Fußball-Regionalliga Bayern 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regionalliga Bayern 2017/18
Meister TSV 1860 München
DFB-Pokal TSV 1860 München
Relegation ↑ TSV 1860 München
Relegation ↓ FC Memmingen
SpVgg Bayreuth
Absteiger SV Seligenporten
FC Unterföhring
Mannschaften 019
Spiele 342  + 6 Relegationsspiele
 (davon 342 gespielt)
Tore 1.082  (ø 3,16 pro Spiel)
Zuschauer 487.986  (ø 1427 pro Spiel)
Torschützenkönig Adam Jabiri (1. FC Schweinfurt 05), 28 Tore
Regionalliga Bayern 2016/17
3. Liga 2017/18

Die Saison 2017/18 der Regionalliga Bayern war die sechste Spielzeit der Fußball-Regionalliga Bayern und die zehnte Spielzeit der Fußball-Regionalliga als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie begann am 13. Juli 2017 mit dem Spiel FC Memmingen gegen den TSV 1860 München (1:4) und endete am 12. Mai 2018. Vom 5. Dezember 2017 bis zum 23. Februar 2018 wurde die Saison durch eine Winterpause unterbrochen.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der Regionalliga Bayern 2017/18

Für die Spielzeit 2017/18 qualifizierten sich folgende Vereine:

1 Der TSV 1860 München erhielt keine Lizenz für die 3. Liga. Er wurde vom Bayerischen Fußball-Verband für den Spielbetrieb in der Regionalliga zugelassen.[1]
2 Der FC Unterföhring stieg als Vizemeister auf, da der Meister SV Pullach auf den Aufstieg verzichtete.[2]

Auf- und Abstiegsregelung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufstieg in die 3. Liga

Der Meister ist für die Aufstiegsrunde zur 3. Fußball-Liga sportlich qualifiziert.

Abstieg aus der Regionalliga Bayern

Die zwei Mannschaften auf den Plätzen 18 und 19 der Regionalliga Bayern steigen am Ende der Saison ab. Die zwei Mannschaften auf den Plätzen 16 und 17 spielen mit den beiden Vizemeistern der Staffeln der Bayernliga die verbleibenden Plätze in der Regionalliga Bayern aus.

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TSV 1860 München (A)  36  26  5  5 087:270 +60 83
 2. FC Bayern München IIB  36  22  8  6 084:410 +43 74
 3. 1. FC Schweinfurt 05  36  20  8  8 079:520 +27 68
 4. VfR Garching  36  17  5  14 067:670  ±0 56
 5. 1. FC Nürnberg IIB  36  17  4  15 070:610  +9 55
 6. FC Ingolstadt 04 IIB  36  16  5  15 068:570 +11 53
 7. VfB Eichstätt (N)  36  14  10  12 055:560  −1 52
 8. FC Augsburg IIB  36  14  8  14 055:440 +11 50
 9. SV Wacker Burghausen  36  14  8  14 053:490  +4 50
10. FV Illertissen  36  12  13  11 050:500  ±0 49
11. SV Schalding-Heining  36  15  4  17 059:720 −13 49
12. TSV Buchbach  36  12  10  14 050:560  −6 46
13. SpVgg Greuther Fürth IIB  36  13  7  16 044:510  −7 46
14. FC Pipinsried (N)1  36  11  11  14 043:620 −19 44
15. TSV 1860 Rosenheim  36  9  14  13 043:550 −12 41
16. FC Memmingen  36  10  9  17 047:580 −11 39
17. SpVgg Bayreuth  36  11  5  20 053:790 −26 38
18. SV Seligenporten  36  9  9  18 039:580 −19 36
19. FC Unterföhring (N)  36  3  11  22 036:870 −51 20
Stand: Saisonende[3]
  • Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga und am DFB-Pokal 2018/19
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Verbleib in der Regionalliga Bayern
  • Absteiger in die Bayernliga 2018/19
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga
    (N) Aufsteiger aus der Bayernliga
    1 Der SV Seligenporten erstattete nach Saisonende beim Verbands-Sportgericht Anzeige gegen den FC Pipinsried, da dieser Spieler eingesetzt habe, die keine Vereinsmitglieder seien. Die Abschlusstabelle kann sich dadurch noch verändern.[4]
    B Bemerkung: Zweite Mannschaften von höherklassigen Vereinen sind nicht zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele der Saison dar. Die Heimmannschaften sind in der linken Spalte, die Gastmannschaften in der oberen Zeile aufgelistet.

    2017/18 TSV 1860 München FC Bayern München FC Augsburg II FC Memmingen FV Illertissen 1. FC Nürnberg II FC Ingolstadt 04 II 1. FC Schweinfurt 05 TSV 1860 Rosenheim Wacker Burghausen VfR Garching SpVgg Oberfranken Bayreuth TSV Buchbach SV Schalding-Heining SpVgg Greuther Fürth II SV Seligenporten VfB Eichstätt FC Unterföhring FC Pipinsried
    TSV 1860 München 0:1 1:1 2:0 5:0 5:3 0:0 3:1 2:0 3:1 4:1 3:0 2:1 3:0 1:0 3:0 5:0 2:0 3:0
    FC Bayern München II 3:1 2:1 1:1 1:1 1:3 5:0 2:1 2:1 5:0 2:1 5:0 4:0 1:2 1:1 3:1 2:0 5:2 0:1
    FC Augsburg II 3:2 5:1 1:0 0:0 1:0 4:1 1:3 2:2 1:0 1:2 4:1 2:0 0:2 0:1 2:2 0:1 2:0 1:1
    FC Memmingen 1:4 0:0 0:5 0:1 0:1 4:3 3:4 0:1 2:2 1:2 2:1 1:1 3:1 3:2 4:2 0:2 2:2 3:1
    FV Illertissen 0:2 2:1 2:0 1:0 1:4 1:2 2:3 3:2 0:0 0:2 2:2 1:1 7:1 0:3 3:1 2:1 2:0 0:0
    1. FC Nürnberg II 2:2 1:2 4:2 2:0 3:0 2:0 2:4 6:2 1:0 0:1 3:2 1:3 6:3 0:2 1:2 2:1 5:0 4:0
    FC Ingolstadt 04 II 1:4 0:2 0:0 2:1 0:1 2:1 2:3 0:1 1:4 4:1 6:0 1:2 1:1 2:1 1:1 6:0 5:1 1:3
    1. FC Schweinfurt 05 1:3 1:1 2:1 3:1 1:1 3:0 0:3 0:0 2:1 3:0 7:3 1:0 3:1 2:0 4:1 4:1 7:2 1:2
    TSV 1860 Rosenheim 1:1 0:2 0:2 1:4 1:1 1:1 0:2 2:2 3:2 2:2 1:0 2:2 2:0 4:1 0:1 2:2 0:0 0:1
    SV Wacker Burghausen 2:0 3:1 2:1 2:0 1:4 4:0 2:3 0:0 1:1 4:1 3:1 2:5 3:0 2:1 1:0 0:1 0:0 2:2
    VfR Garching 0:3 2:2 2:0 3:0 3:2 1:2 1:1 2:4 2:4 0:0 2:4 3:2 3:2 0:1 2:1 3:1 3:1 1:3
    SpVgg Oberfranken Bayreuth 1:4 0:5 4:1 0:1 2:0 2:0 3:1 3:1 1:1 0:2 2:3 1:3 0:3 0:1 3:0 1:3 1:2 4:1
    TSV Buchbach 1:0 0:3 1:1 1:1 2:2 2:2 0:3 1:0 2:1 3:0 2:3 1:1 0:3 0:2 2:0 2:1 1:1 1:3
    SV Schalding-Heining 1:4 2:4 2:1 0:3 2:1 4:2 1:3 1:2 3:0 2:1 1:3 0:1 2:0 3:2 3:1 1:1 4:2 1:12
    SpVgg Greuther Fürth II 0:2 0:3 0:0 1:0 1:1 0:2 1:2 2:2 2:0 2:0 2:1 1:1 3:2 2:1 2:1 2:2 1:2 1:2
    SV Seligenporten 0:0 2:2 0:1 0:0 1:1 3:1 1:4 1:1 0:1 0:2 0:2 2:0 0:4 0:2 3:1 0:0 5:0 3:0
    VfB Eichstätt 1:2 2:3 3:2 2:2 1:1 0:1 1:0 3:0 1:1 2:1 2:1 2:3 3:1 4:0 2:0 0:0 2:2 3:3
    FC Unterföhring 0:3 2:2 0:2 1:1 0:3 2:2 2:0 1:1 2:3 1:3 1:5 2:2 0:1 1:2 2:2 2:3 0:1 0:1
    FC Pipinsried 0:3 1:4 0:4 0:3 1:1 3:0 2:5 0:2 0:0 0:0 3:3 1:3 0:0 1:1 2:01 0:1 1:3 3:0
    Stand: Saisonende
    1 Das BfV-Sportgericht wertete die Partie 2:0 für den FC Pipinsried, da die SpVgg Greuther Fürth II mutwillig einen Spielabbruch verursacht habe.[5]
    2 Wegen eines Notarzteinsatzes wurde das Spiel in der 79. Minute beim Stand von 1:0 für Pipinsried abgebrochen und am 3. Mai 2018 nachgeholt.[6]

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet; soweit ein Nachnamen vorhanden ist, nach diesem.

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    01. DeutschlandDeutschland Adam Jabiri 1. FC Schweinfurt 05 28
    02. DeutschlandDeutschland Kwasi Okyere Wriedt FC Bayern München II 21
    03. DeutschlandDeutschland Fabian Eberle VfB Eichstätt 20
    04. DeutschlandDeutschland Sascha Mölders TSV 1860 München 19
    05. DeutschlandDeutschland Dennis Niebauer VfR Garching 16
    06. RumänienRumänien Sascha Marinkovic SV Wacker Burghausen 15
    07. DeutschlandDeutschland Manuel Feil 1. FC Nürnberg II 14
    DeutschlandDeutschland Nico Karger TSV 1860 München
    DeutschlandDeutschland Markus Ziereis TSV 1860 München
    10. DeutschlandDeutschland Markus Gallmaier SV Schalding-Heining 13
    OsterreichÖsterreich Patrick Hasenhüttl FC Ingolstadt II
    DeutschlandDeutschland Fabian Schnabel SV Schalding-Heining
    Stand: Saisonende[7]

    Zuschauertabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Reihenfolge ist nach dem Zuschauerschnitt sortiert.

    Verein Stadion Kapazität Zuschauer pro Spiel Heimspiele
    01. TSV 1860 München.svg TSV 1860 München Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße 12.500 211.900 12.465 17 1
    02. Wappen FC Augsburg 1969.png FC Augsburg II Rosenaustadion3 31.354 25.845 1.436 18
    03. 1. FC Schweinfurt 05.svg 1. FC Schweinfurt 05 Willy-Sachs-Stadion 15.060 24.021 1.335 18
    04. Wacker Burghausen.svg SV Wacker Burghausen Wacker-Arena 10.000 22.948 1.275 18
    05. FC Nürnberg Logo.png 1. FC Nürnberg II Max-Morlock-Platz (bei Risikospielen Max-Morlock-Stadion) 7.000 22.029 1.224 18
    06. FC Bayern München logo (2017).svg FC Bayern München II Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße 12.500 20.509 1.139 18
    07. Logo SV-Schalding-Heining2.svg SV Schalding-Heining Städtische Sportanlage am Reuthinger Weg 2.500 18.913 1.051 18
    08. SpVgg Bayreuth.svg SpVgg Oberfranken Bayreuth Hans-Walter-Wild-Stadion 21.500 18.476 1.026 18
    09. Logo FC Memmingen.svg FC Memmingen Memminger Arena 5.100 18.239 1.013 18
    10. VfB Eichstaett Logo.png VfB Eichstätt2 Liqui-Moly-Stadion 2.090 16.078 893 18
    11. TSV Buchbach.svg TSV Buchbach SMR-Arena 2.516 14.920 829 18
    12. FC Pipinsried.png FC Pipinsried Stadion an der Reichertshausener Straße 2.500 14.070 782 18
    13. FV Illertissen.svg FV Illertissen Vöhlinstadion 3.000 11.942 663 18
    14. TSV 1860 Rosenheim Logo.svg TSV 1860 Rosenheim Jahnstadion 6.000 10.058 559 18
    15. Vfr-garching.png VfR Garching Stadion am See 4.000 9.585 533 18
    16. LogoFCIngolstadt04.png FC Ingolstadt 04 II ESV-Stadion 11.400 8.309 462 18
    17. SV Seligenporten.svg SV Seligenporten M.A.R. Arena 5.000 8.140 452 18
    18. FC Unterfoehring Logo.png FC Unterföhring Sportpark Heimstetten 3.000 6.190 344 18
    19. SpVgg Greuther Fürth 2017.svg SpVgg Greuther Fürth II Sportpark Ronhof Thomas Sommer 18.000 5.814 323 18
    Gesamt 218.370 487.986 1.427 341
    Stand: Saisonende[8]
    1 Aufgrund der Fan-Ausschreitungen in den Relegationsspielen zur 2. Bundesliga verurteilte der DFB den TSV 1860 München zum vollständigen Zuschauerausschluss im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg II.[9] Dieses „Geisterspiel“ geht daher nicht in die Zuschauerstatistik ein.
    2 Für das Spiel gegen den TSV 1860 München wurde die Stadionkapazität einmalig auf 2830 Plätze erhöht. Dies ist in den Zuschauerschnitt mit eingerechnet.
    3 Das Spiel gegen den TSV 1860 München wurde in der WWK Arena ausgetragen.

    Trainerwechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Tabellen­platz Trainer Grund Datum Nachfolger Quelle
    FC Augsburg II
    FC Augsburg II 13. DeutschlandDeutschland Christian Wörns Rücktritt 6. August 2017 DeutschlandDeutschland Dominik Reinhardt [10][11]
    FC Ingolstadt 04 II FC Ingolstadt 04 II 11. DeutschlandDeutschland Stefan Leitl Cheftrainer der Profimannschaft 22. August 2017 DeutschlandDeutschland Roland Reichel (interim) [12][13]
    3. DeutschlandDeutschland Roland Reichel Ende der Interimszeit 6. Oktober 2017 DeutschlandDeutschland Ersin Demir [14]
    FC Memmingen FC Memmingen 18. DeutschlandDeutschland Stefan Anderl Entlassung 29. September 2017 DeutschlandDeutschland Bernd Kunze (interim) [15][16]
    DeutschlandDeutschland Bernd Kunze Ende der Interimszeit 14. Januar 2018 DeutschlandDeutschland Stephan Baierl [17]
    FC Unterföhring
    FC Unterföhring 19. DeutschlandDeutschland Thomas Seethaler Entlassung 4. Oktober 2017 DeutschlandDeutschland Peter Faber [18][19]
    SpVgg Bayreuth
    SpVgg Bayreuth 14. DeutschlandDeutschland Marc Reinhardt Rücktritt 29. Oktober 2017 DeutschlandDeutschland Christian Stadler [20][21]
    FV Illertissen
    FV Illertissen 6. KroatienKroatien Ilija Aračić Co-Trainer beim VfB Stuttgart 30. Januar 2018 DeutschlandDeutschland Herbert Sailer [22]
    Wacker Burghausen
    Wacker Burghausen 16. DeutschlandDeutschland Patrick Mölzl Beurlaubung 30. Januar 2018 DeutschlandDeutschland Ronald Schmidt (interim) [23]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

     Commons: Fußball-Regionalliga Bayern 2017/18 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Löwen erhalten Zulassung für die Regionalliga Bayern. In: tsv1860.de. TSV 1860 München, 16. Juni 2017, abgerufen am 16. Juni 2017.
    2. Klarheit in Pullach. In: sueddeutsche.de. Süddeutsche Zeitung, 20. Februar 2017, abgerufen am 18. Juli 2017.
    3. Regionalliga Bayern – Spieltag / Tabelle. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, abgerufen am 12. Mai 2018.
    4. Verbands-Sportgericht leitet Verfahren gegen Pipinsried ein. In: kicker.de. 22. Mai 2017, abgerufen am 22. Mai 2017.
    5. Spielwertung für Pipinsried und saftige Strafe für Fürth. In: FuPa.net. 16. August 2017, abgerufen am 18. August 2017.
    6. Schwarzer Freitag in Schalding: Zuschauer kollabiert und reanimiert, Spiel wird abgebrochen. In: heimatsport.de. Abgerufen am 14. April 2018.
    7. Regionalliga Bayern – Torjäger. In: weltfussball.de. Abgerufen am 13. Mai 2018.
    8. Zuschauer 2017/18. In: weltfussball.de. Abgerufen am 12. Mai 2018.
    9. Vollständiger Zuschauerausschluss für 1860. In: dfb.de. Deutscher Fußball-Bund e.V., 24. Juli 2017, abgerufen am 8. August 2017.
    10. Rücktritt von U23-Trainer Wörns wirft Fragen auf. In: augsburger-allgemeine.de. 8. August 2017, abgerufen am 9. Oktober 2017.
    11. Ex-FCA-Profi Dominik Reinhardt übernimmt die U23. In: fcaugsburg.de. 25. August 2017, abgerufen am 9. Oktober 2017.
    12. Stefan Leitl: Ein Ex-Hachinger übernimmt den FC Ingolstadt. In: fupa.net. 23. August 2017, abgerufen am 9. Oktober 2017.
    13. "Wünsche Stefan nur das Beste". In: donaukurier.de. 29. August 2017, abgerufen am 9. Oktober 2017.
    14. Ersin Demir übernimmt U 21 des FC Ingolstadt von Stefan Leitl, der zum Profitrainer befördert wurde. In: donaukurier.de. 6. Oktober 2017, abgerufen am 20. Oktober 2017.
    15. FC Memmingen trennt sich von Cheftrainer Stefan Anderl. In: new-facts.eu. 29. September 2017, abgerufen am 9. Oktober 2017.
    16. Erstes Spiel für FC Memmingen unter Bernd Kunze gegen Bayreuth. In: all-in.de. 1. Oktober 2017, abgerufen am 9. Oktober 2017.
    17. Neu-Trainer Stephan Baierl: Es gibt nur eine Richtung. In: fc-memmingen.de. FC Memmingen, abgerufen am 7. Februar 2018.
    18. Unterföhring reagiert: Seethaler muss gehen. In: fupa.net. 5. Oktober 2017, abgerufen am 9. Oktober 2017.
    19. Peter Faber: Das ist Unterföhrings neuer Coach. In: fupa.net. 5. Oktober 2017, abgerufen am 9. Oktober 2017.
    20. Reinhardt tritt in Bayreuth zurück. In: kicker.de. 29. Oktober 2017, abgerufen am 6. November 2017.
    21. Christian Stadler übernimmt SpVgg Bayreuth. In: fupa.net. 30. Oktober 2017, abgerufen am 6. November 2017.
    22. Neuer Trainer beim FVI. In: fvillertissen.de. FV Illertissen, abgerufen am 7. Februar 2018.
    23. SV Wacker Burghausen beurlaubt Chef-Trainer Patrick Mölzl. In: wacker1930.de. Wacker Burghausen, abgerufen am 16. April 2018.