Fußball-Landesklasse Brandenburg 1948/49

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fußball-Landesklasse Brandenburg 1948/49
Meister SG Babelsberg (1)
Aufsteiger SG Babelsberg, BSG Franz Mehring Marga
Absteiger SG Schipkau
SG Hörlitz
SG Frankfurt-West
Mannschaften 2 × 10
Spiele 180  + 3 Play-off-Spiele
 (davon 183 gespielt)
Tore 919  (ø 5,02 pro Spiel)
Fußball-Landesklasse Brandenburg 1947/48
Bezirksklassen ↓
Spielorte der Fußball-Landesklasse Brandenburg 1948/49
(Rot = Staffel Ost, Blau = Staffel West)

Die Fußball-Landesklasse Brandenburg 1948/49 war die dritte Austragung der Fußball-Landesklasse Brandenburg. In dieser Saison spielten die 20 stärksten Vereine der Vorsaison in zwei Staffeln im Rundenturnier mit je zehn Teilnehmern um die Landesmeisterschaft. Die beiden Sieger trafen im Finale um die brandenburgische Landesmeisterschaft aufeinander. In einem Entscheidungsspiel konnte sich die SG Babelsberg mit 2:1 gegen die BSG Franz Mehring Marga durchsetzten, nachdem zuvor jeweils beide Mannschaften ein Spiel gewonnen hatten. Beide Finalisten qualifizierten sich für die Fußball-Ostzonenmeisterschaft 1949, bei der sowohl Babelsberg, als auch Marga bereits im Viertelfinale ausschieden. Zusätzlich sicherten sich beide Mannschaften einen Startplatz in der DDR-Fußball-Oberliga 1949/50. Die Landesklasse Brandenburg wurde zur kommenden Spielzeit auf eine Staffel verkleinert, daher gab es insgesamt sechs Absteiger aber keinen Aufsteiger aus den Bezirksklassen.

Staffel Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. Tore Diff. Punkte
1. SG Grube Margaa 18 64:14 +50 29:70
2. SG Rot-Weiß Cottbus (M) 18 50:17 +33 26:10
3. SG Großräschen 18 47:34 +13 23:13
4. SG Kiekebusch 18 34:25 0+9 23:13
5. SG Guben-Mitte 18 47:35 +12 20:16
6. SG Spremberg-Slamen 18 42:54 −12 19:17
7. SG Forst-Mitte 18 41:34 0+7 15:21
8. SG Schipkau 18 44:54 −10 15:21
9. SG Hörlitz 18 17:66 −49 05:31
10. SG Frankfurt-West 18 30:83 −53 05:31
a Ab 1. April 1949 BSG Franz Mehring Marga.
  • Qualifikation Finale
  • Absteiger in die Bezirksklasse
  • (M) Titelverteidiger Landesmeister

    Staffel West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SG Babelsberg  18  14  2  2 084:230 +61 30:60
     2. SG Volkspolizei Potsdam  18  12  0  6 072:420 +30 24:12
     3. SG Luckenwalde-Süd  18  10  2  6 047:310 +16 22:14
     4. SG Brandenburg-West  18  8  5  5 056:430 +13 21:15
     5. SG Eberswalde-Nord  18  8  4  6 046:350 +11 20:16
     6. ZSG Hennigsdorf  18  7  2  9 052:610  −9 16:20
     7. SG Fürstenwalde  18  6  2  10 036:690 −33 14:22
     8. ZSG Wittenberge  18  6  1  11 029:580 −29 13:23
     9. SG Polizei Brandenburg  18  3  5  10 040:650 −25 11:25
    10. SG Bernau  18  3  3  12 031:660 −35 09:27
  • Qualifikation Finale
  • Absteiger in die Bezirksklasse
  • Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    3. April 1949/ 10. April 1949 SG Babelsberg
    (Sieger Staffel West)
    4:3  BSG Franz Mehring Marga
    (Sieger Staffel Ost)
    4:1 (1:1) 0:2 (0:0)

    Da beide Mannschaften jeweils ein Spiel für sich entscheiden konnten und eine Addition der Ergebnisse nicht vorgesehen war, wurde ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz ausgetragen.

    Entscheidungsspiel:

    Paarung SG BabelsbergBSG Franz Mehring Marga
    Ergebnis 2:1 (0:1)
    Datum 24. April 1949
    Stadion Eberswalder Stadion, Eberswalde
    Zuschauer 8.000
    Schiedsrichter Szymanek (Berlin)
    Tore Tor 0:1 Franke (18.)
    Tor 1:1 Unger (46.)
    Tor 2:1 Müller (62.)
    SG Babelsberg Karl-Heinz Schröder, Horst Bartholomäus, Vincenz Balduin, Erich Hach, Gerhard Warmo, Kurt Boeck, Horst Schlüter, Heinz Tietz, Willi Müller, Werner Giesler, Hans Unger
    BSG Franz Mehring Marga Werner Stiller, Gerhard John, Heinz Hentschel, Hermann Fischer, Horst Lehmann, Werner Schurrmann, Werner Weist, Paul Hennemann, Herbert Rieger, Erich Lehmann, Horst Franke

    Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • DSFS (Hrsg.): Fußball in der sowjetischen Besatzungszone und in Berlin 1945–1949 Vier Jahre ostdeutscher Fußball in Daten, Fakten und Zahlen. Band 1. Berlin 2016.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]