Friedrich Christian Glume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Glume bei der Arbeit

Friedrich Christian Glume (* 25. März 1714 in Berlin; † 6. April 1752 ebenda) war ein preußischer Bildhauer zur Zeit Friedrichs des Großen. Er gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer Potsdams und des Friderizianischen Rokokos.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Christian Glumes Bruder Carl Philipp (1724–1776) war ebenfalls Bildhauer. Ihr Vater war der Schlüter-Schüler Johann Georg Glume (1679–1765), der an der Gruft der Potsdamer Garnisonkirche mitarbeitete und das Denkmal für den Großen Kurfürsten in Rathenow schuf. Es gibt in Potsdam eine nach der Bildhauerfamilie Glume benannte Glumestraße.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Friedrich Christian Glume – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien