Frode Johnsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frode Johnsen
Frode Johnsen Nadderud.jpg
Johnsen 2006
Spielerinformationen
Geburtstag 17. März 1974
Geburtsort SkienNorwegen
Größe 188 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
Skotfoss IL
Odds BK
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–2000 Odds BK 113 (24)
2000–2006 Rosenborg Trondheim 145 (80)
2006–2008 Nagoya Grampus 77 (35)
2009–2010 Shimizu S-Pulse 62 (17)
2011–2015 Odds BK 121 (40)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2000–2013 Norwegen 35 (10)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Frode Johnsen (* 17. März 1974 in Skien) ist ein ehemaliger norwegischer Fußballnationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnsen begann seine Vereinskarriere in seiner Heimatstadt bei der Jugend Odds BK. Dort stieg er in das Saison 1993/94 in die erste Mannschaft auf, kam aber erst am 1. Spieltag der Saison 1999 beim 2:1-Auswärtssieg gegen Viking Stavanger zu seinem ersten Einsatz. In diesem Spiel erzielte er auch seinen ersten Treffer als Profi.[1] 2000 wechselte er zu Rosenborg Trondheim und trug mit seinen 9 Treffern in seiner ersten Saison maßgeblich zum Gewinn der norwegischen Meisterschaft bei. Bei seinem Debüt in der UEFA Champions League am 13. September 2000 beim 3:1- Sieg gegen Paris Saint-Germain traf er ebenfalls.[2] Nachdem Johnsen mit Trondheim in jeder Spielzeit außer 2005 Meister und 2001 und 2004 auch Torschützenkönig geworden war, wechselte er 2006 zu Nagoya Grampus nach Japan. Nach einem weiteren Engagement in Japan kehrte er 2011 zu seinem Heimatverein Odds BK zurück. Dort wurde er in der Saison 2013 im Alter von 39 Jahren mit 16 Treffern nochmals Torschützenkönig der Tippeligaen. Mit dem Ende der Saison 2015 beendete Johnsen seine aktive Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnsen debütierte für die norwegische Fußballnationalmannschaft am 16. August 2000, als er bei der 3:1-Niederlage gegen Finnland in der 71. Spielminute für Steffen Iversen eingewechselt wurde.[3] Seine ersten beiden Treffer im Nationaltrikot erzielte er beim 3:2-Erfolg im Freundschaftsspiel gegen Südkroea. Im Oktober 2013 kehrte Johnsen nach mehr als sechsjähriger Nichtberücksichtigung im Alter von 39 Jahren für zwei Spiele in den Kreis der Nationalmannschaft zurück und absolvierte am 15. Oktober 2013 beim 1:1-Unentschieden im WM-Qualifikationsspiel gegen Island sein letztes Länderspiel.[4] Ihm gelang es nicht, sich mit Norwegen für ein größeres Turnier zu qualifizieren.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Norwegischer Fußballmeister mit Rosenborg Trondheim: 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2006
  • Norwegischer Pokalsieger mit Rosenborg Trondheim: 2003
  • Torschützenkönig der norwegischen Tippeligaen: 2001, 2004, 2013
  • Kniksen-Ehrenpreis 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 15. Dezember 2016.
  2. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 15. Dezember 2016.
  3. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 15. Dezember 2016.
  4. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 15. Dezember 2016.