Frozen orbit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Raumflugmechanik ist ein Frozen Orbit (engl. eingefrorener Orbit) ein Satellitenorbit, bei dem die durch die Erdform erzeugte natürliche Drift durch sorgfältig ausgesuchte Bahnparameter minimiert ist. Typischerweise ist das ein Orbit, bei dem über eine lange Zeitspanne die Höhe bei einem bestimmten Punkt im Orbit gleich bleibt[1]. Änderungen in der Bahnneigung, des Argument des Perigäums, und der Exzentrizität werden durch die Auswahl von Startwerten so minimiert, dass ihre Störungen sich aufheben.[2] Das erzeugt einen langzeitstabilen Orbit mit reduziertem Treibstoffbedarf zum Ausgleich der Bahnstörungen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. C. David Eagle: Frozen Orbit Design (PDF; 15 kB) In: Orbital Mechanics with Numerit. Abgerufen am 5. April 2012.
  2. Vladimir A Chobotov: Orbital Mechanics (3rd Edition). American Institute of Aeronautics and Astronautics, 2002, S. 221.