Fresne-Léguillon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fresne-Léguillon
Fresne-Léguillon (Frankreich)
Fresne-Léguillon
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Chaumont-en-Vexin
Gemeindeverband Vexin Thelle
Koordinaten 49° 15′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 49° 15′ N, 1° 59′ O
Höhe 74–132 m
Fläche 7,31 km2
Einwohner 446 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 60240
INSEE-Code

Die Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption

Fresne-Léguillon ist eine französische Gemeinde mit 446 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes du Vexin Thelle und des Kantons Chaumont-en-Vexin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund neun Kilometer östlich von Chaumont-en-Vexin am Bach Ru du Mesnil. Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Heulecourt am Bach Ru de Pouilly.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
298 307 354 313 394 467 478 469

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Jean-Michel Bouchard.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alexandre Goré (1872–1968), von 1933 bis 1940 Senator für das Département Oise, wurde hier geboren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernhard Duhamel: Guide des églises du Vexin français. Éditions du Valhermeil, Paris 1988, S. 144–146, ISBN 2-905684-23-2.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Église in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60257.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fresne-Léguillon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien