Fußball-Oberliga Nordrhein 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberliga Nordrhein 1999/2000
Logo des Fußball-Verbandes MittelrheinLogo des Fußballverbandes Niederrhein
Meister Wuppertaler SV
Relegation ↑ Wuppertaler SV
Absteiger Bonner SC, Germania Teveren, SV Baesweiler 09
Mannschaften 17
Spiele 272  (davon 240 gespielt)
Tore 709  (ø 2,95 pro Spiel)
Oberliga Nordrhein 1998/99
Regionalliga West/Südwest 1999/2000

Die Saison 1999/2000 der Oberliga Nordrhein war die 22. Spielzeit der Fußball-Oberliga Nordrhein und die sechste als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Die Meisterschaft sicherte sich der Wuppertaler SV mit sechs Punkten Vorsprung auf den SCB Preußen Köln. Da die Regionalliga zur Saison 2000/01 von fünf auf zwei Klassen verringert wurde, stiegen die Oberliga-Meister nicht automatisch auf.

Wuppertal spielte zusammen mit dem Meister der Oberliga Westfalen, dem Meister der Oberliga Südwest und dem Zwölften der Regionalliga West/Südwest eine Relegationsrunde um einen Platz in der zweigleisigen Regionalliga. Dort setzte sich Elversberg durch und Wuppertal verblieb in der Oberliga.

Die sportlichen Absteiger waren der Bonner SC und Germania Teveren. Der SV Baesweiler 09 zog seine Mannschaft bereits während der Saison zurück und stand damit als erster Absteiger fest.

Aus der Mittelrheinliga stieg Borussia Freialdenhoven und aus der Verbandsliga Niederrhein die SSVg Velbert als jeweiliger Staffelsieger auf. Über die Aufstiegsrunde der Vizemeister sicherte sich die Ratinger SV 04/19 aus der Verbandsliga Niederrhein den dritten Aufstiegsplatz. Aus der Regionalliga West/Südwest stiegen die Amateure von Bayer 04 Leverkusen ab. Die Oberliga Nordrhein spielte in der folgenden Saison mit 18 Mannschaften.

Durch den Abstieg der Profimannschaft aus der 2. Bundesliga in die Regionalliga in der Vorsaison traten die Amateure von Fortuna Düsseldorf in der Saison 1999/2000 abermals als Fortuna Düsseldorf II an.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. Wuppertaler SV (A) 30 17 10 3 60:28 +32 61
02. SCB Preußen Köln 30 15 10 5 47:28 +19 55
03. Borussia Mönchengladbach Amateure 30 14 11 5 56:31 +25 53
04. FC Remscheid (A) 30 14 9 7 48:30 +18 51
05. Rheydter SV 30 14 9 7 55:38 +17 51
06. SV Straelen 30 14 8 8 47:44 +03 50
07. SV Adler Osterfeld 30 14 7 9 65:42 +23 49
08. MSV Duisburg Amateure (N) 30 12 9 9 50:41 +09 45
09. Schwarz-Weiß Essen 30 12 2 16 39:45 06 38
10. 1. FC Bocholt 30 11 4 15 39:56 −17 37
11. Fortuna Düsseldorf II 30 9 9 12 41:40 +01 36
12. FC Wegberg-Beeck 30 8 8 14 41:44 03 32
13. 1. FC Köln Amateure 30 7 9 14 40:49 09 30
14. TSC Euskirchen (N) 30 7 5 18 27:61 −34 26
15. Bonner SC 30 5 9 16 22:48 −26 24
16. Germania Teveren 30 5 5 20 32:84 −52 20
17. SV Baesweiler 09 0 0 0 0 00:00 ±00 00
Legende
Teilnehmer an der Relegationsrunde zur Regionalliga
Absteiger in die Mittelrheinliga oder Verbandsliga Niederrhein
(A) Absteiger aus der Regionalliga West/Südwest
(N) Aufsteiger aus der Verbandsliga

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

1999/2000 Wuppertaler SV SCB Preußen Köln Borussia Mönchengladbach Amateure FC Remscheid Rheydter SV SV Straelen SV Adler Osterfeld MSV Duisburg Amateure Schwarz-Weiß Essen 1. FC Bocholt Fortuna Düsseldorf II FC Wegberg-Beeck TSC Euskirchen Bonner SC Germania Teveren SV Baesweiler 09
Wuppertaler SV 1:3 1:1 1:1 5:1 2:0 3:2 3:1 1:0 1:0 1:1 0:0 3:3 3:0 3:0 3:0 ?
SCB Preußen Köln 3:2 1:0 1:1 2:1 5:0 0:2 1:4 2:0 2:0 1:1 2:0 4:0 1:0 1:1 0:0 ?
Borussia Mönchengladbach Amateure 0:2 1:0 1:2 3:3 3:1 1:1 1:1 4:0 2:1 1:0 3:2 0:0 1:1 1:0 11:0 ?
FC Remscheid 0:0 0:1 1:1 0:1 1:2 3:1 2:0 2:0 4:1 1:0 2:0 1:1 6:3 2:0 5:2 ?
Rheydter SV 1:2 1:1 0:0 0:0 1:1 3:2 3:1 2:0 1:3 3:1 1:1 1:0 5:0 3:1 2:0 ?
SV Straelen 0:0 0:3 1:3 0:0 2:2 4:3 2:1 1:0 1:0 0:3 1:1 1:0 2:1 1:1 4:1 ?
SV Adler Osterfeld 3:3 1:1 1:1 7:1 6:2 2:0 2:2 3:2 2:1 4:0 1:4 3:0 0:2 4:1 4:2 ?
MSV Duisburg Amateure 1:1 3:1 1:1 1:0 3:0 0:1 2:2 1:2 2:2 1:1 2:0 0:0 1:0 1:0 3:1 ?
Schwarz-Weiß Essen 0:1 0:3 3:1 0:4 2:0 0:3 0:0 1:3 0:1 2:1 0:2 0:0 4:0 1:0 6:0 ?
1. FC Bocholt 2:4 1:2 3:2 0:2 0:4 1:4 1:0 0:3 1:2 2:1 1:5 1:1 3:1 3:1 3:2 ?
Fortuna Düsseldorf II 1:1 5:1 1:4 0:3 1:1 3:0 1:0 3:4 1:2 0:1 1:1 3:1 2:1 3:0 1:0 ?
FC Wegberg-Beeck 1:2 0:0 0:2 3:0 0:5 3:3 0:1 4:0 1:3 0:1 1:0 1:3 5:0 1:1 0:3 ?
1. FC Köln Amateure 2:3 1:1 0:1 0:0 1:3 1:4 0:3 2:1 5:1 2:2 1:4 0:1 2:0 3:0 5:1 ?
TSC Euskirchen 1:0 0:2 1:1 2:1 0:3 1:4 1:0 2:2 0:2 4:2 1:1 2:1 0:4 0:0 0:1 ?
Bonner SC 0:3 0:0 1:2 0:2 0:0 2:2 1:3 3:2 1:0 0:0 0:0 2:1 3:0 0:2 0:2 ?
Germania Teveren 0:5 2:2 2:3 1:1 0:2 0:2 0:2 0:3 1:6 1:2 1:1 2:2 3:2 2:1 2:3 ?
SV Baesweiler 09 ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?

Aufstiegsspiel zur Oberliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Aufstiegsspiel zur Oberliga Nordrhein qualifizierten sich die Vizemeister der Mittelrheinliga, VfL Rheinbach, und Verbandsliga Niederrhein, Ratinger SV 04/19. Die Ratinger SV 04/19 stieg durch einen 2:1-Sieg nach Verlängerung auf neutralem Platz in Zons in die Oberliga auf.

Ergebnis (4.6.)
Ratinger SV 04/19 2:1 n.V (1:1) VfL Rheinbach

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]