Fußball-Landesliga Mecklenburg-Vorpommern 1991/92

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landesliga Mecklenburg-Vorpommern 1991/92
Logo LFVMV.svg
Meister F.C. Hansa Rostock II
Aufsteiger F.C. Hansa Rostock II
Absteiger SG Aufbau Boizenburg
VfL Grün-Gold Güstrow
Schweriner SC
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 881  (ø 3,67 pro Spiel)
Bezirksliga Schwerin 1990/91
Bezirksliga Rostock 1990/91
Bezirksliga Neubrandenburg 1990/91
Nachwuchsoberliga 1990/91
Oberliga Nordost 1991/92
Bezirksliga 1991/92 ↓

Die Saison 1991/92 war die erste Spielzeit der höchsten Spielklasse Mecklenburg-Vorpommerns als Landesliga Mecklenburg-Vorpommern. Es war die erste Saison als vierthöchste Spielklasse im Fußball der Männer in Deutschland. Es war die Premierensaison als eingleisige Liga unter dem Dach des Landesfußballverbands Mecklenburg-Vorpommern nach dem Ende der DDR und damit des DFV-Ligensystems.

Meister wurde die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock, die somit zur Saison 1992/93 in die Oberliga Nordost aufstieg.

Spielorte der Landesliga Mecklenburg-Vorpommern 1991/92

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. F.C. Hansa Rostock II  30  23  7  0 082:140 +68 53:70
 2. 1. FSV Schwerin(1) (A)  30  21  6  3 091:310 +60 48:12
 3. TSG Neustrelitz  30  16  6  8 059:330 +26 38:22
 4. TSV 1860 Stralsund (A)  30  14  10  6 059:410 +18 38:22
 5. VfL 90 Rostock  30  13  11  6 075:450 +30 37:23
 6. TSG Wismar  30  15  7  8 065:400 +25 37:23
 7. TSV Grün-Weiss Rostock  30  15  5  10 062:450 +17 35:25
 8. ESV Lokomotive Greifswald  30  13  5  12 051:540  −3 31:29
 9. Malchower SV  30  9  10  11 044:560 −12 28:32
10. TSV 1814 Friedland  30  8  9  13 049:530  −4 25:35
11. ESV Lokomotive Pasewalk  30  9  4  17 049:820 −33 22:38
12. FSV 1907 Laage  30  6  9  15 045:740 −29 21:39
13. SV Tollensewerke Neubrandenburg  30  6  9  15 047:780 −31 21:39
14. SG Aufbau Boizenburg  30  6  6  18 043:930 −50 18:42
15. VfL Grün-Gold Güstrow  30  4  8  18 036:890 −53 16:44
16. Schweriner SC  30  3  6  21 020:660 −46 12:48
Stand: Saisonende[1]
(1) Der PSV Schwerin wurde im Sommer 1991 in 1. FSV Schwerin umbenannt.
  • Aufsteiger in die Oberliga Nordost 1992/93
  • Absteiger in die Bezirksliga 1992/93
  • (A) Absteiger aus der NOFV-Liga 1990/91

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Saisonübersicht 1991/92 Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern. In: Deutsches Archiv für Fußball. Abgerufen am 14. September 2022.