Friedrich Mücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich Mücke bei der Premiere von 'Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt', Köln (2016).

Friedrich Mücke (* 12. März 1981 in Berlin) ist ein deutscher Theater - und Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Mücke absolvierte von 2003 bis 2007 ein Studium an der Schauspielschule „Ernst Busch“ in Berlin. Von 2007 bis 2010 war er Ensemblemitglied am Münchner Volkstheater. In dem Kinofilm Friendship! spielte er den Veit neben Matthias Schweighöfer. Er wurde dafür mit dem Bayerischen Filmpreis 2009 als Bester Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet.

Mit seiner Lebensgefährtin Barbara Romaner spielte er am Volkstheater unter anderem in Don Karlos, Schilf (beide 2007), Peer Gynt, wohnen. unter glas (beide 2008), Hamlet (2009) und Anna Karenina (2010). Auch erschien er an ihrer Seite in Percy und Felix Adlons Spielfilm Mahler auf der Couch (2010) als Walter Gropius.

Im Tatort Erfurt spielte er in zwei Folgen 2013 und 2014 den Hauptkommissar Henry Funck.[1]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Mücke ist der jüngere Bruder der Sängerin Elli Mücke, die 2003 an der deutschen Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest 2003 mit der polnischen Pop-Band Ich Troje teilnahm.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Friedrich Mücke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuer MDR-„Tatort“ kommt aus Erfurt – Jüngstes Ermittler-Team des „Tatorts“ MDR-Presseinformation vom 23. Juli 2012
  2. . Sängerin Elli Mücke (Schwester von Schauspieler Friedrich Mücke) aka Ella Mucha rockte die Hütte.