Fußball-Regionalliga Nordost 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Regionalliga Nordost 2014/15
Meister 1. FC Magdeburg
Aufsteiger 1. FC Magdeburg
Relegation ↑ 1. FC Magdeburg
Absteiger VFC Plauen1
1. FC Union Berlin II2
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 587  (ø 2,45 pro Spiel)
Zuschauer 404.920  (ø 1687 pro Spiel)
Torschützenkönig Christian Beck
(1. FC Magdeburg)
Regionalliga Nordost 2013/14
3. Liga 2014/15

Die Saison 2014/15 der Regionalliga Nordost war die siebte Spielzeit der Fußball-Regionalliga als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Es nahmen 16 Mannschaften teil.

Da der 1. FC Union Berlin seine zweite Mannschaft im Sommer vom Spielbetrieb abmeldete und die Liga zur Saison 2015/16 auf 18 Mannschaften aufgestockt wurde, gab es in dieser Saison keinen sportlichen Absteiger.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der Regionalliga Nordost 2014/15

Für die Spielzeit 2014/15 hatten sich folgende Vereine sportlich qualifiziert:

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die 3. Liga:
Für die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 3. Fußball-Liga qualifizierte sich der Meister 1. FC Magdeburg und setzte sich in dieser gegen Kickers Offenbach durch. Mit Magdeburgs Aufstieg wurde in der Regionalliga ein weiterer Platz für einen Verein aus der fünftklassigen Fußball-Oberliga Nordost frei.
  • Abstieg aus der Regionalliga Nordost:
Vor der Saison wurde beschlossen, die Regionalliga Nordost ab 2015/16 von 16 auf 18 Mannschaften aufzustocken.[1] Für das Erreichen der Sollstärke von 18 Mannschaften in der Saison 2015/16 gab es verschiedene Szenarien, abhängig vom sportlichen Verlauf sowohl der 3. Liga als auch der Aufstiegsrunde zur 3. Liga. Fest vorgesehen waren vor der Regionalligasaison 2014/15 mindestens ein und maximal drei Absteiger aus der Regionalliga in die Oberliga.
Am 1. Januar 2015 wurde ein Insolvenzverfahren für den VFC Plauen eröffnet und der Verein mit einem Zwangsabstieg belegt. Gegen diesen erhob der Insolvenzverwalter des Vereins Klage. Am 11. Mai 2015 nahm er im Namen des VFC Plauen die Klage zurück. Damit stand der Verein als Absteiger fest.
Am 7. April 2015 gab der 1. FC Union Berlin bekannt, seine zweite Mannschaft am Ende der Saison zurückzuziehen.
Aufgrund dessen gab es keinen sportlichen Absteiger aus der Regionalliga Nordost in die Oberliga Nordost.
  • Aufstieg in die Regionalliga Nordost:
Da kein Verein aus der 3. Liga in die Regionalliga abstieg und der VFC Plauen (Zwangsabstieg), der 1. FC Union Berlin II (Abmeldung) sowie der 1. FC Magdeburg (Aufstieg in die 3. Liga) die Regionalliga verließen, vergab der Nordostdeutsche Fußballverband an fünf Vereine aus der Oberliga Nordost Startplätze für die Regionalligasaison 2015/16.
Den direkten Aufstieg aus der Oberliga Nordost schafften die Meister FSV Optik Rathenow (Staffel Nord) und RB Leipzig II (Süd) sowie die Vize-Meister FC Schönberg 95 (Nord) und FC Oberlausitz Neugersdorf (Süd). In einem direkten Duell zwischen den Drittplatzierten beider Oberliga-Staffeln setzte sich der FSV 63 Luckenwalde (Nord) gegen den SSV Markranstädt (Süd) als letzter Aufsteiger aus der Oberliga Nordost durch.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. 1. FC Magdeburg  28  19  3  6 061:220 +39 60
 2. FSV Zwickau  28  16  9  3 045:210 +24 57
 3. FSV Wacker 90 Nordhausen  28  14  6  8 043:380  +5 48
 4. FC Carl Zeiss Jena  28  12  9  7 046:380  +8 45
 5. BFC Dynamo (N)  28  11  12  5 034:260  +8 45
 6. Hertha BSC II  28  12  6  10 050:410  +9 42
 7. Berliner AK 07  28  13  3  12 036:350  +1 42
 8. TSG Neustrelitz (M)  28  11  5  12 046:410  +5 38
 9. VfB Germania Halberstadt  28  11  4  13 043:440  −1 37
10. 1. FC Union Berlin II2  28  11  3  14 049:490  ±0 36
11. SV Babelsberg 03  28  7  10  11 032:340  −2 31
12. VfB Auerbach  28  9  4  15 028:560 −28 31
13. FSV Budissa Bautzen (N)  28  6  9  13 023:400 −17 27
14. ZFC Meuselwitz  28  5  7  16 027:520 −25 22
15. FC Viktoria 1889 Berlin  28  4  8  16 025:510 −26 20
16. VFC Plauen1  0  0  0  0 000:000  ±0 00
Legende
Platzierung zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga: 1. FC Magdeburg
Absteiger in Abhängigkeit von den Regionalliga-Aufsteigern und den Absteigern aus der 3. Liga
Platzierung zum Abstieg in die Oberliga Nordost: VFC Plauen
Rückzug vom Spielbetrieb: 1. FC Union Berlin II
(M) Meister der Vorjahres-Saison: TSG Neustrelitz
(N) Aufsteiger aus der Oberliga Nordost: BFC Dynamo, FSV Budissa Bautzen
1 Am 1. Januar 2015 wurde gegen den VFC Plauen ein Insolvenzverfahren eröffnet.[2] Nach den Regularien der Regionalliga stand Plauen damit als Absteiger fest und hätte den Spielbetrieb einstellen müssen. Im Sinne des Fußballs entschied der Verband am 28. Januar 2015 jedoch, Plauen weiterspielen zu lassen, ehe die Mannschaft am Saisonende in die Oberliga hätte absteigen müssen.[3] Am 20. Februar 2015 entschied der NOFV doch wieder, die Spiele Plauens nicht zu werten.[4] Gegen diese Entscheidung erwirkte der Insolvenzverwalter des VFC am 26. Februar 2015 eine einstweilige Verfügung, so dass die Spiele vorerst doch gewertet wurden.[5] Am 17. April 2015 wurde diese einstweilige Verfügung außer Kraft gesetzt und für den 13. Mai 2015 eine mündliche Verhandlung angesetzt. Gleichzeitig wurden die Spiele Plauens wieder annulliert.[6] Am 11. Mai 2015 gab der Insolvenzverwalter des VFC bekannt, dass man die Klage gegen den Zwangsabstieg zurücknehmen werde.[7]
2 Am 7. April 2015 gab der 1. FC Union Berlin bekannt, in der Saison 2015/16 seine U-23-Mannschaft nicht mehr zum Spielbetrieb anzumelden. Durch den Verzicht Unions gab es einen Absteiger weniger.[8]

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2014/15 TSG Neustrelitz 1. FC Magdeburg FC Carl Zeiss Jena 1. FC Union Berlin II FSV Wacker 90 Nordhausen FSV Zwickau VfB Auerbach FC Viktoria 1889 Berlin VFC Plauen ZFC Meuselwitz Berliner AK 07 Hertha BSC II VfB Germania Halberstadt SV Babelsberg 03 BFC Dynamo FSV Budissa Bautzen
TSG Neustrelitz 0:1 1:3 3:2 4:0 0:0 2:4 1:2 0:1 3:0 1:2 4:2 3:2 1:0 0:0 2:0
1. FC Magdeburg 1:2 3:0 3:2 1:1 0:0 3:0 1:2 5:0 3:0 1:0 2:1 4:0 1:0 1:1 2:0
FC Carl Zeiss Jena 2:2 0:4 3:0 1:1 0:2 4:0 3:1 5:0 1:1 0:0 4:1 1:0 1:1 1:1 2:1
1. FC Union Berlin II 1:3 2:3 3:1 0:1 3:3 4:0 2:3 1:0 4:1 2:0 1:1 0:3 3:1 0:1 1:1
FSV Wacker 90 Nordhausen 2:1 0:5 1:2 4:0 0:3 3:0 3:2 2:0 2:0 4:0 2:1 2:0 1:0 0:0 3:2
FSV Zwickau 1:0 1:0 2:1 0:3 3:0 4:0 3:0 0:0 1:1 3:0 3:2 1:2 1:1 0:0 0:0
VfB Auerbach 2:1 2:1 1:4 0:1 4:2 0:2 1:0 0:2 3:3 1:3 2:0 1:0 2:1 0:1 2:1
FC Viktoria 1889 Berlin 0:2 0:1 0:0 2:3 1:2 2:4 0:0 3:0 1:1 0:2 1:3 0:2 1:1 1:3 0:1
VFC Plauen 0:0 2:2 1:3 1:4 0:2 0:4 0:1 0:2 0:0 0:3 1:1 0:0 0:2 1:2 0:0
ZFC Meuselwitz 4:1 0:4 2:3 2:0 2:2 0:1 2:0 1:1 3:2 0:1 0:1 1:5 1:3 0:0 1:0
Berliner AK 07 0:3 2:1 1:2 2:0 1:0 2:3 3:1 5:0 1:4 3:0 0:3 1:0 1:0 1:3 0:0
Hertha BSC II 1:1 1:4 2:2 3:2 1:0 0:0 6:0 1:2 0:1 1:0 2:1 3:1 1:1 5:2 4:1
VfB Germania Halberstadt 2:1 4:2 2:1 1:3 1:1 3:1 2:0 2:0 6:1 0:2 2:5 1:1 0:2 0:3 0:0
SV Babelsberg 03 1:0 1:2 2:2 3:2 2:2 1:2 1:1 0:0 0:0 3:0 2:0 3:0 1:5 0:0 1:1
BFC Dynamo 4:2 0:1 3:1 1:3 0:2 0:0 0:0 1:1 2:1 3:1 0:0 0:3 3:2 1:0 1:1
FSV Budissa Bautzen 2:2 0:6 0:1 0:2 1:2 0:1 2:1 2:2 3:0 2:1 1:0 1:0 1:1 2:0 0:2

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft Tore
01. DeutschlandDeutschland Christian Beck 1. FC Magdeburg 18
02. SerbienSerbien Velimir Jovanović FC Carl Zeiss Jena 16
03. DeutschlandDeutschland Tugay Uzan 1. FC Union Berlin II 14
04. PortugalPortugal Telmo Teixeira-Rebelo VfB Germania Halberstadt 12
05. AlgerienAlgerien Karim Benyamina Berliner AK 07 11
06. BrasilienBrasilien Thiago Rockenbach Hertha BSC II 10
07. DeutschlandDeutschland Manuel Farrona-Pulido FSV Wacker 90 Nordhausen 9
DeutschlandDeutschland Lars Fuchs 1. FC Magdeburg
DeutschlandDeutschland Oliver Genausch FSV Zwickau
DeutschlandDeutschland Nico Hammann 1. FC Magdeburg
DeutschlandDeutschland Maximilian Zimmer SV Babelsberg 03
Quelle: kicker.de[9]

Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin-Prenzlauer Berg
Die Haupttribüne vom Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena
Name Stadt Verein Kapazität
MDCC-Arena Magdeburg 1. FC Magdeburg 27.250
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Berlin-Prenzlauer Berg BFC Dynamo 19.708
Ernst-Abbe-Sportfeld Jena FC Carl Zeiss Jena 12.630
Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam SV Babelsberg 03 10.786
Sternquell-Arena Plauen VFC Plauen 10.500
Poststadion Berlin-Moabit Berliner AK 07 10.000
HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ Berlin-Lichtenberg 1. FC Union Berlin II 09.900
Albert-Kuntz-Sportpark Nordhausen FSV Wacker 90 Nordhausen 08.000
Parkstadion Neustrelitz TSG Neustrelitz 07.000
Stadion auf dem Wurfplatz Berlin-Westend Hertha BSC II 05.400
bluechip-Arena Meuselwitz ZFC Meuselwitz 05.260
Friedensstadion Halberstadt VFB Germania Halberstadt 05.000
VfB-Stadion Auerbach/Vogtl. VfB Auerbach 05.000
Stadion Lichterfelde Berlin-Lichterfelde FC Viktoria 1889 Berlin 04.300
Sportforum „Sojus 31“ Zwickau FSV Zwickau 03.615
Stadion Müllerwiese Bautzen FSV Budissa Bautzen 03.000

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liga wird 2015 aufgestockt. In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, 23. Juni 2014, archiviert vom Original am 25. Juni 2014; abgerufen am 2. Juni 2015.
  2. Plauen stellt Spielbetrieb ein. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, 8. Januar 2015, abgerufen am 28. Januar 2015.
  3. Wende im Insolvenzfall Plauen: VFC spielt weiter. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, 28. Januar 2015, abgerufen am 28. Januar 2015.
  4. Der Fall VFC Plauen - Chronologie einer Posse. In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, 26. Februar 2015, archiviert vom Original am 21. Februar 2015; abgerufen am 28. Februar 2015.
  5. Einstweilige Verfügung: Spiele des VFC Plauen mit Wertung. In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, 26. Februar 2015, archiviert vom Original am 28. Februar 2015; abgerufen am 28. Februar 2015.
  6. Rolle rückwärts: Plauen will Oberliga spielen. In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, 11. Mai 2015, archiviert vom Original am 13. Mai 2015; abgerufen am 11. Mai 2015.
  7. Erneute Wende im "Fall Plauen". In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, 17. April 2015, archiviert vom Original am 19. April 2015; abgerufen am 20. April 2015.
  8. Union Berlin löst seine U23-Mannschaft auf. In: berliner-zeitung.de. Berliner Zeitung, 7. April 2015, abgerufen am 7. April 2015.
  9. Torjäger. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, abgerufen am 23. Mai 2015.