Fußball-Bezirksliga Rostock 1988/89

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bezirksliga Rostock 1988/89
Meister TSG Wismar
Absteiger ASG Vorwärts Dranske
BSG Erdöl/Erdgas Grimmen
BSG Lokomotive Bergen
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 865  (ø 3,6 pro Spiel)
Zuschauer 25.560  (ø 107 pro Spiel)
Yellow card.svg Gelbe Karten 379  (ø 1,58 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 13  (ø 0,05 pro Spiel)
Bezirksliga Rostock 1987/88
DDR-Liga 1988/89
4 Staffeln der
Bezirksklasse Rostock ↓

Die Bezirksliga Rostock 1988/89 war die 37. Austragung der vom Bezirksfachausschuss (BFA) Fußball Rostock durchgeführten Bezirksliga Rostock. Sie war die höchste Spielklasse im Bezirk Rostock und die dritthöchste im Ligasystem auf dem Gebiet des DFV.

Die TSG Wismar sicherte sich nach 1964 ihren zweiten Bezirksmeistertitel und qualifizierte sich für die Aufstiegsrunde zur übergeordneten DDR-Liga. In dieser belegten die Wismarer in der Staffel 1 den vierten Rang und verblieben in der Bezirksliga.

In eine der untergeordneten Bezirksklassestaffeln stieg nach dreijähriger Zugehörigkeit die ASG Vorwärts Dranske und die beiden Vorjahresaufsteiger BSG Erdöl/Erdgas Grimmen und BSG Lokomotive Bergen ab. Im Gegenzug zur Folgesaison stiegen drei der vier Staffelsieger aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga auf. Neben Vorjahresabsteiger Motor Wolgast (Staffel 1), gelang dies dem Bezirksliganeuling Lokomotive Barth (Staffel 2) und der Zweitvertretung von Schiffahrt/Hafen Rostock (Staffel 3). Durch den verpassten DDR-Ligaaufstieg der TSG Wismar, war ihre Zweitvertretung als Sieger der Staffel 4 nicht aufstiegsberechtigt.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TSG Wismar  30  22  5  3 084:250 +59 49:11
 2. TSG Bau Rostock  30  20  3  7 080:330 +47 43:17
 3. F.C. Hansa Rostock II (A)  30  18  5  7 082:460 +36 41:19
 4. ASG Vorwärts Stralsund II  30  13  10  7 063:450 +18 36:24
 5. SG Dynamo Rostock-Mitte  30  14  7  9 060:440 +16 35:25
 6. BSG Motor Stralsund  30  14  5  11 063:470 +16 33:27
 7. BSG Motor Neptunwerft Rostock  30  10  11  9 048:450  +3 31:29
 8. BSG Rotes Banner Trinwillershagen  30  11  9  10 060:620  −2 31:29
 9. BSG Lokomotive Greifswald  30  11  7  12 058:620  −4 29:31
10. BSG Einheit Grevesmühlen  30  11  5  14 044:540 −10 27:33
11. BSG KKW Greifswald II  30  8  10  12 051:540  −3 26:34
12. BSG Motor Warnowwerft Warnemünde  30  9  7  14 050:670 −17 25:35
13. BSG Lokomotive Bad Doberan (N)  30  10  3  17 036:620 −26 23:37
14. ASG Vorwärts Dranske *  30  8  7  15 033:630 −30 21:39
15. BSG Erdöl/Erdgas Grimmen (N)  30  3  12  15 023:480 −25 18:42
16. BSG Lokomotive Bergen (N)  30  2  6  22 030:108 −78 10:50
  • Bezirksmeister und Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur DDR-Liga.
  • Zum Saisonende erfolgte die Zuordnung in die Nachwuchsoberliga 1989/90
  • Die ASG Vorwärts Stralsund wurde nach der Saison aufgelöst.
  • Absteiger in die Bezirksklasse 1989/90
  • (A) Absteiger aus der DDR-Liga 1987/88
    (N) Aufsteiger aus der Bezirksklasse 1987/88
    (*) Der ASG Vorwärts Dranske wurden laut BFA-Urteil zwei Pluspunkte abgezogen und zwei Minuspunkte hinzugezählt.
    Namensänderungen vor bzw. während der Saison

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    Bezirksliga Rostock
    20. August 1988 – 3. Juni 1989
    TSG Wismar TSG Bau Rostock F.C. Hansa Rostock II ASG Vorwärts Stralsund II SG Dynamo Rostock-Mitte BSG Motor Stralsund BSG Motor Neptunwerft Rostock BSG Rotes Banner Trinwillershagen LoG BSG Einheit Grevesmühlen BSG KKW Greifswald II BSG Motor Warnowwerft Warnemünde DBR VoD GRI LoB
    01. TSG Wismar 1:1 1:3 0:0 1:0 4:2 5:0 2:0 2:1 2:0 2:1 3:1 3:0 5:0 4:1 9:0
    02. TSG Bau Rostock 2:3 0:5 1:2 1:2 2:0 0:0 5:2 4:0 4:1 7:2 3:2 4:1 6:0 3:0 5:0
    03. F.C. Hansa Rostock II 3:2 0:1 0:3 4:1 5:3 1:0 6:2 3:0 5:0 1:4 5:1 3:0 1:0 1:0 3:0
    04. ASG Vorwärts Stralsund II 0:3 0:3 4:1 1:0 0:3 2:3 1:1 3:1 2:2 3:1 4:1 2:0 1:0 1:1 2:2
    05. SG Dynamo Rostock-Mitte 1:1 1:4 2:4 2:4 2:1 2:0 2:2 6:1 3:1 3:1 2:0 3:0 1:0 3:0 7:0
    06. BSG Motor Stralsund 3:1 3:0 1:3 1:1 1:1 3:2 2:0 0:2 3:2 1:0 2:2 4:0 8:1 4:1 4:1
    07. BSG Motor Neptunwerft Rostock 0:1 1:1 2:2 3:1 1:1 0:0 1:1 0:1 0:0 4:2 3:2 1:4 1:1 2:1 6:2
    08. BSG Rotes Banner Trinwillershagen 1:1 3:2 4:4 4:1 1:1 4:3 2:3 4:3 4:2 2:2 3:1 1:1 3:2 1:1 2:0
    09. BSG Lokomotive Greifswald 1:1 0:4 2:1 2:2 2:2 1:1 1:0 5:3 3:2 1:1 2:4 1:1 7:1 2:0 8:0
    10. BSG Einheit Grevesmühlen 0:2 0:1 3:3 2:1 1:3 5:2 1:0 4:2 3:0 0:0 1:5 2:0 0:0 1:0 4:0
    11. BSG KKW Greifswald II 1:2 1:3 3:2 2:0 0:2 2:0 2:2 1:1 6:5 0:1 2:2 3:1 1:1 0:0 2:2
    12. BSG Motor Warnowwerft Warnemünde 2:4 1:3 2:2 1:5 4:1 2:1 0:0 3:2 0:1 3:0 1:5 0:4 2:1 1:1 1:0
    13. BSG Lokomotive Bad Doberan 0:5 0:3 3:2 1:5 3:1 1:0 1:4 1:2 1:2 0:1 1:0 2:0 0:3 1:1 5:1
    14. ASG Vorwärts Dranske 0:4 0:2 1:1 1:1 1:0 1:5 1:4 0:2 3:1 2:1 1:1 2:2 3:0 2:0 3:0
    15. BSG Erdöl/Erdgas Grimmen 0:5 1:0 2:2 2:2 1:2 0:1 2:2 0:2 1:1 0:1 2:0 1:1 1:2 2:0 0:0
    16. BSG Lokomotive Bergen 1:4 1:5 1:6 1:8 3:3 0:1 2:2 2:1 3:1 2:3 1:5 2:3 1:2 1:2 1:1

    Bezirksmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. TSG Wismar
    Logo der TSG Wismar
    • Tor: Mario Tervoort, Manfred Körner, Norbert Koch
    • Abwehr: Fred Eisermann, Jens Sommerfeld, Klaus-Dieter Sykora, Heiko Möller, Roland Thom
    • Mittelfeld und Angriff: Holger Oldenburg, Jörg Diederich, Olaf Hertzfeldt, Peter Pietruska, Steffen Marquardt, Sven Ehlert, Thomas Luckmann, Uwe Westendorf, Achim Holst, Jens-Uwe Zietz, Thomas Prehn, Frank Jorewitz, Jürgen Rohloff, Jean Bradtke, Jens Lindenberg
    • Trainer: Dietmar Pfeifer und Heinz Baade

    Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Die neue Fußballwoche. Fuwo. Berlin (Hefte der Saison 1988–1989).
    • DSFS AG Nordost (Hrsg.): DDR-Chronik 1949–1991 DDR-Fußball in Daten, Fakten und Zahlen. Band 7: 1984/85–1988/89. Berlin 2009.