Fußball-Oberliga Hessen 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberliga Hessen 2005/06
Logo des Hessischen Fußball-Verbandes
Meister KSV Hessen Kassel
Aufsteiger KSV Hessen Kassel
Absteiger SV Erzhausen, SG Bruchköbel, Germania Ober-Roden, TSG Wattenbach
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 893  (ø 2,92 pro Spiel)
Oberliga Hessen 2004/05
Regionalliga Süd 2005/06
3 Staffeln der
Landesliga Hessen

Die Saison 2005/06 der Oberliga Hessen war die 28. Spielzeit der Fußball-Oberliga Hessen und die zwölfte als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga sicherte sich der KSV Hessen Kassel punktgleich und aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem FSV Frankfurt.

Die sportlichen Absteiger waren die SG Bruchköbel, Germania Ober-Roden und TSG Wattenbach. Der SV Erzhausen erhielt für die folgende Spielzeit keine Zulassung und musste zwangsabsteigen.

Aus den drei Staffeln der Landesliga Hessen stiegen der SV 1919 Bernbach, Borussia Fulda und RSV Würges als jeweilige Staffelsieger sowie der FSV Braunfels über die Aufstiegsrunde der Vizemeister auf. Aus der Regionalliga Süd stieg der 1. FC Eschborn in die Oberliga Hessen ab.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. KSV Hessen Kassel 34 23 6 5 75:25 +50 75
02. FSV Frankfurt 34 23 6 5 73:26 +47 75
03. SC Waldgirmes 34 18 8 8 61:39 +22 62
04. SV Buchonia Flieden 34 16 7 11 49:40 +09 55
05. FC Bayern Alzenau (N) 34 15 9 10 48:45 +03 54
06. OSC Vellmar 34 15 4 15 57:56 +01 49
07. TSG Wörsdorf 34 13 9 12 46:39 +07 48
08. KSV Klein-Karben 34 14 6 14 49:46 +03 48
09. FV Bad Vilbel 1 34 14 7 13 55:53 +02 46
10. Viktoria Aschaffenburg 34 12 7 15 48:54 06 43
11. Eintracht Frankfurt II 34 10 12 12 47:41 +06 42
12. SV Erzhausen 2 34 11 9 14 47:56 09 42
13. 1. FC Schwalmstadt 34 12 5 17 52:62 −10 41
14. KSV Baunatal 34 10 11 13 38:48 −10 41
15. FSV 1926 Steinbach (N) 34 11 8 15 37:47 −10 41
16. SG Bruchköbel (N) 34 11 8 15 46:60 −14 41
17. Germania Ober-Roden 34 9 5 20 38:68 −30 32
18. TSG Wattenbach (N) 34 3 4 27 27:90 −63 13
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga Süd
Absteiger in die Landesligen
(N) Aufsteiger aus der Landesliga
1 Dem FV Bad Vilbel wurden wegen der Nichterfüllung des Schiedsrichterpflichtsolls drei Punkte abgezogen.
2 Der SV Erzhausen erhielt keine Zulassung für die folgende Spielzeit und musste zwangsabsteigen.

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2005/06 KSV Hessen Kassel FSV Frankfurt SC Waldgirmes SV Buchonia Flieden FC Bayern Alzenau OSC Vellmar TSG Wörsdorf KSV Klein-Karben FV Bad Vilbel Viktoria Aschaffenburg Eintracht Frankfurt II SV Erzhausen 1. FC Schwalmstadt KSV Baunatal FSV 1926 Steinbach SG Bruchköbel Germania Ober-Roden TSG Wattenbach
KSV Hessen Kassel 1:0 1:3 2:1 6:0 1:0 3:0 5:0 4:0 3:0 0:0 5:0 1:1 0:1 2:2 3:0 5:0 2:1
FSV Frankfurt 0:1 2:0 3:1 0:2 2:1 2:0 1:1 4:0 2:0 1:1 2:0 5:0 2:1 3:1 4:0 6:1 1:0
SC Waldgirmes 1:3 1:1 1:0 2:0 3:1 3:1 1:1 4:1 0:4 1:1 0:2 2:0 5:2 1:0 5:1 2:1 5:0
SV Buchonia Flieden 0:2 2:1 0:0 2:1 1:3 1:1 2:0 3:2 3:1 1:3 4:1 3:6 2:0 3:0 1:1 2:0 1:0
FC Bayern Alzenau 0:3 0:4 2:1 0:0 0:2 0:3 1:2 0:03 4:2 1:1 5:2 2:0 1:1 1:1 2:2 3:0 2:0
OSC Vellmar 3:2 0:3 1:2 0:2 2:4 2:4 1:3 4:0 2:1 0:2 2:3 5:1 1:1 2:1 2:4 3:1 0:0
TSG Wörsdorf 0:1 0:3 4:2 0:0 1:1 2:3 1:0 0:0 1:0 0:0 0:1 2:1 5:0 1:1 0:0 3:1 5:1
KSV Klein-Karben 3:1 2:3 0:2 1:3 1:2 0:1 0:1 2:0 3:0 2:2 1:0 3:0 1:0 3:1 2:2 0:2 2:0
FV Bad Vilbel 2:2 2:1 2:2 1:2 0:2 0:2 3:1 2:0 2:1 0:3 1:1 0:1 2:1 2:1 4:0 1:1 9:1
Viktoria Aschaffenburg 3:1 0:3 0:0 3:1 0:1 3:1 2:2 1:0 2:1 0:2 0:4 2:2 0:2 1:1 2:0 4:2 4:1
Eintracht Frankfurt II 1:1 1:1 1:1 0:1 1:1 1:2 2:0 0:3 0:2 1:1 5:0 0:1 0:2 0:1 3:2 3:0 4:0
SV Erzhausen 0:1 1:1 1:3 2:0 0:1 2:2 0:0 0:0 2:2 1:1 2:0 5:2 4:0 2:0 1:1 1:2 5:1
1. FC Schwalmstadt 1:1 1:2 1:2 0:2 0:1 1:0 2:1 1:3 1:4 2:3 2:1 5:0 1:1 1:2 3:1 2:0 4:2
KSV Baunatal 0:2 1:1 1:1 1:1 0:1 2:0 0:3 2:3 0:1 3:2 1:1 3:0 3:1 2:2 1:0 0:1 1:0
FSV 1926 Steinbach 0:2 0:1 2:1 1:0 0:3 1:1 1:0 2:3 0:1 0:0 3:2 1:0 0:2 0:0 1:0 4:2 1:2
SG Bruchköbel 2:3 1:2 2:1 1:3 3:2 2:4 1:2 2:1 2:2 1:0 5:1 2:0 2:1 0:0 2:1 0:0 1:0
Germania Ober-Roden 0:3 2:3 0:1 0:0 2:1 0:1 2:1 2:2 0:1 1:3 2:0 0:0 0:4 2:3 1:4 2:1 5:0
TSG Wattenbach 0:2 1:3 0:2 2:1 1:1 1:3 0:1 2:1 1:5 1:2 1:4 3:4 1:1 2:2 0:1 1:2 1:3
3 Die Partie zwischen dem FC Bayern Alzenau und dem FV Bad Vilbel (12. Spieltag; Ergebnis: 0:0) wurde nachträglich für Alzenau mit einem Punkt sowie 0:0 Toren als unentschieden und Bad Vilbel mit 0:2 Toren als verloren gewertet.

Aufstiegsrunde zur Oberliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den verbleibenden freien Platz in der Oberliga spielten die drei Vizemeister der Landesliga-Staffeln eine Aufstiegsrunde. Der Gruppensieger FSV Braunfels stieg direkt auf.

Datum Ergebnis
31.5. FSV Braunfels 1:1 Rot-Weiss Frankfurt
3.6. Rot-Weiss Frankfurt 1:1 Hünfelder SV
7.6. Hünfelder SV 0:1 FSV Braunfels
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. FSV Braunfels 2 1 1 0 2:1 +1 4
2. Rot-Weiss Frankfurt 2 0 2 0 2:2 ±0 2
3. Hünfelder SV 2 0 1 1 1:2 −1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]