Fußball-Oberliga 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberliga 2014/15
Geografische Einteilung der Oberligen zur Saison 2014/15
Oberliga 2013/14
Regionalliga 2014/15
21 Verbands- und Landesligen
der Landesverbände mit
insgesamt 38 Staffeln ↓

Die Saison 2014/15 der Oberliga war die siebte Saison der Oberliga als fünfthöchste Spielklasse im Fußball in Deutschland.

Oberligen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufstieg und Relegation zur Regionalliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regionalliga Bayern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer der Relegationsspiele

In der Regionalliga Bayern wurde für die Saison 2015/16 nur ein Platz in der Relegation vergeben.[1]

Folgende Mannschaften qualifizierten sich sportlich für die Relegationsspiele[2]:

  • Tabellen-15. der Regionalliga Bayern: SV Heimstetten
  • Tabellen-16. der Regionalliga Bayern: VfR Garching
  • Zweitbestplatzierter Anwärter der Bayernliga Staffel Nord: FC Amberg
  • Zweitbestplatzierter Anwärter der Bayernliga Staffel Süd: FC Pipinsried

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
3.6./7.6. FC Pipinsried 2:7   VfR Garching 2:6 (1:4) 0:1 (0:0)
3.6./7.6. FC Amberg 1:0   SV Heimstetten 1:0 (1:0) 0:0

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
10.6./13.6. FC Amberg 3:0   VfR Garching 2:0 (1:0) 1:0 (0:0)

Regionalliga Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Regionalliga Nord wurden für die Saison 2015/16 zwei Plätze in der Aufstiegsrunde vergeben. Daran sollten der Meister der Schleswig-Holstein-Liga, Bremen-Liga und Oberliga Hamburg sowie der Vizemeister der Oberliga Niedersachsen oder im Falle eines Verzichtes stattdessen die bestplatzierten Lizenzanwärter für die Regionalliga Nord der entsprechenden Ligen teilnehmen.[3] Nach der erfolgten Zulassung verzichtete jedoch der einzige Hamburger Vertreter SC Victoria Hamburg auf eine Teilnahme an den Aufstiegsspielen aus wirtschaftlichen Gründen.[4]

Teilnehmer der Aufstiegsrunde

Folgende Mannschaften qualifizierten sich sportlich für die Aufstiegsrunde:[5]

Datum Ergebnis


31. Mai 2015 Bremer SV 2:1 (1:0)
(1:3 i. E.)
  VfV 06 Hildesheim
3. Juni 2015 TSV Schilksee 2:1 (2:0)
(2:4 i. E.)
  Bremer SV
6. Juni 2015 VfV 06 Hildesheim 3:2 (2:0)
(Elfm. obsolet)
  TSV Schilksee
Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
 1. VfV 06 Hildesheim  2  1  0  1 004:400 03
 2. TSV Schilksee  2  1  0  1 004:400 03
 3. Bremer SV  2  1  0  1 003:300 03

Im Anschluss an jedes Spiel fand ein Elfmeterschießen statt, welches bei Punkt- und Torgleichheit zwischen zwei Mannschaften über die Platzierung entscheiden sollte. Ein eventuelles Entscheidungsspiel bei Punkt- und Torgleichheit aller drei Mannschaften wäre für den 9. Juni 2015 angesetzt worden.

  • Aufsteiger in die Regionalliga Nord 2015/16
  • Regionalliga Nordost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Teilnehmer der Aufstiegsrunde

    Die Regionalliga Nordost wurde zur Saison 2015/16 auf 18 Teilnehmer aufgestockt. Durch den Aufstieg des 1. FC Magdeburg in die 3. Liga sowie durch den Rückzug der zweiten Mannschaft des 1. FC Union Berlin und den Zwangsabstieg des VFC Plauen stiegen fünf Mannschaften aus der Oberliga Nordost 2014/15 in die Regionalliga Nordost auf. Neben den Meistern und Vizemeistern beider Staffeln wurde der fünfte Aufsteiger in zwei Aufstiegsspielen zwischen den Drittplatzierten der beiden Staffeln ermittelt.[6][7]

    Folgende Mannschaften qualifizierten sich sportlich für die Aufstiegsrunde:

    Der NOFV hatte vorbehaltlich des endgültigen Sportgerichtsurteils bezüglich des abgebrochenen Oberliga-Spiels FC Rot-Weiß Erfurt II – 1. FC Lokomotive Leipzig folgende Spiele angesetzt:[8]

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    17.6./20.6. FSV 63 Luckenwalde 4:2   SSV Markranstädt 0:1 (0:0) 4:1 (2:0)

    Am 1. Juli 2015 fiel das Urteil des NOFV-Sportgerichts: Das besagte Spiel wurde mit 2:0 Toren für den FC Rot-Weiß Erfurt II gewertet und der 1. FC Lokomotive Leipzig musste in der kommenden Saison ein Heimspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit (sog. Geisterspiel) austragen; ferner wurden gegen beide Vereine sehr hohe Geldstrafen verhängt.[9]

    Regionalliga Südwest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In der Regionalliga Südwest wurde für die Saison 2015/16 ein Platz in der Aufstiegsrunde vergeben. Daran nahmen die Vizemeister der Oberliga Baden-Württemberg, Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und der Hessenliga teil.[10]

    Teilnehmer der Aufstiegsspiele

    Folgende Mannschaften qualifizierten sich sportlich für die Aufstiegsspiele:[11]

    Datum Ergebnis


    27. Mai 2015 TSV Lehnerz 1:1 (0:0)   SC Hauenstein
    31. Mai 2015 Bahlinger SC 0:0   TSV Lehnerz
    4. Juni 2015 SC Hauenstein 0:3 (0:2)   Bahlinger SC
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Punkte
     1. Bahlinger SC  2  1  1  0 003:000 04
     2. TSV Lehnerz  2  0  2  0 001:100 02
     3. SC Hauenstein  2  0  1  1 001:400 01
  • Aufsteiger in die Regionalliga Südwest 2014/15
  • Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. So läuft die Relegation 2015 auf Verbandsebene. In: fupa.net. FuPa.net, 12. Mai 2015, abgerufen am 13. Mai 2015.
    2. Relegation zur Regionalliga steht. In: bfv.de. Bayerischer Fußball-Verband, 2. Juni 2015, abgerufen am 2. Juni 2015.
    3. Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Aufstiegsrunde zur Saison 2015/2016 ausgelost. In: hfv.de. Hamburger Fußball-Verband, April 2015, abgerufen am 8. April 2015.
    4. SC Victoria Hamburg verzichtet auf Aufstieg. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, 12. Mai 2015, abgerufen am 12. Mai 2015.
    5. Zulassungsverfahren zur Regionalliga Nord der Herren Saison 2015/2016. In: hfv.de. Hamburger Fußball-Verband, April 2015, abgerufen am 8. April 2015.
    6. Änderung der Auf- und Abstiegsregelung der NOFV-Herren-Regional- und Oberliga 2014/15. In: nofv-online.de. Nordostdeutscher Fußballverband, 18. Mai 2015, archiviert vom Original am 20. Juni 2015; abgerufen am 18. Mai 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nofv-online.de
    7. Aufstiegsspiele RL Nordost. In: nofv-online.de. Nordostdeutscher Fußballverband, 3. Juni 2015, archiviert vom Original am 20. Juni 2015; abgerufen am 18. Mai 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nofv-online.de
    8. Aufstiegsspiele zur Regionalliga Nordost 2015/16. In: nofv-online.de. Nordostdeutscher Fußballverband, archiviert vom Original am 17. Juni 2015; abgerufen am 15. Juni 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nofv-online.de
    9. Lok weiter mit Basler? - NOFV gibt Strafen bekannt. In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, 1. Juli 2015, archiviert vom Original am 2. Juli 2015; abgerufen am 1. Juli 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mdr.de
    10. Regionalliga-Aufstiegsrunde – Lehnerz hätte am 27. Mai Heimrecht. In: osthessen-zeitung.de. Osthessen-Zeitung, 6. Mai 2015, abgerufen am 24. Mai 2015.
    11. Zulassungsverfahren Saison 2015/2016. In: fupa.net. FuPa GmbH, 15. April 2015, abgerufen am 16. April 2015.