort Freshwater oder Freshwater Redoubt genannt. Es wurde 1855–1856 zum Schutz des Freshwater Bay erbaut, gehört zu den Palmerston Forts und wurde bis ins frühe 20. Jahrhundert genutzt. Es wurde 1928 vom Militär aufgekauft. Heute ist es Teil eines Privatgeländes, in dessen Nachbarschaft Ferienwohnungen errichtet wurden. Ein einfacher Weg durch die Klippen führt vom Strand aus ins Fort, ein Großteil der schmiedeeisernen Treppe wurde wegen wiederholter witterungsbedingter Schäden abgerissen.

Dimbola Lodge war Wohnsitz von Julia Margaret Cameron und ist nun ein Photographie-Museum. Es gibt einen Tee- und einen Buchladen. Eine Statue von Jimi Hendrix befindet sich an der Dimbola Lodge.

In der Nachbarschaft zwischen Freshwater Gate und Alum Bay, bei Farringford befindet sich das Wohnhaus von Lord Tennyson, das heutige Farringford Hotel.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alfred Tennyson

Der renommierte Wissenschaftler Robert Hooke wurde 1635 in Freshwater geboren. Sein Vater John Hooke war Vikar der Allerheiligenkirche. Als er 1648 starb, verließ Hooke Freshwater, ging nach London und lernte dort beim Porträtisten Peter Lely. Danach ging er zur Westminster School und schließlich nach Oxford.[9]

George Morland (1763–1804) war ein berühmter Maler, der in einem Strukturbau, genannt Cabin, um 1800 in Freshwater gelebt hat.

Der britische Hofdichter Alfred Tennyson lebte bis zu seinem Tode 1892 im nahegelegenen Farringford House an der Straße nach Alum Bay. Er mietete es ab 1853 und kaufte es im Jahre 1856. Dort fühlte er sich durch die vielen Fans belästigt, weshalb er 1869 nach Aldworth ging, ein Herrenhaus auf einem Hügel, der als Blackdown bekannt ist, zwischen Lurgashall und Fernhurst, etwa 2 km südlich von Haslemere, West Sussex. Seitdem nutzte er Farringford als Winterresidenz.[10]

Die Pionierfotographin Julia Margaret Cameron lebte von 1860 bis 1875 in der Dimbola Lodge in Freshwater.

Im Jahre 1960 verbrachte Diki Tsering, die Mutter des 14. Dalai Lama, sechs Wochen in Basil John Goulds (1883–1956) Gasthaus bei seiner Witwe Cecily. Sie war dort zur Erholung nach einer Operation eines gutartigen Rachenpolypen im St. Mary's Hospital in London.

Vivian Fuchs wurde am 11. Februar 1908 in Freshwater geboren. Er war als britischer Forscher Mitglied bei der ersten Überquerung der Antarktis im Jahre 1958.

Natur und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afton Down

Freshwater ist berühmt für seine Geologie und Küstenfelsformationen, die aus jahrhundertelanger Küstenerosion resultieren. Der Arch Rock war ein sehr bekanntes Merkmal, der am 25. Oktober 1992 abbrach. Der benachbarte Stag Rock ist nach einem Hirschsprung von den Klippen auf den Felsen benannt, der während der Jagd auf der Flucht war. Eine andere große Felsplatte brach 1968 von den Klippen ab und ist heute als Mermaid Rock benannt. Gleich dahinter liegt eine kleine, mehrere Meter breite Meeresgrotte.

Der Sandstrand von Freshwater ist sehr beliebt und von den nahen Klippen teils mit Kreide bedeckt, die von den Touristen gerne als Souvenir mitgenommen wird.

Die Hügel oberhalb von Freshwater sind nach Tennyson benannt. Ihm zu Ehren wurde 1897 von den Dorfbewohnern und Freunden aus England und den Vereinigten Staaten auf dem Tennyson Down ein Kreuz aus Kornischem Granit errichtet. Der nahegelegene Hooke Hill wurde nach Robert Hooke benannt.

Nahe Freshwater entspringt der Western Yar, der nördlich von Yarmouth mündet. Die Freshwater Marshes sind ein Site of Special Scientific Interest, größtenteils gehören sie zum Naturreservat Afton Marshes.[11][12][13]

Afton Down ist ein Hügel am Freshwater Bay, auf der westlichen Seite der Isle of Wight. Dort fand das berühmte Isle of Wight Festival statt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freshwater ist an die Southern Vectis-Buslinien 7 und 12 nach Totland, Yarmouth und Newport angebunden. Im Sommer fahren oben offene Busse der „The Needles Tour“ und des Touristik-Unternehmens „Island Coaster“ Freshwater Bay an. Freshwater liegt am „Isle of Wight Coastal Path“, ein 107 km langer Fußweg rund um die Isle of Wight.

Organisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Freshwater Village Association wurde von den Dorfbewohnern im November 2006 gegründet, mit dem Ziel, die Identität des Orts Freshwater als Dorf zu bewahren.[14] Am 2. Juli 1984 wurde die Freshwater Bay Residents' Association gegründet, die für die Entwicklung der Gemeinde einsteht.[15]

Freshwater Independent Lifeboat ist eine unabhängige Rettungsorganisation mit Sitz in Freshwater und betreibt die Freshwater Bay Lifeboat Station an der Promenade von Freshwater Bay. Seit der Trennung von der Royal National Lifeboat Institution werden die zwei Rettungsboote aus öffentlichen Spenden und Verkaufserlösen erhalten. Sie richtet den jährlichen Freshwater und Totland Karneval aus.[16]

Freshwater ist Sitz der Robert Hooke Society, die den Wanderweg Hooke Trail in der Region rund um den Wirkungsort Robert Hookes erschaffen hat. Alle zwei Monate halten die Mitglieder Treffen im Inselplanetarium in Fort Victoria, am 3. März ein Gedenk-Brunch zu seinem Todestag (1703) und ein wochenlanges Fest zu seinem Geburtstag (28. Juli 1635) ab.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Freshwater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Key Figures for 2011 Census: Key Statistics. Office for National Statistics, 2011; abgerufen am 13. April 2016.
  2. What are the Moons Hill Structures? Isle of Wight History Centre, Dezember 2000; abgerufen am 13. April 2016.
  3. a b c Parish History. Freshwater Parish Council; abgerufen am 13. April 2016.
  4. Local History. Freshwater Bay Residents' Association; abgerufen am 13. April 2016.
  5. Steve Noyes: Freshwater, All Saints. Abgerufen am 13. April 2016.
  6. All Saints C of E Primary School. Abgerufen am 13. April 2016.
  7. St. Agnes Church. Visit Isle of Wight; abgerufen am 13. April 2016.
  8. Nick Catford: Station Name: Freshwater. Disused Stations, 3. Januar 2014; abgerufen am 13. April 2016.
  9. A Chronology of Robert Hooke. Westminster School; abgerufen am 13. April 2016.
  10. Tennyson on the Isle of Wight. Farringford Estate; abgerufen am 13. April 2016.
  11. Freshwater Marshes SSSI. Natural England; abgerufen am 13. April 2016.
  12. Afton Marshes. Natural England; abgerufen am 13. April 2016.
  13. Karte von Afton Marsh. MAGIC, Natural England; abgerufen am 13. April 2016.
  14. About Us. Freshwater Village Association; abgerufen am 13. April 2016.
  15. About Us. Freshwater Bay Residents' Association; abgerufen am 13. April 2016.
  16. Freshwater Independent Lifeboat. Abgerufen am 13. April 2016.