Fußball-Regionalliga Bayern 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regionalliga Bayern 2017/18
Mannschaften 019
Spiele 342  (davon 100 gespielt)
Tore 339  (ø 3,39 pro Spiel)
Regionalliga Bayern 2016/17
3. Liga 2017/18

Die Saison 2017/18 der Regionalliga Bayern ist die sechste Spielzeit der Fußball-Regionalliga Bayern und die zehnte Spielzeit der Fußball-Regionalliga als vierthöchste Spielklasse in Deutschland.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der Regionalliga Bayern 2017/18

Für die Spielzeit 2017/18 qualifizierten sich folgende Vereine:

1 Der TSV 1860 München erhielt keine Lizenz für die 3. Liga. Er wurde vom Bayerischen Fußball-Verband für den Spielbetrieb in der Regionalliga zugelassen.[1]
2 Der FC Unterföhring stieg als Vizemeister auf, da der Meister SV Pullach auf den Aufstieg verzichtete.[2]

Auf- und Abstiegsregelung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufstieg in die 3. Liga

Der Meister ist für die Aufstiegsrunde zur 3. Fußball-Liga sportlich qualifiziert.

Abstieg aus der Regionalliga Bayern

Die zwei Mannschaften auf den Plätzen 18 und 19 der Regionalliga Bayern steigen am Ende der Saison ab. Die zwei Mannschaften auf den Plätzen 16 und 17 spielen mit den beiden Vizemeistern der Staffeln der Bayernliga die verbleibenden Plätze in der Regionalliga Bayern aus.

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TSV 1860 München (A)  11  8  2  1 027:700 +20 26
 2. 1. FC Schweinfurt 05  11  6  3  2 022:140  +8 21
 3. SpVgg Bayreuth  11  6  1  4 022:210  +1 19
 4. FC Bayern München II  10  5  3  2 023:150  +8 18
 5. TSV 1860 Rosenheim  11  5  3  3 019:150  +4 18
 6. FV Illertissen  12  5  3  4 020:190  +1 18
 7. TSV Buchbach  11  5  2  4 015:140  +1 17
 8. VfR Garching  10  5  2  3 018:180  ±0 17
 9. FC Augsburg II  10  5  1  4 026:130 +13 16
10. SV Wacker Burghausen  11  4  3  4 016:150  +1 15
11. FC Ingolstadt 04 II  10  4  2  4 014:160  −2 14
12. SpVgg Greuther Fürth II  10  4  2  4 010:130  −3 14
13. 1. FC Nürnberg II  10  4  1  5 024:230  +1 13
14. SV Schalding-Heining  11  4  1  6 018:270  −9 13
15. VfB Eichstätt (N)  10  3  2  5 018:210  −3 11
16. FC Pipinsried (N)  10  3  2  5 010:220 −12 11
17. SV Seligenporten  10  2  1  7 010:200 −10 07
18. FC Memmingen  10  2  0  8 011:220 −11 06
19. FC Unterföhring (N)  9  0  4  5 012:200  −8 04
Stand: 19. September 2017[3]

Bemerkung: Zweite Mannschaften von höherklassigen Vereinen sind nicht zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

(A) Absteiger aus der 2. Bundesliga
(N) Aufsteiger aus der Bayernliga

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele der Saison dar. Die Heimmannschaften sind in der linken Spalte, die Gastmannschaften in der oberen Zeile aufgelistet.

2017/18 TSV 1860 München FC Bayern München II FC Augsburg II FC Memmingen FV Illertissen 1. FC Nürnberg II FC Ingolstadt 04 II 1. FC Schweinfurt 05 TSV 1860 Rosenheim Wacker Burghausen VfR Garching SpVgg Oberfranken Bayreuth TSV Buchbach SV Schalding-Heining SpVgg Greuther Fürth II SV Seligenporten VfB Eichstätt FC Unterföhring FC Pipinsried
TSV 1860 München 5:0 5:3 0:0 2:0 3:1 1:0
FC Bayern München II 5:0 2:1 1:1 0:1
FC Augsburg II 5:1 1:2 4:1 2:0
FC Memmingen 1:4 0:5 1:2 4:2 0:2
FV Illertissen 1:0 1:4 0:2 1:1 7:1 3:1
1. FC Nürnberg II 1:2 4:2 2:4 2:1 4:0
FC Ingolstadt 04 II 2:1 0:1 1:2 1:1
1. FC Schweinfurt 05 2:1 3:1 1:1 1:0 4:1
TSV 1860 Rosenheim 1:1 1:1 0:2 2:2 2:0 4:1
SV Wacker Burghausen 1:4 2:3 0:0 3:0 2:1 0:1 2:2
VfR Garching 0:3 2:2 2:4 0:0 2:4
SpVgg Oberfranken Bayreuth 0:5 2:0 3:1 3:1 0:1 4:1
TSV Buchbach 1:0 2:1 2:3 2:0 2:1 1:1
SV Schalding-Heining 1:4 4:2 1:3 2:0 3:1 4:2
SpVgg Greuther Fürth II 0:0 1:0 3:2 2:1
SV Seligenporten 0:0 3:1 1:4 0:1 0:2 2:0
VfB Eichstätt 2:3 3:2 2:3 2:2 3:3
FC Unterföhring 2:2 2:3 1:3 2:2 0:1
FC Pipinsried 0:4 0:3 0:2 2:01
Stand: 19. September 2017
1 Das BfV-Sportgericht wertete die Partie 2:0 für den FC Pipinsried, da die SpVgg Greuther Fürth II mutwillig einen Spielabbruch verursacht habe.[4]

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet; soweit ein Nachnamen vorhanden ist, nach diesem.

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1. DeutschlandDeutschland Fabian Schnabel SV Schalding-Heining 8
DeutschlandDeutschland Kwasi Okyere Wriedt FC Bayern München II
3. DeutschlandDeutschland Adam Jabiri 1. FC Schweinfurt 05 7
KroatienKroatien Ivan Knezevic SpVgg Bayreuth
DeutschlandDeutschland Marco Richter FC Augsburg II
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Yomi Scintu VfB Eichstätt
7. DeutschlandDeutschland Thomas Breu TSV Buchbach 6
DeutschlandDeutschland Nico Karger TSV 1860 München
RumänienRumänien Sascha Marinkovic SV Wacker Burghausen
DeutschlandDeutschland Sascha Mölders TSV 1860 München
DeutschlandDeutschland Alexander Nollenberger FV Illertissen
Stand: 19. September 2017[5]

Zuschauertabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Stadion Kapazität Zuschauer pro Spiel Auslastung ausverkauft
01. TSV 1860 München.svg TSV 1860 München Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße 12.500 37.200 12.400 99,2 % 2/31
02. Logo FC Memmingen.svg FC Memmingen Memminger Arena 5.100 6.656 2.219 43,5 % 1/3
03. SpVgg Bayreuth.svg SpVgg Oberfranken Bayreuth Hans-Walter-Wild-Stadion 21.500 6.184 1.546 7,2 % 0/4
04. Logo SV-Schalding-Heining2.svg SV Schalding-Heining Städtische Sportanlage am Reuthinger Weg 2.500 6.112 1.528 61,1 % 1/4
05. TSV Buchbach.svg TSV Buchbach SMR-Arena 2.516 4.910 1.228 48,8 % 1/4
06. VfB Eichstätt Logo.jpg VfB Eichstätt Liqui-Moly-Stadion 3.000 4.882 1.221 40,7 % 0/4
07. 1. FC Schweinfurt 05.svg 1. FC Schweinfurt 05 Willy-Sachs-Stadion 16.500 3.297 1.649 10 % 0/2
08. Wacker Burghausen.svg SV Wacker Burghausen Wacker-Arena 10.000 3.220 805 8,1 % 0/4
09. Logo FC Bayern München.svg FC Bayern München II Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße 10.500 2.432 811 7,7 % 0/3
10. Vfr-garching.png VfR Garching Stadion am See 4.000 2.400 800 20 % 0/3
11 FV Illertissen.svg FV Illertissen Vöhlinstadion 3.000 2.120 707 23,6 % 0/3
12. TSV 1860 Rosenheim Logo.svg TSV 1860 Rosenheim Jahnstadion 6.000 1.350 338 5,6 % 0/4
13. FC Pipinsried.png FC Pipinsried Stadion an der Reichertshausener Straße 2.500 1.350 675 27 % 0/2
14. FC Unterfoehring Logo.png FC Unterföhring Sportpark Heimstetten 3.000 1.300 433 14,4 % 0/
15. FC Nürnberg Logo.png 1. FC Nürnberg II Max-Morlock-Stadion 50.000 1.049 350 0,7 % 0/3
16. Wappen FC Augsburg 1969.png FC Augsburg II Rosenaustadion 31.354 750 375 1,2 % 0/2
17. SV Seligenporten.svg SV Seligenporten M.A.R. Arena 5.000 750 250 5,0 % 0/3
18. FC Ingolstadt 04 logo.png FC Ingolstadt 04 II ESV-Stadion 11.400 450 225 2,0 % 0/2
19. SpVgg Greuther Fürth logo.png SpVgg Greuther Fürth II Sportpark Ronhof Thomas Sommer 18.000 445 223 1,2 % 0/2
Gesamt 218.370 86.857 1.497 22,5 % 5/58
Stand: 20. August 2017 [6]
1 Aufgrund der Fan-Ausschreitungen in den Relegationsspielen zur 2. Bundesliga verurteilte der DFB den TSV 1860 München zum vollständigen Zuschauerausschluss im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg II.[7] Dieses Spiel geht daher nicht in die Zuschauerstatistik ein.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fußball-Regionalliga Bayern 2017/18 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Löwen erhalten Zulassung für die Regionalliga Bayern. In: tsv1860.de. TSV 1860 München, 16. Juni 2017, abgerufen am 16. Juni 2017.
  2. Klarheit in Pullach. In: sueddeutsche.de. Süddeutsche Zeitung, 20. Februar 2017, abgerufen am 18. Juli 2017.
  3. Regionalliga Bayern – Spieltag / Tabelle. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, abgerufen am 21. September 2017.
  4. Spielwertung für Pipinsried und saftige Strafe für Fürth. In: FuPa.net. FuPa, 16. August 2017, abgerufen am 18. August 2017.
  5. Regionalliga Bayern – Torjäger. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, abgerufen am 21. September 2017.
  6. Besucherzahlen 17/18. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 22. August 2017.
  7. Vollständiger Zuschauerausschluss für 1860. In: dfb.de. Deutscher Fußball-Bund e.V., 24. Juli 2017, abgerufen am 8. August 2017.