Friedrich Ludwig Breusch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Friedrich Ludwig Breusch (* 28. Oktober 1903 in Pforzheim; † 26. Juli 1983) war ein deutscher Chemiker.

1928 wurde Breusch an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg promoviert. Bis 1935 war er Abteilungsleiter des Pathologischen Instituts Freiburg. 1936 emigrierte er zunächst in die Schweiz, dann nach Ungarn und kam 1937 in die Türkei. Ab 1940 war er Ordinarius für Organische Chemie an der Universität Istanbul.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Organik kimya – İstanbul : Arkadaş Basımevi, 1941
  • Anorganik kimya – İstanbul : Arkadaş Basımevi, 1942
  • Genel ve anorganik kimya – İstanbul : Kenan Matbaası, 1946
  • Lehrbuch der gesamten Chemie – Basel : Wepf, 1948

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]