Fretin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fretin
Wappen von Fretin
Fretin (Frankreich)
Fretin
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Lille
Kanton Templeuve
Gemeindeverband Métropole Européenne de Lille
Koordinaten 50° 33′ N, 3° 8′ OKoordinaten: 50° 33′ N, 3° 8′ O
Höhe 26–54 m
Fläche 13,17 km2
Einwohner 3.377 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 256 Einw./km2
Postleitzahl 59273
INSEE-Code
Website http://www.ville-fretin.fr/

Rathaus von Fretin

Fretin (flämisch: Fraaituin) ist eine französische Gemeinde mit 3377 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Fretin gehört zum Arrondissement Lille und zum Kanton Templeuve (bis 2015: Kanton Pont-à-Marcq). Die Einwohner nennen sich selbst Fretinois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fretin liegt etwa zehn Kilometer südöstlich von Lille in der Landschaft Mélantois. Umgeben wird Fretin von den Nachbargemeinden Lesquin im Norden und Nordwesten, Sainghin-en-Mélantois im Norden und Nordosten, Péronne-en-Mélantois im Osten, Templeuve im Südosten, Ennevelin im Süden, Avelin im Südwesten.

Der östliche Teil des Flughafens von Lille liegt im Gemeindegebiet. Durch die Gemeinde führt die Autoroute A23. Hier befindet sich ferner ein Gleisdreieck der LGV Nord.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner
1793 1.517 1846 2.079 1886 2.124 1954 2.791
1800 1.328 1851 2.072 1891 2.144 1962 2.670
1806 1.854 1856 2.001 1901 2.216 1968 2.634
1821 1.849 1861 2.011 1911 2.217 1975 2.645
1831 1.963 1872 1.992 1921 2.097 1982 3.422
1836 1.948 1876 2.109 1926 2.261 2006 3.768
1841 1.946 1881 2.179 1931 2.370 2011 3.326[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin, im Zweiten Weltkrieg durch Bombardement zerstört
  • Schlossruine Fretin, Monument historique seit 1994
  • Wallburg (Motte) von Fretin, Monument historique seit 1978
Reste der Wallburg

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fretin auf cassini.ehess.fr (französisch)