Fußball-Weltmeisterschaft 1962/Brasilien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Symbolische Darstellung der Flaggen von Brasilien und Mexiko auf einer ungarischen Sonderbriefmarke von 1962 zur Fußball-Weltmeisterschaft in Chile.

Dieser Artikel behandelt die brasilianische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1962.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Titelverteidiger war Brasilien automatisch qualifiziert.

Brasilianisches Aufgebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore Platzverweise
Torhüter
1 Gilmar Brasilien 1960Brasilien FC Santos 22.08.1930 6 0 0
22 Carlos José Castilho Brasilien 1960Brasilien Fluminense FC 27.11.1927 0 0 0
Abwehrspieler
2 Djalma Santos Brasilien 1960Brasilien SE Palmeiras 27.02.1929 6 0 0
3 Mauro Ramos Brasilien 1960Brasilien FC Santos 30.08.1930 6 0 0
5 Zózimo Brasilien 1960Brasilien Bangu AC 19.06.1932 6 0 0
6 Nílton Santos Brasilien 1960Brasilien Botafogo FR 16.05.1925 6 0 0
12 Jair Marinho Brasilien 1960Brasilien Fluminense FC 17.07.1936 0 0 0
13 Bellini Brasilien 1960Brasilien FC São Paulo 07.06.1930 0 0 0
14 Jurandir Brasilien 1960Brasilien FC São Paulo 12.11.1940 0 0 0
15 Altair Brasilien 1960Brasilien Fluminense FC 21.01.1938 0 0 0
Mittelfeldspieler
4 Zito Brasilien 1960Brasilien FC Santos 08.08.1932 6 1 0
8 Didi Brasilien 1960Brasilien Botafogo FR 08.10.1928 6 0 0
16 Zequinha Brasilien 1960Brasilien SE Palmeiras 18.11.1934 0 0 0
17 Mengálvio Brasilien 1960Brasilien FC Santos 17.12.1939 0 0 0
Stürmer
7 Garrincha Brasilien 1960Brasilien Botafogo FR 28.10.1933 6 4 0
9 Coutinho Brasilien 1960Brasilien FC Santos 11.06.1943 0 0 0
10 Pelé Brasilien 1960Brasilien FC Santos 23.10.1940 2 1 0
11 Pepe Brasilien 1960Brasilien FC Santos 25.02.1935 0 0 0
18 Jair Brasilien 1960Brasilien Portuguesa São Paulo 09.07.1940 0 0 0
19 Vavá Brasilien 1960Brasilien SE Palmeiras 12.11.1934 6 4 0
20 Amarildo Brasilien 1960Brasilien Botafogo FR 29.06.1939 4 3 0
21 Mário Zagallo Brasilien 1960Brasilien Botafogo FR 09.08.1931 6 0 0
Trainer
Brasilien 1960Brasilien Aymoré Moreira 16.10.1908

Spiele der brasilianischen Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 Brasilien 1960Brasilien Brasilien 4:1 5
2 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 2:3 3
3 Mexiko 1934Mexiko Mexiko 3:4 2
4 Spanien 1945Spanien Spanien 2:3 2
  • Brasilien 1960Brasilien Brasilien - Mexiko 1934Mexiko Mexiko 2:0 (0:0)

Stadion: Estadio Sausalito (Viña del Mar)

Zuschauer: 10.484

Schiedsrichter: Deinst (Schweiz)

Tore: 1:0 Zagallo (56.), 2:0 Pelé (73.)

  • Brasilien 1960Brasilien Brasilien - TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0:0 (0:0)

Stadion: Estadio Sausalito (Viña del Mar)

Zuschauer: 14.903

Schiedsrichter: Schwinte (Frankreich)

Tore: keine

  • Brasilien 1960Brasilien Brasilien - Spanien 1945Spanien Spanien 2:1 (0:1)

Stadion: Estadio Sausalito (Viña del Mar)

Zuschauer: 18.715

Schiedsrichter: Marino (Uruguay)

Tore: 0:1 Adelardo (35.), 1:1 Amarildo (72.), 2:1 Amarildo (86.)

Der amtierende Weltmeister Brasilien konnte spielerisch in der Vorrunden-Gruppe 3 nicht überzeugen. Zwar wurde das Team Gruppensieger, doch das 2:0 gegen Mexiko, das 0:0 gegen die Tschechoslowaken und das 2:1 gegen die Spanier waren meilenweit von den 58er-Leistungen entfernt. Zudem verletzte sich Pelé nach zwei Spielen so schwer (Muskelriss), dass er durch den jungen Amarildo für den Rest des Turniers ersetzt werden musste. Amarildo machte seine Sache jedoch überraschend gut und entwickelte sich zu einem der besten Spieler der WM. Unerwartet wurden die Tschechoslowaken hinter Brasilien Zweiter, obwohl die Spanier (mit Puskas, Gento und Suarez) höher eingeschätzt worden waren. Wie im ganzen Turnier, so dominierte auch bei der ČSSR die Defensivabteilung, die mit Pluskal, Popluhar und vor allem Masopust eine überragende Läuferreihe aufstellen konnte.

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17.736 Estadio Sausalito (Viña del Mar) Brasilien 1960Brasilien Brasilien EnglandEngland England Schwinte (Frankreich) 3:1 (1:1) 1:0 Garrincha (31.)
1:1 Hitchens (38.)
2:1 Vavá (53.)
3:1 Garrincha (59.)

In Viña del Mar trafen Brasilien und England aufeinander. Ein überragender Rechtsaußen Garrincha war der Matchwinner in einer Begegnung, in der die Brasilianer erstmals voll überzeugen konnten. Garrinchas zwei Tore und ein Treffer von Vavá bei einem Gegentor zum 1:1 von Hitchens, dem Mittelstürmer von Inter Mailand, bedeuteten das 3:1 und den Einzug des Favoriten ins Halbfinale.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

76.500 Estadio Nacional de Chile (Santiago de Chile) Brasilien 1960Brasilien Brasilien ChileChile Chile Yamasaki (Peru) 4:2 (2:1) 1:0 Garrincha (9.)
2:0 Garrincha (32.)
2:1 Toro (42.)
3:1 Vavá (47.)
3:2 Sánchez (61.) 11m
4:2 Vavá (78.)

Am 13. Juni trafen in Santiago Chile und Brasilien aufeinander. Auch in dieser Partie zeigten die Brasilianer ihr ganzes Können. Zweimal Vava und Garrincha machten alle Endspielträume Chiles zunichte, die ihrerseits durch Leonel Sanchez und Toro zu den Gegentreffern zum 2:4-Endstand kamen.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

68.679 Estadio Nacional de Chile (Santiago de Chile) Brasilien 1960Brasilien Brasilien TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Latitschew (Sowjetunion) 3:1 (1:1) 0:1 Masopust (15.)
1:1 Amarildo (17.)
2:1 Zito (69.)
3:1 Vavá (78.)

Gut 60.000 Zuschauer wollten das Endspiel zwischen Brasilien und dem Überraschungsfinalisten Tschechoslowakei in Santiago sehen. Die Brasilianer hatten gegen die kompakte ČSSR-Abwehr wie beim 0:0-Vorrundenspiel zu Beginn kein Rezept. Die tschechischen Defensivspieler konterten die südamerikanische Abwehr über die rechte Seite in der 15. Minute aus und gingen durch Masopust in Führung. Durch den Pelé-Ersatz Amarildo kam der Favorit schon drei Minuten später zum Ausgleich. Erst durch zwei eklatante Fehler des bis dahin überragenden Schroif im Tor der Tschechoslowaken kam Brasilien in der 69. und 77. Minute zu den entscheidenden Treffern zum 3:1-Sieg in einer über weite Strecken eher mittelmäßigen Partie[1]. In der unbeschwerten Schlussphase des Finales zeigten die Brasilianer dann ihr Können und gewannen den Titel.

Weltmeister 1962
Brasilien 1960Brasilien
Brasilien
Zweiter Titel

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Giuseppe Meazza Milan (ITA)16 Dec 1961 - 00:00 Local time