Fußball-Oberliga Nordrhein 1984/85

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fußball-Oberliga Nordrhein 1984/85 war die siebte Spielzeit der gemeinsam vom Fußball-Verband Mittelrhein und dem Fußballverband Niederrhein durchgeführten Oberliga Nordrhein. Der Meister der Oberliga spielte analog zu den Vorjahren in der Aufstiegsrunde gegen die Meister der übrigen Oberligen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga, während der Vizemeister zur Teilnahme an der Amateurmeisterschaft berechtigt war. Aus der Oberliga Nordrhein qualifizierte sich für die Aufstiegsrunden der erst im Vorjahr aus der Zweitklassigkeit abgestiegene Verein Rot-Weiss Essen vor dem Lokalrivalen Schwarz-Weiß Essen, scheiterte in der Aufstiegsrunde jedoch und verblieb somit in der Oberliga. In die untergeordneten Verbandsligen Mittelrhein und Niederrhein stiegen zur Folgesaison 1985/86 die TuS Xanten, der SV Baesweiler 09 sowie Olympia Bocholt ab, während im Gegenzug der Bonner SC und die Sportfreunde Hamborn 07 aufstiegen. Damit reduzierte sich die Ligengröße zur Folgesaison erneut auf 17 Mannschaften.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. Rot-Weiss Essen (A) 34 96:37 54:14
2. Schwarz-Weiß Essen 34 77:37 50:18
3. BVL Remscheid (A) 34 67:41 43:25
4. 1. FC Bocholt 34 75:40 42:26
5. SC Jülich 34 82:61 42:26
6. Wuppertaler SV 34 65:47 42:26
7. SC Viktoria Köln 34 65:49 39:29
8. 1. FC Viersen 34 60:46 39:29
9. FV Bad Honnef 34 54:47 38:30
10. Bayer 04 Leverkusen Amateure 34 67:62 33:35
11. 1. FC Köln Amateure 34 60:68 32:36
12. Viktoria Goch 34 69:66 30:38
13. SG Düren 99 34 53:66 30:38
14. VfL Rhede (N) 34 49:86 24:44
15. Siegburger SV 04 (N) 34 39:67 22:46
16. TuS Xanten 34 33:71 20:48
17. SV Baesweiler 09 34 33:99 19:49
18. Olympia Bocholt 34 32:86 17:51
Legende
Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga
Teilnehmer an der Amateurmeisterschaft
Absteiger in die Verbandsliga
(A) Vorjahres-Absteiger aus der 2. Bundesliga
(N) Vorjahres-Aufsteiger aus der Verbandsliga

Siehe auch[Bearbeiten]