Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen
Logo
Voller Name AFC Women’s Asian Cup
Abkürzung Frauen Asien Cup
Verband AFC
Erstaustragung 1975
Mannschaften 12 (seit 2022)
Spielmodus Rundenturnier
(3 Gruppen à 4 Teams)
K.-o.-System (ab Viertelfinale)
Titelträger China Volksrepublik China (9. Sieg)
Rekordsieger China Volksrepublik China (9 Siege)
Website www.afc.com
Qualifikation für Fußball-WM der Frauen

Die Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen (englisch AFC Women’s Asian Cup) ist die asiatische Kontinental-Meisterschaft im Frauenfußball und wird seit 1975 ausgespielt. Damit ist die Asienmeisterschaft die älteste kontinentale Meisterschaft im Frauenfußball. Ausrichter des Turniers ist die Asian Football Confederation. Dabei wurden die Turniere von 1975 bis 1983 von der Asian Ladies' Football Confederation organisiert, einer von der Asian Football Confederation unabhängigen Organisation, die erst 1986 von der AFC aufgenommen wurde. Die Turniere dieses Zeitraums werden daher von der AFC und der FIFA nicht berücksichtigt.[1]

Das Turnier fand in unregelmäßigen Abständen alle zwei beziehungsweise alle drei Jahre statt. Bis 2003 gab es keine Qualifikationsrunden, alle gemeldeten Teams nahmen direkt am Endturnier teil. Ab 2006 trägt der Wettbewerb den Namen AFC Women’s Asian Cup und wird alle zwei Jahre ausgetragen. Vorher hieß der Wettbewerb AFC Women’s Championship. Rekordsieger ist China, das das Turnier bisher neunmal für sich entscheiden konnte (darunter von 1986 bis 1999 sieben Mal in Folge).

Alle vier Jahre dient das Turnier gleichzeitig auch als asiatische Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Dort stehen Asien ab der WM 2023 sechs feste Startplätze zu – inkl. des Startplatz für Australien.

Erstteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgend alle Nationalmannschaften, die bisher an diesem Turnier teilgenommenen haben.

  • Fett geschriebene Mannschaften wurden bei ihrer ersten Teilnahme Asienmeister.
  • Kursiv geschriebene Mannschaften waren bei ihrer ersten Teilnahme Ausrichter.
  • Mannschaften in Klammern nahmen unter einem anderen Namen zum ersten Mal teil.
Jahr Erstteilnehmer
1975 Australien Australien Hongkong 1910 Hongkong Malaysia Malaysia Neuseeland Neuseeland
Singapur Singapur Thailand Thailand
1977 Japan Japan Taiwan Taiwan Indonesien Indonesien
1979 (Chinesisch Taipeh Chinese Taipei) Indien Nordindien Indien Südindien (Australien Westaustralien)
1981 (Indien Indien) Philippinen Philippinen
1983 keine Erstteilnehmer
1986 Nepal Königreich Nepal China Volksrepublik China
1989 Korea Nord Nordkorea
1991 Korea Sud Südkorea
1993 Keine Erstteilnehmer
1995 Kasachstan Kasachstan Usbekistan Usbekistan
1997 Guam Guam
1999 Vietnam Vietnam
2001 Keine Erstteilnehmer
2003 Myanmar 1974 Myanmar
2006–2010 Keine Erstteilnehmer
2014 Jordanien Jordanien
2018 Keine Erstteilnehmer
2022 Iran Iran

Die Turniere im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz 3 bzw. Halbfinalisten1
Sieger Ergebnis Zweiter Platz Dritter Platz Ergebnis Vierter Platz
1975
Details
Hongkong Neuseeland
Neuseeland
3:1 Thailand
Thailand
AustralienAustralien
Australien
5:0 Malaysia
Malaysia
1977
Details
Taiwan Taiwan
Taiwan
3:1 Thailand
Thailand
Singapur
Singapur
2:0 Indonesien
Indonesien
1979
Details
Indien Chinesisch Taipeh
Chinese Taipei
2:0 Indien
(Süd-)Indien
Western Australia
Westaustralien
w/o Hongkong 1959
Hongkong
1981
Details
Hongkong Chinesisch Taipeh
Chinese Taipei
5:0 Thailand
Thailand
Indien
Indien
2:0 Hongkong 1959
Hongkong
1983
Details
Thailand Thailand
Thailand
3:0 Indien
Indien
Malaysia
Malaysia
0:0
5:4 i. E.
Singapur
Singapur
1986
Details
Hongkong China Volksrepublik
China
2:0 JapanJapan
Japan
Thailand
Thailand
4:1 Indonesien
Indonesien
1989
Details
Hongkong China Volksrepublik
China
1:0 Chinesisch Taipeh
Chinese Taipei
JapanJapan
Japan
9:0 Hongkong 1959
Hongkong
1991
Details
Japan China Volksrepublik
China
5:0 JapanJapan
Japan
Chinesisch Taipeh
Chinese Taipei
0:0 n. V.
5:4 i. E.
Korea Nord
Nordkorea
1993
Details
Malaysia China Volksrepublik
China
3:0 Korea Nord
Nordkorea
JapanJapan
Japan
3:0 Chinesisch Taipeh
Chinese Taipei
1995
Details
Malaysia China Volksrepublik
China
2:0 JapanJapan
Japan
Chinesisch Taipeh
Chinese Taipei
0:0 n. V.
3:0 i. E.
Korea Sud
Südkorea
1997
Details
China China Volksrepublik
China
2:0 Korea Nord
Nordkorea
JapanJapan
Japan
2:0 Chinesisch Taipeh
Chinese Taipei
1999
Details
Philippinen China Volksrepublik
China
3:0 Chinesisch Taipeh
Chinese Taipei
Korea Nord
Nordkorea
3:2 JapanJapan
Japan
2001
Details
Chinese Taipei Korea Nord
Nordkorea
2:0 JapanJapan
Japan
China Volksrepublik
China
8:0 Korea Sud
Südkorea
2003
Details
Thailand Korea Nord
Nordkorea
2:1 n. GG China Volksrepublik
China
Korea Sud
Südkorea
1:0 JapanJapan
Japan
2006
Details
Australien China Volksrepublik
China
2:2 n. V.
4:2 i. E.
AustralienAustralien
Australien
Korea Nord
Nordkorea
3:2 JapanJapan
Japan
2008
Details
Vietnam Korea Nord
Nordkorea
2:1 China Volksrepublik
China
JapanJapan
Japan
3:0 AustralienAustralien
Australien
2010
Details
China AustralienAustralien
Australien
1:1 n. V.
5:4 i. E.
Korea Nord
Nordkorea
JapanJapan
Japan
2:0 China Volksrepublik
China
2014
Details
Vietnam JapanJapan
Japan
1:0 AustralienAustralien
Australien
China Volksrepublik
China
2:1 Korea Sud
Südkorea
2018
Details
Jordanien JapanJapan
Japan
1:0 AustralienAustralien
Australien
China Volksrepublik
China
3:1 Thailand
Thailand
2022
Details
Indien China Volksrepublik
China
3:2 Korea Sud
Südkorea
JapanJapan
Japan
Philippinen
Philippinen
2026
Details
1 Seit 2022 wird kein Spiel um Platz 3 mehr ausgetragen. Bei den aufgeführten Halbfinalisten unterlag der erstgenannte dem späteren Asienmeister, der zweitgenannte dem anderen Finalisten.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Titel Jahr(e) 2. Platz 3. Platz 4. Platz Finale Halbfinale
01 China Volksrepublik China 9 1986, 1989, 1991, 1993, 1995, 1997, 1999, 2006, 2022 2 3 1 11 15
02 Korea Nord Nordkorea 3 2001, 2003, 2008 3 2 1 06 09
03 Chinesisch Taipeh Chinese Taipei 3 1977, 1979, 1981 2 2 2 05 09
04 Japan Japan 2 2014, 2018 4 5 3 06 15
05 Australien Australien 1 2010 3 2 1 04 07
06 Thailand Thailand 1 1983 3 1 1 04 06
07 Neuseeland Neuseeland 1 1975 01 01
08 Indien Indien 2 1 02 03
09 Korea Sud Südkorea 1 1 3 01 05
10 Singapur Singapur 1 1 02
Malaysia Malaysia 1 1 02
12 Hongkong Hongkong 3 03
13 Indonesien Indonesien 2 02
14 Philippinen Philippinen 01

Varia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier Orte Stadien Meldungen1 Teams Spiele Tore Tore/Spiel Zuschauer Z/Spiel Gelbe Karten Gelbe Karten pro Spiel/Spiel Gelb-Rote Karten Gelb-Rote Karten pro Spiel/Spiel Platzverweise/Rote Karten Platzverweise/Rote Karten pro Spiel/Spiel
1975 1 1 06 06 10 035 3,50 58.146 5.815
1977 1 1 06 06 10 030 3,30
1979 1 1 06 06 11 022 1,69
1981 1 2 08 08 16 050 3,13
1983 1 1 06 06 17 057 3,80
1986 1 3 07 07 13 061 4,69
1989 1 2 08 08 16 080 5,00
1991 1 1 09 09 20 098 4,90
1993 1 1 08 08 16 091 5,69
1995 1 1 11 11 19 102 5,37
1997 3 3 11 11 19 132 6,95
1999 3 3 15 15 34 218 6,14
2001 ? ? 14 14 30 197 6,57
2003 2 2 14 14 30 184 6,13
2006 1 2 25 09 20 077 3,85 28.850 1.443
2008 1 2 16 08 26 057 3,56 21.950 1.372
2010 1 2 16 08 16 045 2,61 59.910 3.744
2014 2 2 21 08 17 067 3,94 45.250 2.662 30 1,76 1 0,06 0 0,00
2018 1 2 24 08 16 066 3,88 31.537 1.855 18 1,06 2 0,12 1 0,06
2022 3 3 32 12 25 104 4,16 00.0002 0.000 41 1,58 0 0,00 1 0,04
Jeweilige Rekordmarke
1 Gezählt werden die fristgerecht abgegebenen Meldungen unabhängig davon, ob ggfs. vor Beginn der Qualifikation zurückgezogen bzw. nicht angetreten wurde; einschließlich Titelverteidiger und Gastgeber.
2 Alle Spiele fanden wegen der Corona-Pandemie ohne Zuschauer statt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]