Fritz Fürst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fritz Fürst

Fritz Fürst (5. von rechts)
mit der Mannschaft des FC Bayern München
der Saison 1909/10

Spielerinformationen
Geburtstag 3. Juli 1891
Geburtsort MünchenDeutsches Kaiserreich
Sterbedatum 8. Juni 1954
Sterbeort Deutschland
Position Sturm
Vereine in der Jugend

0000–1909
FC Bavaria 1899 München
Vereinigte Turnerschaft München
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1909–1914 FC Bayern München
Nationalmannschaft
1913 Deutschland 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Fritz Fürst (* 3. Juli 1891 in München, Deutsches Kaiserreich; † 8. Juni 1954) war ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fürst begann beim FC Bavaria 1899 München mit dem Fußballspielen und setzte es in der Fußballabteilung der Vereinigten Turnerschaft München fort. Mit 18 Jahren gelangte er zum FC Bayern München, für den er von 1909 bis 1914 aktiv war. In dieser Zeit gewann er mit der Mannschaft 1910 sowohl die Bayerische als auch die Südbayerische Meisterschaft, sowie 1911 erneut die Bayerische Meisterschaft.

Für die A-Nationalmannschaft bestritt er das am 18. Mai 1913 in Freiburg im Breisgau verlorene Länderspiel gegen die Auswahl der Schweiz – sein einziges. Neben Max Gablonsky (vier Spiele, ein Tor, 16. Mai 1910–29. Oktober 1911) und Ludwig Hofmeister (zwei Spiele, 17. November 1912–5. April 1914) war er einer von drei Nationalspielern des FC Bayern München vor dem Ersten Weltkrieg.[1]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des FC Bayern München wurde Fürst mit der Silbernen Jubiläums-Ehrennadel geehrt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fürsts einziges Länderspiel auf dfb.de
  2. Ehrung Fürsts auf erfolgsfans.com