Fußball-Europameisterschaft der Frauen 1989/Qualifikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft der Frauen 1989 wurde in der Zeit vom 10. September 1987 bis zum 6. November 1988 ausgetragen. Alle gemeldeten Nationalteams mussten durch die Qualifikation, denn der Gastgeber des Endrundenturniers wurde erst nach Abschluss des Viertelfinales aus dem Kreis der vier Halbfinalisten kurzfristig festgelegt.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt nahmen 17 Nationalmannschaften an der Qualifikation teil. Die Auswahlmannschaften wurden auf drei Gruppen zu vier und eine Gruppe zu fünf Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb der Gruppen spielte jede Mannschaft zweimal gegen jede andere. Die Gruppensieger und die Gruppenzweiten qualifizierten sich für das erstmals ausgespielte Viertelfinale.

Nordirland nahm diesmal nicht, dafür Bulgarien und die Tschechoslowakei erstmals an der Qualifikation teil.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Tore Punkte
1. Dänemark 12:06 10:2
2. Norwegen 10:10 05:7
3. England 06:10 05:7
4. Finnland 09:11 04:8
Spiele
Datum Begegnung Ergebnis
10. September 1987 Finnland – Norwegen 3:3
7. Oktober 1987 Norwegen – Dänemark 0:1
25. Oktober 1987 Finnland – England 1:2
8. November 1987 England – Dänemark 2:1
8. Mai 1988 Dänemark – England 2:0
26. Mai 1988 Norwegen – Finnland 0:2
28. Mai 1988 Dänemark – Finnland 3:1
21. August 1988 Norwegen – England 2:0
24. August 1988 Finnland – Dänemark 1:2
4. September 1988 Dänemark – Norwegen 3:2
4. September 1988 England – Finnland 1:1
18. September 1988 England – Norwegen 1:3

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die schottische Nationalmannschaft zog sich nach zwei Partien zurück. Die Ergebnisse (Niederlande – Schottland 4:0, Irland – Schottland 2:1) wurden annulliert.

Land Tore Punkte
1. Niederlande 4:0 7:1
2. Schweden 5:2 4:4
3. Irland 1:8 1:7
Spiele
Datum Begegnung Ergebnis
30. September 1987 Schweden – Niederlande 0:0
29. November 1987 Irland – Niederlande 0:1
12. März 1988 Niederlande – Irland 2:0
7. Mai 1988 Irland – Schweden 1:1
18. September 1988 Schweden – Irland 4:0
1. Oktober 1988 Niederlande – Schweden 1:0

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Tore Punkte
1. BR Deutschland 18:00 10:02
2. Italien 16:04 08:04
3. Ungarn 08:14 03:09
4. Schweiz 04:28 03:09
Spiele
Datum Begegnung Ergebnis
7. Oktober 1987 Ungarn – BR Deutschland 00:1
14. November 1987 Ungarn – Schweiz 07:1
15. November 1987 BR Deutschland – Italien 03:0
2. April 1988 Italien – BR Deutschland 00:0
30. April 1988 Italien – Ungarn 05:1
14. Mai 1988 BR Deutschland – Schweiz 00:0
11. Juni 1988 Schweiz – Ungarn 03:0
18. Juni 1988 Italien – Schweiz 05:0
17. September 1988 Schweiz – BR Deutschland 0:10
8. Oktober 1988 Ungarn – Italien 00:0
30. Oktober 1988 Schweiz – Italien 00:6
30. Oktober 1988 BR Deutschland – Ungarn 04:0

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Tore Punkte
1. Frankreich 14:03 12:4
2. Tschechoslowakei 10:03 12:4
3. Belgien 07:04 08:08
4. Spanien 04:08 06:10
5. Bulgarien 01:18 2:14
Spiele
Datum Begegnung Ergebnis
11. Oktober 1987 Bulgarien – Spanien 1:1
18. Oktober 1987 Belgien – Tschechoslowakei 1:1
24. Oktober 1987 Belgien – Frankreich 0:2
8. November 1987 Tschechoslowakei – Spanien 1:0
21. November 1987 Frankreich – Bulgarien 5:0
19. Dezember 1987 Spanien – Belgien 1:0
6. März 1988 Spanien – Frankreich 1:3
20. März 1988 Spanien – Bulgarien 1:0
2. April 1988 Tschechoslowakei – Belgien 0:0
9. April 1988 Bulgarien – Belgien 0:0
23. April 1988 Frankreich – Spanien 0:0
24. April 1988 Bulgarien – Tschechoslowakei 0:1
7. Mai 1988 Frankreich – Tschechoslowakei 2:2
14. Mai 1988 Spanien – Tschechoslowakei 0:2
22. Mai 1988 Frankreich – Belgien 0:0
1. Oktober 1988 Belgien – Bulgarien 5:0
8. Oktober 1988 Tschechoslowakei – Frankreich 0:0
23. Oktober 1988 Tschechoslowakei – Bulgarien 3:0
29. Oktober 1988 Belgien – Spanien 1:0
6. November 1988 Bulgarien – Frankreich 0:2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15. Oktober 1988 Odense DanemarkDänemark Dänemark SchwedenSchweden Schweden 1:5
26. Oktober 1988 Borås SchwedenSchweden Schweden * DanemarkDänemark Dänemark 1:1
22. Oktober 1988 Horten NorwegenNorwegen Norwegen NiederlandeNiederlande Niederlande 2:1
5. November 1988 Rijsoord NiederlandeNiederlande Niederlande NorwegenNorwegen Norwegen * 0:3
27. November 1988 Reggio nell’Emilia ItalienItalien Italien FrankreichFrankreich Frankreich 2:0
11. Dezember 1988 Vallauris FrankreichFrankreich Frankreich ItalienItalien Italien * 1:2
26. November 1988 Bratislava TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1:1
17. Dezember 1988 Kaiserslautern Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland * TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 2:0

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutschland und die Niederlande blieben als erste Nationalmannschaften während der Gruppenphase der Qualifikation ohne Gegentor.
  • Nach 14 Siegen in Folge musste England erstmals eine Niederlage hinnehmen.