Friedrich-Feld-Schule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich-Feld-Schule, Gießen
FFS Logo.jpg
Schulform Kaufmännisch-berufliche Schule mit Beruflichem Gymnasium, Schwerpunkt Wirtschaft
Gründung 1922
Adresse

Georg-Schlosser-Str. 20

Ort Gießen
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 35′ 17,8″ N, 8° 40′ 20,8″ O50.588298.67244Koordinaten: 50° 35′ 17,8″ N, 8° 40′ 20,8″ O
Träger Gießen
Schüler etwa 1500
Lehrkräfte etwa 90
Leitung Annette Greilich
Website www.ffs-giessen.de

Die Friedrich-Feld-Schule (FFS) in Gießen ist eine kaufmännisch-berufliche Schule mit sieben Schulformen und dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung.

Geschichte[Bearbeiten]

Von Diplom-Handelslehrer Friedrich Feld gegründet, ging die Schule 1922 aus der privaten Fachschule des Gießener Kaufmännischen Vereins als kaufmännische Fortbildungsschule hervor. 1940 wurde aus ihr die Wirtschaftsoberschule als Vorläufer des heutigen Beruflichen Gymnasiums. 1956 wurde das heutige Haupthaus an der Nordanlage als Neubau bezogen. Die Schule wurde um Haus C (Alte Aliceschule) und Haus B (ehemalige Albert-Schweitzer-Schule) sowie eine Aula erweitert. Im Schuljahr 2013/14 besuchen rund 1500 Schüler die FFS.

Ausbildung[Bearbeiten]

Aula der Friedrich-Feld-Schule

An der Friedrich-Feld-Schule kann sowohl das Abitur bzw. die mittlere Reife zusammen mit einer kaufmännischen Grundbildung erworben als auch ein kaufmännischer Beruf in Teilzeit- bzw. Vollzeitform erlernt werden.

Praxis- und Berufsorientierung stehen ebenso wie die Förderung allgemeiner Bildung und die Erziehung zu Selbständigkeit, Teamfähigkeit und zu gesundheitsbewusstem Leben im Mittelpunkt pädagogischer Zielsetzungen. Die Umsetzung dieser Ziele soll durch schuljahresbegleitende Praktikumstage, Wochenpraktika, Auslandspraktika, Betriebsbesichtigungen, Bewerbungstraining mit externen Kooperationspartnern und Berufsorientierungstagen mit Ehemaligen sichergestellt werden. Praxisnahes Arbeiten findet auch im Lernsekretariat und Lernbüro, der schuleigenen Übungsfirma „Bürobedarfgroßhandlung Friedrich Feld & Co“, statt. Hier werden seit 1982 betriebliche Abläufe in unterschiedlichen Abteilungen simuliert.

Weiterhin gehören Fremdsprachenzertifizierung, ein USA-Austausch, Projektwochen und die Teilnahme an Wettbewerben zum festen Angebot der Schule.

Die Teilnahme an der Initiative Gesundheitsfördernde Schule des Hessischen Kultusministeriums trägt dazu bei, ein Bewusstsein für gesundes Leben und Arbeiten in der Schulgemeinde zu schaffen.

Schulformen[Bearbeiten]

  • Berufliches Gymnasium für Wirtschaft
  • Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft
  • Einjährige Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft
  • Zweijährige Höhere Berufsfachschule für das Fremdsprachensekretariat
  • Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Informationsverarbeitung - Wirtschaft
  • Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Bürowirtschaft
  • Berufsschule

Wettbewerbe und Zertifizierungen[Bearbeiten]

  • Bundeswettbewerb Jugend debattiert (Hessensieger 2005, Hessenqualifikation 2009 1. & 3. Platz)
  • Bundeswettbewerb respekt2009 (Hessensieger 2009)
  • Meisterschaften im Tastschreiben Stadt-Region-Land-Bund (1. Platz Landesliste 2011, 3. Platz Bundesliste 2011, 3. Platz Landesliste 2009, 2010, 2012)
  • Bundesbester Auszubildender 2008
  • Zertifizierung Initiative Schule & Gesundheit
  • KMK-Fremdsprachenzertifikat
  • Cambridge First Certificate in English

Bekannte ehemalige Schüler[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Friedrich-Feld-Schule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien