Fußball-Oberliga 1952/53

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberliga 1952/53
Oberliga 1951/52
Deutsche Meisterschaft 1952/53

Die Fußball-Oberliga-Saison 1952/53 wurde in fünf Staffeln gespielt.

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
 1. Hamburger SV (M)  30  18  7  5 078:570 43:17
 2. Holstein Kiel  30  15  9  6 066:380 39:21
 3. Werder Bremen  30  15  7  8 071:550 37:23
 4. VfL Osnabrück  30  15  5  10 066:470 35:25
 5. 1. SC Göttingen 05  30  13  6  11 073:570 32:28
 6. Altona 93 (N)  30  13  6  11 073:690 32:28
 7. Hannover 96  30  10  10  10 052:530 30:30
 8. Bremerhaven 93  30  9  11  10 050:600 29:31
 9. FC St. Pauli  30  11  6  13 062:570 28:32
10. Eimsbütteler TV  30  12  4  14 059:620 28:32
11. VfB Lübeck (N)  30  9  10  11 046:630 28:32
12. SV Arminia Hannover  30  9  9  12 051:620 27:33
13. Bremer SV  30  12  2  16 065:710 26:34
14. Harburger TB 1865 (N)  30  11  2  17 047:710 24:36
15. SC Concordia Hamburg  30  8  7  15 047:620 23:37
16. Eintracht Osnabrück  30  5  9  16 054:760 19:41
  • Teilnahme an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft 1952/53
  • Abstieg in die 1. Amateurliga 1953/54
  • (M) Oberligameister Nord 1951/52
    (N) Aufsteiger aus der 1. Amateurliga 1951/52

    Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gruppe A
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
     1. Eintracht Braunschweig  6  5  0  1 017:300 10:20
     2. ASV Bergedorf 85  6  3  0  3 006:100 06:60
     3. VfL Wolfsburg  6  2  1  3 007:900 05:70
     4. VfR Neumünster  6  1  1  4 004:120 03:90
    Gruppe B

    Eintracht Nordhorn verzichtete auf die Teilnahme. Es rückte der VfB Oldenburg nach.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
     1. SC Victoria Hamburg  6  4  1  1 016:100 09:30
     2. Bremen 1860  6  4  0  2 017:130 08:40
     3. VfB Oldenburg  6  2  2  2 011:100 06:60
     4. Phönix Lübeck  6  0  1  5 008:190 01:11
  • Aufsteiger zur Oberliga Nord 1952/53
  • West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
     1. Borussia Dortmund  30  20  6  4 087:360 46:14
     2. 1. FC Köln  30  19  5  6 086:420 43:17
     3. Rot-Weiss Essen (M)  30  18  4  8 086:400 40:20
     4. Meidericher SV  30  15  6  9 063:510 36:24
     5. Alemannia Aachen  30  14  6  10 061:570 34:26
     6. FC Schalke 04  30  14  5  11 067:490 33:27
     7. Preußen Münster  30  12  8  10 074:600 32:28
     8. Preußen Dellbrück  30  12  7  11 052:390 31:29
     9. Fortuna Düsseldorf  30  14  2  14 068:600 30:30
    10. Bayer 04 Leverkusen  30  10  9  11 050:680 29:31
    11. SV Sodingen (N)  30  7  11  12 047:540 25:35
    12. STV Horst-Emscher  30  9  5  16 042:730 23:37
    13. Schwarz-Weiß Essen  30  9  4  17 054:760 22:38
    14. Borussia M.-Gladbach (N)[1]  30  7  7  16 031:800 21:39
    15. Sportfreunde Katernberg  30  7  5  18 057:910 19:41
    16. SpVgg Erkenschwick  30  6  4  20 041:900 16:44
  • Teilnahme an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft 1952/53
  • Abstieg in die 2. Oberliga West 1953/54
  • (M) Oberligameister West 1951/52
    (N) Aufsteiger aus der 2. Oberliga West 1951/52

    Südwest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
     1. 1. FC Kaiserslautern  30  23  5  2 127:310 51:90
     2. TuS Neuendorf  30  21  4  5 097:280 46:14
     3. 1. FC Saarbrücken (M)  30  22  2  6 089:390 46:14
     4. Wormatia Worms  30  16  5  9 085:580 37:23
     5. TuRa Ludwigshafen  30  12  10  8 057:470 34:26
     6. Borussia Neunkirchen  30  12  7  11 036:460 31:29
     7. FK Pirmasens  30  12  6  12 064:560 30:30
     8. 1. FSV Mainz 05  30  12  6  12 059:550 30:30
     9. SV Saar 05 Saarbrücken (N)  30  12  4  14 054:620 28:32
    10. FV Speyer (N)  30  10  8  12 033:390 28:32
    11. VfR Kaiserslautern  30  12  3  15 055:720 27:33
    12. SV Phönix Ludwigshafen  30  9  6  15 044:680 24:36
    13. Eintracht Trier  30  10  3  17 043:660 23:37
    14. VfR Kirn (N)  30  9  4  17 041:730 22:38
    15. FV Engers 07  30  7  6  17 046:810 20:40
    16. Hassia Bingen (N)  30  0  3  27 032:141 03:57
  • Teilnahme an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft 1952/53
  • Abstieg in die 2. Oberliga Südwest 1953/54
  • (M) Oberligameister Südwest 1951/52
    (N) Aufsteiger aus der 2. Oberliga Südwest 1951/52

    Wegen eines Bestechungsversuchs in der Vorsaison, der erst nach Beginn der Saison 1952/53 nachgewiesen wurde, wurde der VfR Frankenthal nach dem ersten Spieltag ausgeschlossen und durch Hassia Bingen, den Vorjahresdritten der 2. Liga Südwest, ersetzt.

    Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. Eintracht Frankfurt  30  16  7  7 062:490 1,27 39:21
     2. VfB Stuttgart (M)  30  15  8  7 069:330 2,09 38:22
     3. SpVgg Fürth  30  12  11  7 065:450 1,44 35:25
     4. Karlsruher SC  30  15  4  11 068:520 1,31 34:26
     5. 1. FC Schweinfurt 05  30  12  8  10 040:510 0,78 32:28
     6. Kickers Offenbach  30  11  8  11 061:530 1,15 30:30
     7. FC Bayern München  30  12  6  12 059:560 1,05 30:30
     8. 1. FC Nürnberg  30  11  7  12 067:610 1,10 29:31
     9. SV 07 Waldhof  30  13  3  14 056:620 0,90 29:31
    10. BC Augsburg (N)  30  13  2  15 059:610 0,97 28:32
    11. FSV Frankfurt  30  9  10  11 038:440 0,86 28:32
    12. Viktoria Aschaffenburg  30  11  6  13 059:740 0,80 28:32
    13. VfR Mannheim  30  9  9  12 046:590 0,78 27:33
    14. Stuttgarter Kickers  30  10  6  14 065:690 0,94 26:34
    15. TSV 1860 München  30  6  12  12 046:580 0,79 24:36
    16. TSG Ulm 1846 (N)  30  7  7  16 041:740 0,55 21:39
  • Teilnahme an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft 1952/53
  • Abstieg in die 2. Oberliga Süd 1953/54
  • (M) Oberligameister Süd 1951/52
    (N) Aufsteiger aus der 2. Oberliga Süd 1951/52

    Das Spiel SV 07 WaldhofKickers Offenbach wurde wegen Zuschauerausschreitungen beim Stande von 0:0 abgebrochen. Es wurde für beide Mannschaften mit 0:0 Toren und 0:2 Punkten gewertet.[2] Daher wurden in dieser Saison zwei Spiele mehr verloren als gewonnen.

    Vertragsliga Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
     1. SC Union 06 Berlin  24  17  6  1 057:260 40:80
     2. Spandauer SV  24  14  3  7 053:240 31:17
     3. Tennis Borussia Berlin (M)  24  12  7  5 046:290 31:17
     4. Viktoria 89 Berlin  24  11  6  7 062:410 28:20
     5. Berliner SV 92  24  12  4  8 056:390 28:20
     6. Blau-Weiß 90 Berlin  24  12  2  10 054:440 26:22
     7. BFC Alemannia 90  24  10  5  9 044:370 25:23
     8. Minerva 93 Berlin  24  9  5  10 045:480 23:25
     9. Wacker 04 Berlin  24  8  5  11 042:430 21:27
    10. BFC Nordstern  24  5  9  10 037:560 19:29
    11. BFC Südring (N)  24  5  6  13 030:600 16:32
    12. SSC Südwest 1947 (N)  24  3  6  15 032:640 12:36
    13. Hertha BSC  24  3  6  15 032:790 12:36
  • Teilnahme an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft 1952/53
  • Abstieg in die 1. Amateurliga 1953/54
  • (M) Vertragsligameister Berlin 1951/52
    (N) Aufsteiger aus der 1. Amateurliga 1951/52

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Mönchengladbach, Stadtgeschichte / Stadtname. (Nicht mehr online verfügbar.) Stadt Mönchengladbach, archiviert vom Original am 15. Mai 2011; abgerufen am 27. März 2010 (Die Schreibweise München Gladbach, bzw. M.Gladbach, wurde durch Beschluss der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen vom 11. Oktober 1960 in die bis heute gültige Schreibweise Mönchengladbach geändert.).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.moenchengladbach.de
    2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oberligen1945-63.de