Friedrich Christian Lesser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich Christian Lesser 1743

Friedrich Christian Lesser (* 12. Mai 1692 in Nordhausen; † 17. September 1754 ebenda) war ein deutscher lutherischer Theologe und Historiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lesser, Sohn des Pastors Philipp Jacob Lesser (1656–1724), studierte ab 1712 zuerst Medizin, bald aber (unter dem Einfluss von August Hermann Francke) Evangelische Theologie an den Universitäten Halle und Leipzig. 1715 kehrte er auf Wunsch seines Vaters in seine Heimatstadt zurück und übernahm 1716 eine Pfarrstelle an der Frauenbergkirche. 1724 übernahm er zusätzlich die Verwaltung des Nordhäuser Waisenhauses. Ab 1741 war er Pfarrer der Kirche St. Jacobi und organisierte den Neubau der Kirche.

Lesser veröffentlichte zahlreiche Werke zu unterschiedlichen Fachgebieten, u. a. die erste gedruckte Chronik seiner Heimatstadt. Ein besonderes Interesse galt der „Physikotheologie“, womit er versuchte, naturwissenschaftliche Erkenntnisse im Sinne der Gotteserkenntnis nutzbar zu machen.

1735 wurde er Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina in Halle (Saale) und 1744 auswärtiges Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften.

Lesserplatz in Nordhausen, Standort der ehemaligen St.-Jacobi-Kirche

1992 wurde die Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung gegründet, die primär die Geschichtsforschung in Nordhausen und Nordthüringen fördert. Die Historische Kommission für Thüringen vergibt seit 2009 jährlich den Friedrich Christian Lesser-Preis für Vereine, die sich um die Geschichte Thüringens verdient gemacht haben.

In Nordhausen gibt es eine Treppe mit dem Namen „Neue Lesserstiege“ und seit Mai 2017 einen Lesserplatz.[1]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kurtzer Entwurff einer Lithotheologie : oder eines Versuches durch natürliche und geistliche Betrachtung derer Steine die Allmacht, Güte, Weißheit und Gerechtigkeit des Schöpffers zu erkennen u. d. Menschen zur Bewunderung ... desselben aufzumuntern. Nordhausen: Selbstverlag, 1732
  • Insecto-Theologia, Oder: Vernunfft- und Schrifftmäßiger Versuch, Wie ein Mensch durch aufmercksame Betrachtung derer sonst wenig geachteten Insecten Zu lebendiger Erkänntniß und Bewunderung der Allmacht, Weißheit, der Güte und Gerechtigkeit des grossen Gottes gelangen könne. Zweyte und vermehrte Auflage. Franckfurt [u. a.] : Blochberger, 1740 (1. Aufl. 1738). (Digitalisat)
  • Historische Nachrichten von der Kayserl. und des Heil. Röm. Reichs Freyen Stadt Nordhausen. Leipzig und Nordhausen 1740.
    • Spätere Bearbeitung: Friedr. Chrn. Lesser's Historische Nachrichten von der ehemals kaiserlichen und des heil. röm. Reichs freien Stadt Nordhausen gedruckt daselbst im Jahre 1740 umgearbeitet und fortgesetzt von Professor Dr. Ernst Günther Förstemann. Nach dem Tode des Verfassers (= Förstemann) herausgegeben vom Magistrate zu Nordhausen. Nordhausen 1860.
  • Die Offenbahrung Gottes in der Natur aus des XIV Capitels der Apostel-Geschichte 17tem Verse ..., in einer Fluhr-predigt vorgestellet ... vermehret und erläutert, etc. Nordhausen 1750.
  • Die scheussliche Gestalt eines muthwilligen Banquerottierers vor den Augen Gottes solchen Leuten zur wahren Hertzens-Aenderung, andern aber zur Warnung, nach ihrer wahren Beschaffenheit. Nordhausen ; Ellrich: J. A. Cöler, 1752.
  • Einige kleine Schriften, theils zur Geschichte der Natur, theils zur Physicotheologie gehörig. Leipzig und Nordhausen, 1754.
  • Testaceo-theologia, oder, Gründlicher Beweis des Daseyns und der vollkommensten Eigenschaften eines göttlichen Wesens aus natürlicher und geistlicher Betrachtung der Schnecken und Muscheln zur gebührender Verherrlichung des grossen Gottes und Beförderung des ihm schuldigen Dienstes ausgefertiget. Leipzig: M. Blochberger, 1756 (1. Aufl. Leipzig 1744).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Siegfried Rein: Friedrich Christian Lesser. Pastor, Physicotheologe und Polyhistor. Nordhausen, 1993
  • Anne-Charlott Trepp: Von der Glückseligkeit alles zu wissen. Die Erforschung der Natur als religiöse Praxis in der frühen Neuzeit. Frankfurt am Main 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Areal unterhalb der Stadtterrasse wird Lesserplatz heißen, Thüringer Allgemeine, 2. Mai 2017. Aufgerufen am 17. Mai 2017.