Friis Arne Petersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Friis Arne Petersen (* 25. November 1952 in Skagen) ist ein dänischer Diplomat. Seit August 2015 ist er Botschafter in Deutschland.

Petersen studierte Volkswirtschaft an der Universität Kopenhagen mit Abschluss eines Master im Juni 1978. Im Jahr darauf trat er in den auswärtigen Dienst des Königreichs. Von 2005 bis 2010 war er Botschafter in den Vereinigten Staaten, von 2010 bis 2015 Botschafter in China. Seit dem 27. August 2015 ist er akkreditierter Botschafter in Berlin.[1][2]

Petersen spricht neben Dänisch auch Englisch, Französisch, Deutsch und Chinesisch. Er ist mit der Lehrerin Birgitte (geb. Wilhelmsen) verheiratet und hat einen Sohn und zwei Töchter.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Friis Arne Petersen auf um.dk, abgerufen am 16. Dezember 2015
  2. Friis Arne Petersen auf botschafter-berlin.de, abgerufen am 16. Dezember 2015
VorgängerAmtNachfolger
Dänischer Botschafter in den Vereinigten Staaten
2005–2010
Dänischer Botschafter in China
2010–2015
Per Poulsen-HansenDänischer Botschafter in Deutschland
2015–
amtierend