Fußball-Bayernliga 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bayernliga 2017/18
Logo des BFV
Meister Viktoria Aschaffenburg (Nord)
SV Heimstetten (Süd)
Aufsteiger Viktoria Aschaffenburg
SV Heimstetten
Absteiger SpVgg SV Weiden (Nord)
1. FC Schweinfurt 05 II (Nord)
SV Erlenbach am Main (Nord)
FC Amberg (Nord)
SB Chiemgau Traunstein (Süd)
BCF Wolfratshausen (Süd)
TSV Landsberg (Süd)
TSV Kornburg (Süd)
Mannschaften 1 × 18 (Nord) & 1 × 19 (Süd)
Spiele 648 (306 Nord, 342 Süd)
Bayernliga 2016/17
Regionalliga Bayern 2017/18
5 Staffeln der
Landesliga Bayern

Die Saison 2017/18 der Bayernliga war die 74. Spielzeit der Fußball-Bayernliga und die zehnte Spielzeit als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Seit dem Inkrafttreten der Spielklassenreform zur Saison 2012/13 bildet die Bayernliga den Unterbau der neu eingeführten Regionalliga Bayern.

Auf- und Abstiegsregelung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die Regionalliga Bayern
Für den Aufstieg in die Regionalliga Bayern sind die Meister der beiden Staffeln sportlich qualifiziert. Die Zweitplatzierten bestreiten eine Relegationsrunde mit dem 15. und 16. der Regionalliga Bayern um mindestens einen Startplatz in der Regionalliga.
  • Abstieg aus der Bayernliga
Der 18. in Staffel Süd und die Letztplatzierten jeder Staffel steigen in die Landesligen ab. Die 15., 16. und 17. der beiden Staffeln sowie der punktquotientschlechtere 14. der beiden Staffeln spielen mit den fünf Vizemeister der Landesligen in einer Relegationsrunde mindestens drei weitere Startplätze in der Bayernliga aus.
  • Aufstieg in die Bayernliga
Die Meister der fünf Landesliga-Staffeln Nordwest, Nordost, Mitte, Südwest und Südost steigen direkt in die Bayernliga auf. Die fünf Vizemeister der Landesligen spielen in einer Relegationsrunde mit den 15., 16. und 17. der beiden Bayernliga-Staffeln sowie dem schlechter platzierte 14. der beiden Staffeln mindestens drei weitere Startplätze in der Bayernliga aus.

Teilnehmer und Staffeleinteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Spielzeit 2017/18 haben sich folgende Vereine sportlich qualifiziert:

Staffel Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bayernliga Nord 2017/18
Logo des BFV
Meister Viktoria Aschaffenburg
Aufsteiger Viktoria Aschaffenburg
Relegation ↑ TSV Aubstadt
Relegation ↓ SpVgg SV Weiden
1. FC Sand
1. FC Schweinfurt 05 II
SV Erlenbach am Main
Absteiger SpVgg SV Weiden
1. FC Schweinfurt 05 II
SV Erlenbach am Main
FC Amberg
Mannschaften 018
Spiele 306
Tore 1.050  (ø 3,43 pro Spiel)
Vereine der Bayernliga, Staffel Nord 2017/18

Abschlusstabelle[1]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Viktoria Aschaffenburg1  34  26  4  4 091:290 +62 82
 2. TSV Aubstadt1  34  22  4  8 071:330 +38 70
 3. Würzburger FV1  34  19  10  5 071:360 +35 67
 4. SC Eltersdorf1  34  17  13  4 065:440 +21 64
 5. DJK Gebenbach (N)  34  20  4  10 076:510 +25 64
 6. SpVgg Jahn Forchheim (N)  34  16  6  12 078:670 +11 54
 7. SpVgg Ansbach 09  34  15  8  11 074:610 +13 53
 8. TSV Großbardorf  34  14  9  11 051:470  +4 51
 9. FSV Erlangen-Bruck (N)  34  12  8  14 053:750 −22 44
10. SpVgg Bayern Hof (A)  34  12  7  15 061:590  +2 43
11. Würzburger Kickers II  34  11  9  14 047:490  −2 42
12. DJK Ammerthal  34  11  8  15 065:670  −2 41
13. DJK Don Bosco Bamberg  34  11  7  16 044:500  −6 40
14. SpVgg SV Weiden2  34  11  7  16 051:770 −26 40
15. 1. FC Sand  34  7  9  18 039:570 −18 30
16. 1. FC Schweinfurt 05 II (N)  34  7  9  18 033:540 −21 30
17. SV Erlenbach am Main  34  6  5  23 043:940 −51 23
18. FC Amberg  34  4  3  27 037:100 −63 15
  • Aufsteiger in die Regionalliga Bayern 2018/19
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Verbleib in der Bayernliga
  • Absteiger in die Landesligen 2018/19
  • (A) Absteiger aus der Regionalliga Bayern 2016/17
    (N) Aufsteiger aus der Landesligen 2016/17
    1 Lediglich Aschaffenburg, Eltersdorf, Würzburg und Aubstadt haben eine Lizenz für die kommende Saison der Regionalliga Bayern eingereicht.[2]
    2 Durch den schlechteren Punktequotienten gegenüber dem Tabellenvierzehnten der Staffel Süd, dem TSV 1860 München II, musste die SpVgg SV Weiden in die Abstiegsrelegation.

    Kreuztabelle
    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2017/18 SpVgg Bayern Hof Viktoria Aschaffenburg TSV Aubstadt TSV Großbardorf SC Eltersdorf 1. FC Sand DJK Ammerthal Würzburger Kickers II FC Amberg DJK Don Bosco Bamberg Würzburger FV SpVgg SV Weiden SpVgg Ansbach 09 SV Erlenbach am Main SpVgg Jahn Forchheim 1. FC Schweinfurt 05 II DJK Gebenbach FSV Erlangen-Bruck
    SpVgg Bayern Hof 0:2 0:3 1:2 1:1 2:0 1:4 1:0 4:0 4:1 2:3 1:3 1:1 4:1 3:4 3:0 0:3 6:0
    Viktoria Aschaffenburg 6:1 0:3 4:0 3:0 4:0 4:2 3:1 4:0 4:0 2:1 3:0 1:2 4:1 3:2 2:0 4:1 5:0
    TSV Aubstadt 1:1 1:2 0:1 2:1 3:2 0:3 2:1 2:0 0:0 0:0 4:0 3:1 6:1 2:1 0:0 1:2 4:0
    TSV Großbardorf 0:1 1:3 2:4 2:2 1:0 4:0 0:0 1:1 1:1 2:0 3:3 1:2 2:03 1:2 1:0 1:2 1:1
    SC Eltersdorf 3:1 1:1 0:7 2:0 0:0 3:2 1:0 8:1 1:0 0:1 4:0 3:2 3:2 3:3 1:1 2:2 3:2
    1. FC Sand 0:0 0:0 3:1 1:4 0:3 1:1 1:3 3:4 0:1 1:1 0:2 1:3 1:1 4:4 2:0 3:1 0:1
    DJK Ammerthal 2:1 1:3 1:2 0:3 2:2 3:3 2:2 2:1 3:0 0:2 2:3 2:2 4:1 2:2 1:0 1:3 5:2
    Würzburger Kickers II 3:2 2:0 0:1 1:2 0:2 0:0 1:0 2:0 0:2 1:1 5:1 3:1 6:1 1:1 1:1 1:4 1:1
    FC Amberg 1:2 0:2 0:5 1:2 1:2 1:2 3:1 1:3 1:3 0:2 0:1 1:1 1:4 1:7 2:3 0:2 1:4
    DJK Don Bosco Bamberg 0:0 0:3 0:1 4:1 1:1 0:3 0:2 2:1 0:1 1:2 3:0 0:3 5:0 1:0 0:0 1:3 4:1
    Würzburger FV 3:3 1:3 2:1 2:2 2:2 3:2 2:1 2:0 6:0 2:1 5:1 1:1 2:1 4:0 2:0 6:1 4:2
    SpVgg SV Weiden 1:5 2:2 1:2 2:2 0:2 1:0 1:3 3:1 1:1 0:5 0:0 3:1 4:1 1:5 2:2 0:1 4:1
    SpVgg Ansbach 09 4:0 2:3 4:0 2:2 2:2 2:0 5:0 0:2 4:1 3:3 0:3 2:1 5:3 4:0 1:2 4:1 4:2
    SV Erlenbach am Main 2:5 1:6 0:3 0:2 1:2 1:0 3:2 1:1 2:3 1:1 1:1 2:1 3:1 0:3 2:0 0:5 0:0
    SpVgg Jahn Forchheim 2:1 0:1 0:3 2:1 0:2 2:4 2:0 5:0 2:1 1:3 0:0 4:1 4:1 5:3 2:1 4:1 4:2
    1. FC Schweinfurt 05 II 0:0 0:2 0:1 1:2 0:0 0:1 0:6 1:1 5:4 2:1 3:0 1:2 0:1 2:1 5:1 1:1 1:2
    DJK Gebenbach 1:3 0:0 3:0 2:0 1:2 2:0 3:3 2:0 5:2 3:0 2:1 1:3 7:1 2:1 5:2 3:1 1:2
    FSV Erlangen-Bruck 2:1 3:1 1:3 0:1 1:1 2:1 2:2 2:3 3:2 2:0 0:4 3:3 2:2 2:1 2:2 2:0 1:0
    3 Die Begegnung Großbardorf gegen Erlenbach vom letzten Spieltag wurde kampflos 2:0 für Großbardorf gewertet, da der Gast keine Mannschaft aufstellen konnte.[3]

    Staffel Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bayernliga Süd 2017/18
    Logo des BFV
    Meister SV Heimstetten
    Aufsteiger SV Heimstetten
    Relegation ↑ TSV 1896 Rain
    Relegation ↓ SB Chiemgau Traunstein
    SV Kirchanschöring
    BCF Wolfratshausen
    Absteiger SB Chiemgau Traunstein
    BCF Wolfratshausen
    TSV Landsberg
    TSV Kornburg
    Mannschaften 019
    Spiele 342
    Tore 1.115  (ø 3,26 pro Spiel)
    Vereine der Bayernliga, Staffel Süd 2017/18

    Abschlusstabelle[4]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SV Heimstetten1  36  21  9  6 093:510 +42 72
     2. SV Pullach (M)  36  17  14  5 075:480 +27 65
     3. TSV 1896 Rain1  36  17  11  8 070:440 +26 62
     4. TSV 1874 Kottern1  36  18  6  12 059:480 +11 60
     5. TSV Schwaben Augsburg (N)  36  14  12  10 064:500 +14 54
     6. TSV Schwabmünchen  36  15  8  13 052:520  ±0 53
     7. DJK Vilzing1  36  15  7  14 065:540 +11 52
     8. ASV Neumarkt (U)  36  13  11  12 051:480  +3 50
     9. 1. FC Sonthofen  36  12  13  11 059:500  +9 49
    10. TSV Dachau 1865  36  12  13  11 064:520 +12 49
    11. FC Ismaning  36  12  11  13 070:700  ±0 47
    12. TuS Holzkirchen (N)  36  12  11  13 057:690 −12 47
    13. SpVgg Hankofen-Hailing  36  13  7  16 053:660 −13 46
    14. TSV 1860 München II (A)2  36  10  13  13 047:470  ±0 43
    15. SB Chiemgau Traunstein (N)  36  13  2  21 049:630 −14 41
    16. SV Kirchanschöring  36  9  13  14 044:510  −7 40
    17. BCF Wolfratshausen  36  11  6  19 057:850 −28 39
    18. TSV Landsberg  36  11  6  19 052:720 −20 39
    19. TSV Kornburg (N)  36  7  7  22 036:970 −61 28
  • Aufsteiger in die Regionalliga Bayern 2018/19
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Verbleib in der Bayernliga
  • Absteiger in die Landesligen 2018/19
  • (A) Absteiger aus der Regionalliga Bayern 2016/17
    (M) Meister der Vorjahres-Saison
    (N) Aufsteiger aus der Landesligen 2016/17
    (U) Staffelwechsel aus dem Norden in den Süden
    1 Lediglich Heimstetten, Rain, Vilzing und Kottern haben eine Lizenz für die kommende Saison der Regionalliga Bayern eingereicht.[5]
    2 Durch den besseren Punktequotienten gegenüber dem Tabellenvierzehnten der Staffel Nord, der SpVgg SV Weiden, musste der TSV 1860 München II nicht in die Abstiegsrelegation.

    Kreuztabelle
    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2017/18 TSV 1860 München II SV Pullach TSV Schwabmünchen TSV Dachau 1865 DJK Vilzing SV Heimstetten SV Kirchanschöring 1. FC Sonthofen TSV Rain a. Lech FC Ismaning TSV Kottern SpVgg Hankofen-Hailing BCF Wolfratshausen TSV Landsberg ASV Neumarkt TSV Kornburg TuS Holzkirchen SB Chiemgau Traunstein TSV Schwaben Augsburg
    TSV 1860 München II 0:2 1:1 2:2 0:2 0:1 2:2 0:0 2:1 2:2 1:3 1:2 3:1 1:1 1:2 6:0 1:2 2:1 0:0
    SV Pullach 1:3 2:0 3:0 2:0 0:3 2:0 2:2 1:1 2:2 3:1 4:2 5:3 2:1 1:0 6:2 1:1 0:1 5:1
    TSV Schwabmünchen 1:1 1:1 1:1 0:0 3:1 1:0 2:1 0:1 1:0 1:0 0:3 2:1 4:0 2:3 6:0 2:0 2:1 2:2
    TSV Dachau 1865 2:0 2:4 3:1 2:5 1:0 0:0 0:0 3:3 1:2 2:3 3:0 1:2 2:2 0:0 5:1 1:1 3:0 0:1
    DJK Vilzing 1:1 3:1 1:0 1:1 2:2 2:3 2:4 2:0 4:2 1:1 1:2 4:1 1:3 2:0 1:3 2:2 2:3 1:0
    SV Heimstetten 0:0 2:2 6:0 1:0 3:2 2:2 1:1 1:1 1:2 3:1 3:0 7:2 2:0 3:1 4:0 6:1 5:1 3:5
    SV Kirchanschöring 1:1 1:1 1:1 1:1 1:1 0:3 0:0 2:5 2:2 0:2 0:0 0:2 0:1 1:1 4:0 1:2 0:1 4:1
    1. FC Sonthofen 3:1 2:2 1:3 3:0 1:0 1:2 0:2 0:1 5:0 0:2 2:2 4:0 2:0 0:0 2:1 2:2 2:1 1:3
    TSV 1896 Rain 0:1 2:3 2:1 1:1 4:1 7:1 2:0 3:1 0:4 1:1 2:0 4:1 5:1 1:0 2:0 1:1 2:3 1:1
    FC Ismaning 2:2 1:1 0:2 4:1 0:3 1:5 0:2 2:2 1:0 1:3 1:1 2:3 1:5 5:0 3:3 5:1 1:0 2:2
    TSV 1874 Kottern 3:0 2:2 1:3 0:2 1:2 0:3 3:2 2:1 1:1 1:2 3:0 3:0 3:0 3:2 1:2 2:0 1:0 3:2
    SpVgg Hankofen-Hailing 1:3 1:5 3:0 0:4 1:2 2:0 4:2 3:3 1:1 2:1 0:2 2:1 2:4 1:3 3:0 1:2 0:3 1:0
    BCF Wolfratshausen 2:1 1:1 4:1 1:5 3:0 1:1 0:1 1:2 3:4 3:3 2:1 3:2 4:2 2:2 1:1 0:1 2:1 1:0
    TSV Landsberg 1:4 1:2 0:3 1:1 0:2 2:3 0:3 1:0 4:1 1:1 1:2 1:0 3:2 2:3 3:1 0:4 0:1 2:2
    ASV Neumarkt 2:1 2:2 2:0 3:0 2:0 2:2 1:1 1:1 0:1 1:3 3:0 0:1 6:1 0:0 1:1 1:1 3:1 0:2
    TSV Kornburg 0:1 0:0 1:1 1:4 0:4 1:3 0:1 2:2 2:5 2:5 0:0 1:4 3:1 0:3 1:0 3:2 0:3 0:6
    TuS Holzkirchen 0:0 1:1 4:2 1:2 2:1 3:5 4:2 2:4 0:4 3:1 1:1 1:2 3:0 4:2 0:3 1:3 2:0 0:0
    SB Chiemgau Traunstein 1:2 1:2 3:0 1:6 0:6 1:2 2:0 1:3 0:0 0:4 1:2 2:2 3:1 2:1 5:0 0:1 5:0 0:3
    TSV Schwaben Augsburg 1:0 2:1 1:2 2:2 3:1 3:3 1:2 3:1 0:0 3:2 3:1 2:2 1:1 2:3 0:1 3:0 2:2 1:0

    Relegationsrunde zur Bayernliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In der Relegationsrunde zur Bayernliga ermitteln die fünf Vizemeister der Landesliga, sowie die Tabellen-17., Tabellen-16., Tabellen-15. und der punktquotientschlechtere Tabellen-14. der beiden Bayernliga-Staffeln drei Teilnehmer an der Bayernliga in der folgenden Spielzeit in drei regionalen Vierergruppen.[6] Die Sieger der jeweiligen zweiten Runde spielen in der kommenden Saison in der Bayernliga.

    Folgende Mannschaften qualifizieren sich für die Relegationsspiele:

    • Vizemeister der Landesliga Bayern Staffel Nordwest: ASV Vach
    • Vizemeister der Landesliga Bayern Staffel Nordost: TSV Nürnberg-Buch
    • Vizemeister der Landesliga Bayern Staffel Mitte: TSV Waldkirchen
    • Vizemeister der Landesliga Bayern Staffel Südwest: FV Illertissen II
    • Vizemeister der Landesliga Bayern Staffel Südost: SE Freising

    Die Auslosung ergab folgende Spiele:

    Gruppe West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Erste Runde

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    23.5./26.5. FV Illertissen II 5:7   SV Erlenbach am Main 4:0 (3:0) 1:7 n. V. (0:4, 0:2)
    23.5./26.5. 1. FC Sand 4:3   1. FC Schweinfurt 05 II 2:2 (0:2) 2:1 (2:0)

    Zweite Runde

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    30.5./2.6. SV Erlenbach am Main 0:6   1. FC Sand 0:1 (0:1) 0:5 (0:1)

    Gruppe Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Erste Runde

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    23.5./26.5. ASV Vach 3:2   SpVgg SV Weiden 2:1 (1:0) 1:1 (0:0)
    23.5./26.5. TSV Waldkirchen 1:2   TSV Nürnberg-Buch 1:1 (1:1) 0:1 (0:0)

    Zweite Runde

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    30.5./2.6. ASV Vach 2:1   TSV Nürnberg-Buch 2:0 (0:0) 0:1 (0:1)

    Gruppe Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Erste Runde

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    23.5./26.5. SE Freising 5:7   SV Kirchanschöring 2:4 (0:2) 3:3 (2:0)
    23.5./26.5. BCF Wolfratshausen 4:2   SB Chiemgau Traunstein 1:1 (0:1) 3:1 (1:1)

    Zweite Runde

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    30.5./2.6. SV Kirchanschöring 8:2   BCF Wolfratshausen 4:1 (1:1) 4:1 (1:0)

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Bayernliga Nord – Spieltag / Tabelle. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, abgerufen am 18. Mai 2018.
    2. Fußball – Acht Vereine wollen rauf. In: ovb-online.de. Oberbayerisches Volksblatt, 14. April 2018, abgerufen am 18. April 2018.
    3. »Einfach respektlos«: Bardorf wütend über Erlenbach-Absage. In: fupa.net. FuPa, 18. Mai 2018, abgerufen am 22. Mai 2018.
    4. Bayernliga Süd – Spieltag / Tabelle. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, abgerufen am 18. Mai 2018.
    5. Für die Regionalliga – SV Heimstetten beantragt Lizenz. In: wochenanzeiger.de. Münchner Wochenanzeiger, 17. April 2018, abgerufen am 18. April 2018.
    6. Sebastian Ziegert: Auslosung fix: So läuft die Relegation auf Verbandsebene. In: fupa.net. FuPa, 19. Mai 2018, abgerufen am 22. Mai 2018.