Fußball-Europameisterschaft der Frauen 1987

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UEFA-Europameisterschaft der Frauen 1987
UEFA Women’s Championship
Anzahl Nationen (von 16 Bewerbern)
Europameister NorwegenNorwegen Norwegen (1. Titel)
Austragungsort NorwegenNorwegen Norwegen
Eröffnungsspiel 11. Juni 1987
Endspiel 14. Juni 1987
Spiele 4
Tore 13 (∅: 3,25 pro Spiel)
Torschützenkönigin Trude Margaret Stendal (3)

Die Fußball-Europameisterschaft der Frauen 1987 (engl.:UEFA Women’s Championship) war die zweite Ausspielung der europäischen Kontinentalmeisterschaft im Frauenfußball und fand vom 11. bis zum 14. Juni im reinen K.-o.-System in Norwegen statt.

Gastgeber Norwegen nutzte seinen Heimvorteil und wurde durch einen Finalsieg über Titelverteidiger Schweden Europameister.

Qualifikation[Bearbeiten]

Die deutsche Mannschaft scheiterte in der Qualifikationsgruppe 1. Sie spielte gegen Norwegen 2:3 und 0:0, gegen Finnland 1:0 und 0:1 sowie gegen Dänemark 2:0 und 0:3.

Schließlich qualifizierten sich folgende vier Mannschaften für das Turnier:

EnglandEngland England ItalienItalien Italien NorwegenNorwegen Norwegen SchwedenSchweden Schweden

Spielorte[Bearbeiten]

Die Spiele der Endrunde der Europameisterschaft wurden in drei Stadien in drei verschiedenen Städten im Süden Norwegens ausgetragen.

Oslo
Spielorte 1987 in Norwegen
Ullevaal-Stadion
1 Halbfinale und Finale
Drammen
Marienlyst-Stadion
Spiel um Platz 3
Moss
Melløs-Stadion
1 Halbfinale

Finalrunde[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

11. Juni 1987 in Oslo
Norwegen NorwegenNorwegen 2:0 (1:0) ItalienItalien Italien
11. Juni 1987 in Moss
Schweden SchwedenSchweden 3:2 n.V. (2:2, 1:1) EnglandEngland England

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

13. Juni 1987 in Drammen
England  EnglandEngland 1:2 (1:1) ItalienItalien Italien

Finale[Bearbeiten]

14. Juni 1987 in Oslo
Norwegen NorwegenNorwegen 2:1 (1:0) SchwedenSchweden Schweden

Das norwegische Team sicherte sich seinen ersten Titel durch zwei Tore von Trude Stendal. Den Treffer für Schweden erzielte Lena Videkull. Das Finale fand vor 8.408 Zuschauern in Oslo statt und wurde von Schiedsrichter Eeko Aho aus Finnland geleitet.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UEFA-Europameisterschaft für Frauen: Endspiele