Friedrich Kettler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Friedrich Kettler (Begriffsklärung) aufgeführt.
Friedrich Kettler

Friedrich Kettler, (* 25. November 1569 in Mitau; † 15. oder 17. August 1642) aus dem Hause Kettler, war mit einigen Unterbrechungen von 1587 bis 1642 Herzog von Kurland und Semgallen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kettler wurde als Sohn Herzog Gotthards und dessen Frau Anna von Mecklenburg-Güstrow geboren. Verheiratet war er mit Elisabeth Magdalena von Pommern, der Tochter Ernst Ludwigs von Pommern-Wolgast.[1] Nach dem Tod seines Vaters regierte er bis 1595 für seinen unmündigen Bruder Wilhelm mit. Danach teilten die Brüder die niedere Gerichtsbarkeit und die Hofhaltung in einen kurländischen Bereich im Westen für Wilhelm mit Goldingen als Hauptort und einen semgallischen im Osten für Friedrich mit Mitau. Nach der Ermordung der Brüder Nolde, den beiden Wortführern der Ritterschaftsopposition 1615 wurden beide Herzöge 1616 von der Oberlehnsherrschaft abgesetzt.[2] Der schuldlose Friedrich erhielt sodann zunächst Semgallen und nach der Formula Regiminis von 1617 im Jahre 1618 auch Kurland zurück. Durch das neue Verfassungsgesetz von 1617 war das Herzogtum Kurland zu einer Adelsrepublik nach polnischem Vorbild geworden. Der Herzog war seitdem bei wichtigen Entscheidungen an die Zustimmung der Ritterschaft gebunden.[3]

Seine Leistungen bis zu seinem Tode erstrecken sich darauf, sich gegenüber der Ritterschaft zu behaupten, die Nachfolge seines seit 1616 von der Sukzession ausgeschlossen gewesenen Neffen Jakob durchzusetzen und seinem militärisch schwachen Land im Schwedisch-Polnischen Krieg die Neutralität zu bewahren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Friedrich Kettler, Duke of Courland. In: geni.com. geni_family_tree, abgerufen am 24. August 2015.
  2. Die alt-livländischen Gebiete im Rahmen der polnisch-litauischen Republik. auf zapiskihistoryczne.pl (PDF, S. 33.)
  3. Carola L. Gottzmann, Petra Hörner: Lexikon der deutschsprachigen Literatur des Baltikums und St. Petersburgs. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Band 1. Walter de Gruyter, Berlin 2007, ISBN 978-3-11-091213-5, S. 7 f. (books.google.de).
Vorgänger Amt Nachfolger
Gotthard Kettler
er selbst und sein Bruder Wilhelm
Herzog von Kurland und Semgallen
1587–1595
1618–1642
Teilung der Herzogtümer
Jakob (seit 1638 bereits Mitregent)
aus der Teilung hervorgegangen
Verwaltung durch die Ritterschaft
Herzog von Semgallen
1595–1616
1617–1618
Verwaltung durch die Ritterschaft
aufgegangen im vereinigten Herzogtum